Wissensvermittlung » Fokus Schule

Die EnergieAgentur.NRW kooperiert bei Veranstaltungen und plant, Schülerfirmen besondere Hilfe anzubieten, die sich in Zukunft mit einer nachhaltigen Geschäftsidee aus dem Themenfeld Energie beschäftigen möchten. Diese werden unter dem Slogan „Energy.Business&School“ begleitet.
Foto: EnergieAgentur.NRW

Schülerfirmen

Loading the player...
Loading the player...
Start des Repair-Cafés am 17. Januar 2017.
Foto: St.-Pius-Gymnasium

Projekt des Monats: Ökologisches Jahr am St.-Pius-Gymnasium in Coesfeld

Mitmachen bei der Schülerfirma-Aktion START ME UP!

Loading the player...
/wissen/schuelerfirmen
/eanrw/kologisches_jahr_am_st.-pius-gymnasium_in_coesfeld
/wissen/schuelerfirmen/mitmachen_schuelerfirmen
/wissen/start_me_up__schuelerfirmen_mit_energie

Information

Berufswelt Energie

EnergieJobs.NRW

Das Projekt EnergieJobs.NRW bringt Unternehmen, die Ihren technischen Nachwuchs sichern wollen, mit Schülerinnen und Schülern zusammen, die sich für Klimaschutz und Energietechnik interessieren.

Die EnergieAgentur.NRW koordiniert das Projekt. Das Angebot von EnergieJobs.NRW:

  • Kostenlose Buchung von Referenten für Schulveranstaltungen und Messen zur Berufsorientierung
  • Ein Projekttag für Schulklassen bei einer lokalen Bildungseinrichtung (z.B. EnergyLab vom Wissenschaftspark Gelsenkirchen)
  • Webseite EnergieJobs.NRW bietet für Schulabgänger, Studierende,  Lehrer und Eltern die Möglichkeit sich über die Arbeitswelt der erneuerbaren Energien zu informieren.
    Die Webseite präsentiert einen Überblick über die zahlreichen Berufe der Energiewirtschaft und die Wege – über Ausbildung, Studium oder Weiterbildung – dorthin.

Wie können sich Unternehmen beteiligen?
Berufsorientierung entsteht vor allem durch praktische Anschauung. Zur Mitwirkung im Projekt eingeladen sind deshalb Unternehmen mit inhaltlichem Bezug zum Thema Energie (Energieversorger, Technologie-Entwickler/Hersteller, Planungs-/Installationsbetriebe, u.v.m.), die sich engagieren, z.B. durch

  • ein Angebot an Ausbildungsplätzen,
  • Praktika oder Probestudium für Schülerinnen und Schüler,
  • Betriebs-/Laborbesichtigungen,
  • Teilnahme an Informationsveranstaltungen an Schulen