Wissensvermittlung

Information

Praxis-Werkstatt „Technikkompetenz für digitale Veranstaltungen“

Die zweitägige Werkstatt dient der praktischen Anwendung der verschiedenen Tools von Zoom
Die zweitägige Werkstatt dient der praktischen Anwendung der verschiedenen Tools von Zoom
Bei digitalen Veranstaltungen ist die Technikkompetenz die Schwester der Methodenkompetenz. Denn Online-Moderator/innen benötigen nicht nur methodisch-didaktisches Wissen, um sich im virtuellen Raum sicher zu bewegen: Die Didaktik erfordert auch ein gewisses technisches Können, um digitale Veranstaltungen mit Zoom & Co. durchzuführen. Deshalb hat die EnergieAgentur.NRW als Follow-up des Webinars „Methodik und Didaktik von Online-Veranstaltungen“ eine Praxis-Werkstatt für Online-Moderator/innen und Online-Referent/innen entwickelt, die sie auf Wunsch auch als Inhouse-Weiterbildung durchführt.

Kompetenzerwerb durch das „Learning by doing“

Bei diesem Online-Workshop steht das praktische Tun der Teilnehmer/innen im Vordergrund: Sie probieren zunächst verschiedene Tools der Anwendung Zoom aus und fertigen dann in Eigenarbeit je eine Übungssequenz an, die sie anschließend präsentieren und in der Gruppe reflektieren.

„Die Teilnehmer/innen der bisherigen Werkstatt-Termine schätzen vor allem die kleine Gruppengröße, die angenehme Lernatmosphäre und die Möglichkeit, verschiedene Tools von Zoom wie etwa Whiteboards und Breakout-Sessions in einem geschützten Raum selber einmal auszuprobieren“, erläutert Tom Küster, der das Konzept dieser zweitägigen Übungswerkstatt für Online-Moderator/innen entwickelt hat und sie auch durchführt. „Außerdem wird der Kompetenzerwerb der Teilnehmer/innen durch ihre kurzen Übungspräsentationen unterstützt.“

Zielgruppe dieses Inhouse-Angebotes

Unternehmen, Kommunen, Kreise, Vereine, Kammern, Verbände, Weiterbildungseinrichtungen u.ä..

Die EnergieAgentur.NRW empfiehlt, vor der Teilnahme an dieser Praxis-Werkstatt zunächst das regelmäßig angebotene Webinar „Methodik und Didaktik von Online-Veranstaltungen“ zu besuchen, um die für den virtuellen Raum erforderliche Methodenkompetenz aufzubauen; alternativ können Interessent/innen auch die Teilnehmerunterlage des Webinars, den elektronischen, rund 80 Seiten umfassenden Leitfaden „Methodik und Didaktik von Online-Veranstaltungen“, erwerben (Gebühr: 49 Euro netto).

Teilnehmeranzahl

6 - 8 Teilnehmer

Erforderliches Equipment
  • Notebook mit Kamera oder PC mit Webcam
  • stabile Internet-Verbindung
  • Kopfhörer oder Headset
  • Zoom-kompatible IT-Sicherheitsstandards
Webinar-Trainer

Dipl.-Päd. Tom Küster
(zertifiziert von CLC, Stuttgart; durchschnittliche Teilnehmerbewertung: 1,25)

Termine

nach Absprache (zwei Termine im Abstand von mindestens einer Woche)

Abbildung: EnergieAgentur.NRW, Tom Küster
Abbildung: EnergieAgentur.NRW, Tom Küster

Dauer

Jeder der zwei Termine umfasst zwei Module:

  • Onboarding: 9.45 Uhr
  • Modul 1: 10:00-11.45 Uhr (inkl. Kaffeepause)
  • virtuelle Coffee-Lounge: 13:00-13:30 Uhr (Anwendung: Wonder)
  • Modul 2: 13.30-15.15 Uhr (inkl. Kaffeepause)
Gebühr

1.327,60 Euro netto

Programm

Zeitlicher Ablauf der Module:
Onboarding: 9.45 Uhr
Modul 1: 10.00-11.45 Uhr (inkl. Kaffeepause)
Virtuelle Coffee-Lounge: 13.00-13.30 Uhr (Anwendung: Wonder)
Modul 2: 13.30-15.15 Uhr (inkl. Kaffeepause)

Termin 1


Einsatzzwecke und praktische Anwendung der wichtigsten Tools von Zoom

  • Warming-up und Einstieg
  • spielerischer Rückblick auf die Inhalte des Webinars „Methodik und Didaktik von Online-Veranstaltungen“
  • bei Bedarf: Anlegen einer Online-Veranstaltung in einem Zoom-Account
  • Eigenschaften, die Teilnehmer/innen bei Online-Moderator/innen positiv auffallen
  • Erläuterung (Trainer) und Anwendung (Teilnehmer/innen) ausgewählter Tools von Zoom: Umfrage, leeres und vorstrukturiertes Whiteboard, Breakout-Rooms, Bildschirmfreigabe
  • Ausstattung und Einrichten des Bildschirmarbeitsplatzes (mit und ohne Zweitmonitor)
  • dazwischen: Energizer und Körperübungen
  • Abschluss und Feedback

Eigenarbeit (zwischen Termin 1 und 2)


Anfertigen einer 8-minütigen Übungspräsentation oder Übungsmoderation (zu einem beliebigen Thema), die die Besonderheiten des virtuellen Raums berücksichtigt

Termin 2


Übungspräsentationen der Teilnehmer/innen inkl. angeleiteter Feedbackrunden

  • Warming-up und Einstieg
  • Feedback: Zweck und Regeln
  • Übungspräsentation oder -moderation aller Teilnehmer/innen (jeweils inklusive einer Feedbackrunde)
  • bei Bedarf: „Didaktik-Sprechstunde“ für individuelle Fragen zur didaktischen Konzeption und technischen Umsetzung von Webveranstaltungen
  • dazwischen: Energizer und Körperübungen
  • Abschluss und Feedback

 

 

Dipl.-Päd. Tom Küster
Wissensmanagement
EnergieAgentur.NRW
0202 2455223
kuester@energieagentur.nrw
XING

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

innovation & energie

Abonnieren Sie jetzt kostenlos unser Magazin!

x

 

Abmeldelink in jeder Zusendung. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter