Wasserkraft

/wasserkraft/tagung_wasserkraft_zwischen_ruhr_und_weser
https://www.energieagentur.nrw/blogs/erneuerbare/

Wasserkraft

Gesetze und Richtlinien

Die Anforderungen an die Gewässer in der EU, Deutschland und Nordrhein-Westfalen sind groß. Neben dem Hochwasserschutz, Schiffbarkeit, Landschafts- und Naturschutz, Landwirtschaft, Wasserversorgung, -entsorgung, Trinkwassergewinnung, Freizeit- und Erholungsangebot ist es auch die Wasserkraftnutzung. Dies führt zu Zielkonflikten. Im Nachfolgenden finden Sie diesbezüglich die relevanten Gesetze und Richtlinien aufgeführt.

EU-Wasserrahmenrichtlinie

Mit der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) werden europaweit einheitliche Ziele zum Gewässerschutz auf einem hohen Niveau festgelegt.
mehr

EU-Richtlinie Erneuerbare Energie

EU-Richtlinie zur Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen im Elektrizitätsbinnenmarkt
mehr

Wasserhaushaltsgesetz

Bundesgesetz, durch das eine nachhaltige Gewässerbewirtschaftung sichergestellt werden soll. Gesetz vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585) mit Änderungen vom 18. Juli 2017 (BGBl. I S. 2771)
mehr

Erneuerbare-Energien-Gesetz

Hauptinstrument zur Förderung des Stroms aus Erneuerbaren Energien in Deutschland. Erstmals im Jahr 2000 in Kraft getreten und seither stetig weiterentwickelt (EEG 2004, EEG 2009, EEG 2012, PV-Novelle, EEG 2014, EEG 2017).
mehr

Bundesnaturschutzgesetz

Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege auf Bundesebene
mehr

Landeswassergesetz NRW

Wassergesetz für das Land Nordrhein-Westfalen
mehr

Landesfischereigesetz NRW

Fischereigesetz für das Land Nordrhein-Westfalen
mehr

Landesnaturschutzgesetz NRW LNatSchG

Naturschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen
mehr

Umweltverträglichkeitsprüfung

Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung
mehr

Dipl.-Geogr. Stefan Prott
Leiter Themengebiet Wasserkraft
EnergieAgentur.NRW
02945 989189
prott@energieagentur.nrw
XING

Nina Kreutzadler M. Sc.
Themengebiet Wasserkraft
0211 86642295
kreutzadler@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.