Systemtransformation » Energiemarktdesign

Information

Studien Lastenmanagement

EnergieAgentur.NRW (2016): Lastmanagement in Nordrhein-Westfalen: Potenziale, Hemmnisse, Handlungsoptionen. Die Studie "Lastmanagement in Nordrhein-Westfalen: Potenziale, Hemmnisse, Handlungsoptionen", die vom Büro für Energiewirtschaft und technische Planung (BET) Aachen durchgeführt wurde, untersucht, welche Bedeutung Nordrhein-Westfalen für die Flexibilisierung der Nachfrageseite haben kann, welche Hemmnisse bei der Umsetzung bestehen und welche Instrumente dazu geeignet sind, Lastmanagement anzureizen.

Connect Energy Economics (2015): Aktionsplan Lastmanagement. Endbericht einer Studie von Connect Energy Ecomomics. Studie im Auftrag von Agora Energiewende. Die zentralen Fragestellungen der Studie sind die Auswirkungen flexibler Verbraucher auf das Versorgungssystem, die optimale Menge flexibler Nachfrageprozesse bei einem steigenden Anteil Erneuerbarer Energien sowie die Bedeutung einer Veränderung des angenommenen Potenzials auf flexible Verbraucher. Zudem werden in dem Aktionsplan Lastmanagement Hemmnisse sowie deren Abbau untersucht.

Thomas Langrock et al (Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH, Aachen), Bastian Baumgart et al (Trianel GmbH, Aachen) (2015): Potentiale regelbarer Lasten in einem Energieversorgungssystem mit wachsendem Anteil erneuerbarer Energien. Das Forschungsinteresse der im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführten Studie gilt dem Beitrag regelbarer Lasten für die Regelleistungsbereitstellung. Hierzu werden industrielle Energieverbräuche in neun Branchen, deren Lastverschiebepotenziale durch deine hohe zeitliche Verfügbarkeit und eine hohe Leistungsaufnahme gekennzeichnet sind, untersucht.

 

Akram El-Bahay
Leiter Themengebiet Querschnittsthemen Klimaschutz & Energie
EnergieAgentur.NRW
0211 86642212
el-bahay@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.