Netzwerk » Geothermie

Information

Exzenterhaus- Heizen und Kühlen des Bürogebäudes mittels geothermischer Energie

Nahe der Bochumer Innenstadt wurde ein Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg zu einem modernen fünfzehngeschossigen Bürohochhaus umgebaut und 2013 eröffnet. Das architektonisch zukunftsweisende Gebäude deckt einen Großteil des anfallenden Heiz- und Kühlbedarfes über Geothermie ab. 33 Sonden à 130 Meter entziehen dem Erdreich jährlich 343 Megawattstunden Wärme und führen im Kühlfall 237 Megawattstunden Wärme zurück in den Untergrund.

Die Wärmeversorgung des Exzenterhauses basiert auf zwei Energieträgern, Geothermie und Fernwärme. Die Grundlast der Wärmeversorgung wird über eine geothermische Wärmepumpenanlage mit einer Gesamtheizleistung von 258 kW abgedeckt. Die Wärmequelle Erdreich wird über zwei Erdwärme-Sondenfelder mit 33 Sonden à 130 m Tiefe erschlossen. Die restliche Wärmeenergie wird über einen Fernwärmeanschluss bereitgestellt.

Die Kälteversorgung erfolgt direkt über die Erdwärme-Sondenfelder. Die im Gebäude anfallenden Wärmelasten werden über die Sonden direkt in das Erdreich abgeleitet.
Ein größerer Kältebedarf wird zusätzlich über drei reversible Wärmepumpen abgedeckt. Hierbei wird die überschüssige Wärme über die Sonden ins Erdreich oder wenn nötig über ein Rückkühlwerk abgeführt. Die Wärmepumpen besitzen eine Kühlleistung von 240 kW.
Über die vorhandenen Verteilungssysteme wie Lüftungsanlage (RLT), Betonkernaktivierung (BTA) und statische Heizung kann die Temperatur des Gebäudes optimal geregelt werden.

Die Auslegung der Sondenfelder wurde von vielen Randbedingungen erschwert. Das schmale Baugrundstück grenzt unmittelbar an eine zweispurige Ausfallstraße, unter der nicht nur diverse Versorgungsleitungen verlaufen, sondern auch ein Tunnel der städtischen U-Bahn.
Trotz höherer Erstellungskosten erreicht die Versorgung mit Fernwärme und Geothermie in einem Zeitraum von 30 Jahren Kostenvorteile von 6,5-10% gegenüber Standardanlagen.



Exzenterhaus Bochum

Leonhard Thien
Leiter Themengebiet Geothermie, Wärmepumpen
EnergieAgentur.NRW
0234 3210715
thien@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.