Mobilität

Information

Technische Infrastruktur

Mit der Markteinführung bzw. -etablierung alternativer Kraftstoffe und Antriebe gehen die Themen der Logistik und der Nutzung einer Tankstellen- bzw. Ladeinfrastruktur einher. Hierbei müssen sich alternative Kraftstoffe und Antriebe an den bestehenden und effizienten Systemen zur Verteilung der Energieträger und die Betankung von Fahrzeugen messen lassen. Nur wenn sich diese Parameter an den derzeitigen Aufwand für den Nutzer annähern, werden die alternativen Antriebstechnologien eine breite Nutzerakzeptanz erhalten und ihren Stellenwert für die Mobilität der Zukunft stärken und nachhaltig festigen.

Daher gilt es entsprechende Infrastrukturen in der Ressourcenbeschaffung, der Produktion von Kraftstoffen und der Fertigung von Lade- /Betankungssystemen sowie in der Verteilung der Kraftstoffe an die entsprechenden Tankstellen und Ladepunkte (Logistik) zu schaffen, die einen wirtschaftlichen Betrieb von Fahrzeugen erlauben.

Synergien mit Sektorenkopplung

Dabei können auch Synergien im Sinne einer Sektorenkopplung zukünftig eine verstärkte Beachtung erfahren. Beispiele hierfür sind zum einen die Binnenschifffahrt, bei der ein verstärkter Einsatz von LNG und die Landstrom-Versorgung mit der Einrichtung neuer Infrastrukturen verbunden ist und zum anderen die Verknüpfung alternativer Kraftstoffe und Antriebe mit umweltfreundlicher Mobilität (Inter- und Multimodalität).

Dr. Frank Köster
Leiter Themengebiet Mobilität
Leiter Netzwerk Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft

EnergieAgentur.NRW
0209 1672811
koester@energieagentur.nrw

Gerd Uwe Funk
Mobilität
Kommunikation

EnergieAgentur.NRW
0209 1672813
funk@energieagentur.nrw
XING

Dipl.-Kfm. Christopher Olvis
Themengebiet Mobilität
Netze, Speicher

EnergieAgentur.NRW
0209 1672812
olvis@energieagentur.nrw

Alexander Holle
Elektromobilität
EnergieAgentur.NRW
0209 1672830
0151 65531431
holle@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.