Klimaschutz » Internationale Klimaschutzprojekte

Information

Energy Transition Platform (ETP)

Ambitionierter Klimaschutz ist vor dem Hintergrund des voranschreitenden Klimawandels eine Aufgabe, die nur global erfolgreich gestaltet werden kann. Weltweit stehen viele industriell geprägte Bundesstaaten und Regionen daher vor der Herausforderung, ihre Energieversorgung klimafreundlich zu gestalten, ohne die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Industrie etwa durch steigende Strompreise zu gefährden. Ein Ansatz, um Lösungen für diese Herausforderungen zu finden, besteht im Austausch erfolgreicher Ansätze und dem gemeinsamen Lernen. Vor diesem Hintergrund wurde 2016 das mittlerweile abgeschlossene und von der von der Climate Group geleitete Projekt Energy Transition Platform durch die Stiftung Mercator ins Leben gerufen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat sich als Fokusregion aktiv an der Energy Transition Platform beteiligt und wurde dabei von der EnergieAgentur.NRW unterstützt.

Weltweite Allianz

Elf hochindustrialisierte (Bundes-)Staaten und Regionen haben sich an der Energy Transition Platform beteiligt: 

Alberta (Kanada), das Baskenland (Spanien), Kalifornien, Minnesota (beide USA), Hauts-de-France, Lombardy, (beide (Frankreich), Nordrhein-Westfalen, Schlesien (Polen), Südaustralien, Oberösterreich und Wales.

Zusammen repräsentieren sie eine Wirtschaftsleistung von 4.5 Mrd. US-Dollar, eine Bevölkerung von über 100 Million EinwohnerInnen und einen Anteil an Treibhausgasemissionen bezogen auf Nordamerika, Europa und Australien von 13 Prozent.

Mehrere Projektphasen

In einer ersten Peer Forum Phase wurden die bislang erzielten Erfahrungen bei der bereits erfolgten Umstellung des Energiesystems thematisiert. Dabei wurden seitens der Teilnehmer sogenannte Case Studies präsentiert, die für die jeweiligen Staaten besonders relevante und gut übertragbarer Energiewende-Projekte beschreiben.

In der Innovation Lab-Phase wurden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet und vorgestellt, um häufig auftretende Hemmnisse bei der Energiewende zu überwinden. In dieser Phase wurde die Energy Transistion Platform vom renommierten Grantham Institute – Climate Change and the Environment begleitet.

Die Case Studies der teilnehmenden Staaten und Regionen finden Sie hier. Eine Übersicht über die wichtigsten Politikansätze und Strategien zur Energiewende in Nordrhein-Westfalen hat das Wuppertal Institut erarbeitet. Sie können das Dokument auf den Seiten der Climate Group herunterladen. Einen digitalen Abschlussbericht der Energy Transition Platform finden Sie hier.

Herr Akram El-Bahay
Leiter Themengebiet Querschnittsthemen Klimaschutz und Energie
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0211 86642212
el-bahay@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.