Klimaschutz » Fokus Haushalt

Schaltbare Steckerleiste hilft beim Stromsparen.
Foto: iStock, himbeertoni
/solarenergie/dreamteam_photovoltaik_und_stromspeicher_video

Information

Stromcheck

Erste Orientierung: „Wie effizient ist mein Haushalt?“

Mithilfe des unten abgebildeten Stromspiegels 2019 kann jeder Privathaushalt seinen jährlichen Stromverbrauch in eine von insgesamt sieben Effizienzklassen einordnen – auf einer Skala von A (grün) bis G (rot), wie man sie von Elektrogeräten und Lampen kennt. Der Stromspiegel berücksichtigt sogar die individuelle Wohnsituation, denn je nach Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, Gebäudetyp und Art der Warmwasserbereitung bietet er unterschiedliche Vergleichswerte. Wer seine letzte Stromrechnung zur Hand nimmt, sieht sofort, wie gut er mit seinem Stromverbrauch im „Nachbarschaftsvergleich“ dasteht.

Ein Beispiel: In einem Haushalt in einem Mehrfamilienhaus ohne elektrische Warmwasserbereitung leben zwei Personen; bei einem jährlichen Stromverbrauch von 1.900 Kilowattstunden fällt dieser Haushalt in die Stromeffizienzklasse C.

Der Stromspiegel unterscheidet die 7 Stromeffizienzklassen von A bis G und insgesamt 20 Haushaltstypen.
Quelle: www.stromspiegel.de
Der Stromspiegel unterscheidet die 7 Stromeffizienzklassen von A bis G und insgesamt 20 Haushaltstypen.
Quelle: www.stromspiegel.de

Nutzen auch Sie den Stromspiegel für einen „Nachbarschaftsvergleich“. Wählen Sie in der Tabelle zunächst die Zeile, die Ihrer Wohnsituation entspricht. Nehmen Sie dann Ihre letzte Stromrechnung zur Hand, und ordnen Sie Ihrem Haushalt die Stromeffizienzklasse zu, die Ihrem Jahresverbrauch entspricht. Sie sind mit dem Ergebnis nicht wirklich glücklich? Das muss keineswegs so bleiben. Denn wenn Sie nur einige der vielen Tipps umsetzen, die Sie unter dem Punkt „Stromsparen“ dieser Themenseite finden, verbessern Sie die Stromeffizienzklasse Ihres Haushalts schnell. Dadurch entlasten Sie Ihre Haushaltskasse und schonen die Umwelt.

Detaillierte Überprüfung: „Wofür verbrauche ich wie viel Strom?“

Das einzige, was viele Verbraucher jährlich über ihren Stromverbrauch erfahren, ist, wie viele Kilowattstunden sie im abgelaufenen Abrechnungszeitraum verbraucht haben. Wie sich ihr Gesamtverbrauch auf die einzelnen Bereiche wie beispielsweise TV/Audio, Kühlen oder Beleuchtung verteilt und wie sie im Verhältnis zu vergleichbaren Haushalten dastehen, bleibt aber für viele ein Rätsel.. Der „Stromcheck für Haushalte“ der EnergieAgentur.NRW schließt diese Wissenslücke: Wie bei einem Rundgang durch den Haushalt kann der Nutzer dieses Online-Tools alle wichtigen Bereiche analysieren.

Rückmeldungen zu 15 Verbrauchsbereichen

Der Online-Rechner berücksichtigt nicht nur die Geräteausstattung, sondern auf Wunsch auch die individuellen Nutzungsgewohnheiten für insgesamt 15 Bereiche, in denen im Privathaushalt Strom verbraucht wird: vom Kühlen und Gefrieren, Kochen und Spülen über Waschen und Trocknen, Beleuchtung sowie TV- und Audiogeräte bis hin zu Bürogeräten, der Warmwasserbereitung, Umwälzpumpen und dem Wellnessbereich sowie Klima-, Garten- und Kleingeräten.

Auf der Grundlage dieser Angaben berechnet der Stromcheck dann nicht nur den individuellen Gesamtstromverbrauch und stellt ihn dem bundesweiten Durchschnittsverbrauch der entsprechenden Haushaltsgröße gegenüber: Der Check errechnet außerdem alle Teilverbräuche in den verschiedenen Verbrauchsbereichen und vergleicht auch sie mit den Durchschnittswerten von Haushalten vergleichbarer Größe. Denn selbst wenn man mit seinem Gesamtstromverbrauch zum Beispiel in der Stromeffizienzklasse B oder C liegt, können in einzelnen Anwendungsbereichen immer noch erhebliche Sparpotenziale stecken. Und diese Potenziale deckt der Stromcheck auf.

Wenn auch Sie herausfinden möchten, wie genau sich in Ihrem Haushalt der Stromverbrauch auf die einzelnen Anwendungsbereiche verteilt und wo welche Sparpotenziale schlummern, empfiehlt es sich, mithilfe des „Stromchecks für Haushalte“ ein individuelles Verbrauchsprofil zu erstellen – um dann ins Stromsparen einzusteigen.

Dipl.-Päd. Tom Küster
Wissensmanagement
EnergieAgentur.NRW
0202 2455223
kuester@energieagentur.nrw
XING

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.