Klimaschutz » CCF - Corporate Carbon Footprint

Neue Technologien für eine effiziente und kostengünstige Kohlenstoffnutzung als Energieträger und chemischer Baustein standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. 
Foto: Fotolia

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Bitte akzeptieren Sie unsere Marketing Cookies, um das Youtube-Video anschauen zu können.

Klimaprofit Center NRW: Mit einem Anruf zur Beratung!

https://www.youtube.com/watch?v=eRKSIZjGeSc
/klimaschutz/kpc

Information

Klimaberichte

Die Berechnung von Treibhausgasemissionen bedarf einer Erklärung sowie Interpretation. Im Idealfall führt dies zu einer entsprechenden Berichterstattung.

Berichtsprinzipien des Greenhouse-Gas-Protocols (GHG-Protocol)
Sowohl das GHG-Protokoll als auch die DIN EN ISO 14064-1 unterstützen die allgemein anerkannten Grundsätze der Treibhausgasberichterstattung (Vollständigkeit, Genauigkeit, Konsistenz, Relevanz und Transparenz). So können Unternehmen aussagekräftige und robuste Berichte formulieren. Ziel ist die Transparenz von Informationen, um entsprechende Auswirkungen von Strategien abzuschätzen zu können.

Klimabericht
Der Klimabericht dient der Kommunikation der Ergebnisse des CO2-Fußabdrucks und der gesetzten Ziele des Unternehmens. Zu unterscheiden ist dabei die interne und externe Kommunikation. Das Unternehmen sollte sich dabei die Frage stellen, welche Informationen an welche Zielgruppen über welche Kanäle in welchem Umfang berichtet werden sollen.

Der Leitfaden „Klimareporting“, der durch CDP und WWF im Auftrag des Bundesumweltministeriums erstellt worden ist, bietet eine gute Grundlage für die Berichterstattung. Dazu liefert das „Vorlagenheft Klimabericht“ entsprechende Hilfsmittel.

Die im GHG-Protokoll dargestellten Berichtsprinzipien Vollständigkeit, Genauigkeit, Konsistenz, Relevanz und Transparenz sollten eingehalten werden.

Im Bericht sind u.a. das eigene Unternehmen, die gewählten Systemgrenzen sowie die Emissionen auf die Scopes aufgeteilt darzustellen. Darüber hinaus sollten die Unternehmensziele für die Treibhausgasminderung kommuniziert werden.

Die EnergieAgentur.NRW stellt einen entsprechenden Musterbericht zur Verfügung, der als Vorlage für die eigene Umsetzung dienen kann. Diesen finden Sie im CCF.NAVI im Bereich Klimabericht.

Michael Müller
Energieanwendung, Klimaschutz in Kommunen und Regionen
EnergieAgentur.NRW
0211 86642286
michael.mueller@energieagentur.nrw

Markus Hankammer B. Eng.
Energieanwendung, Klimaschutz in Industrie und Gewerbe
EnergieAgentur.NRW
0202 24552156
hankammer@energieagentur.nrw
XING
LinkedIn

Dipl.-Ing. Ina Twardowski
Energieanwendung, Klimaschutz in Industrie und Gewerbe
EnergieAgentur.NRW
0202 2455245
twardowski@energieagentur.nrw
www.ea.nrw/energieeffizienz/unternehmen

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

innovation & energie

Abonnieren Sie jetzt kostenlos unser Magazin!

x

 

Abmeldelink in jeder Zusendung. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter