Innovationsprojekt Klimaschutz
Klimaschutzprojekte mit besonderer Strahlkraft und besonders hohem Innovations-Niveau wurden und werden vom Land NRW als „Innovationsprojekt Klimschutz“ ausgezeichnet.

Projekte des Monats
Wenn es um Klimaschutz und erneuerbare Energien geht, sind Kommunen, Unternehmen und Bürger in NRW sehr aktiv. Eine Experten-Jury der EnergieAgentur.NRW kürt jeden Monat ein besonderes Klimaschutzprojekt und stellt dieses auf der Website vor.

Projekte aus Kommunen und Unternehmen
Die EnergieAgentur.NRW identifiziert im Zuge ihrer Arbeit für Nordrhein-Westfalen immer wieder vorbildliche Good-Practice Projekte. Die Experten der EnergieAgentur.NRW stehen nahezu täglich in Kontakt Akteuren aus Kommunen, Unternehmen, Ingenieur- oder Architektenbüros und vielen anderen Bereichen.
Ein Teil der Projekte aus dem kommunalen Bereich entstammen dem Projekt „KommEN NRW“, einem Projekt der EnergieAgentur.NRW von Kommunen für Kommunen. Die dargestellten Projekte werden von den Kommunen selbst dargestellt.

Rückschau

Von September 2016 bis März 2019 wurde das EFRE-geförderte Projekt „Zwischenpräsentation der KlimaExpo.NRW – die MitmachExpo“ durchgeführt.

Pulheim, Nordrhein-Westfalen - 2018

Radioprojekt Klimaschutz

KommEN

Zusammen mit der Sinnersdorfer Grundschule Horionschule wurde von einer freien Journalistin ein Radioprojekt zum Thema Klimaschutz durchgeführt. Das Projekt beinhaltete eine allgemeine Einführung anhand geeigneter kindgerechter Literatur (z.B. Was ist Was?, Geolino, etc.) sowie drei Ausflüge im Stadtgebiet mit Interviewterminen.

Ziel war eine Sensibilisierung der 12 teilnehmenden Grundschülerinnen und Grundschüler für das Thema Klimaschutz, u.a. zur Unterstützung des von der Stadt Pulheim erarbeiteten und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) geförderten Integrierten Klimaschutzkonzepts für Pulheim. Das Projekt wurde von der Stadt Pulheim unterstützt und gefördert von den Pulheimer Rotariern sowie der Lokalen Agenda 21 in Pulheim.

Das Projekt fand zwischen Februar und Ende Mai 2018 im wöchentlichen Rhythmus an der Grundschule statt. Am Ende ist eine Radiosendung entstanden, in der Auszüge aus den drei geführten Interviews (Imker, Kinderwald, Klärwerk) redaktionell aufbereitet und von den Kindern moderiert vorgestellt werden.

Das Projekt AG Horionschule wurde geleitet von Anne Siebertz (freie Journalistin).

Hintergrund

Die Stadt Pulheim (ca. 54.400 Einwohner) hat nach einer einjährigen Erarbeitungsphase unter intensiver Öffentlichkeits- und Akteursbeteiligung im Juli 2017 ein vom Rat der Stadt einstimmig beschlossenes Klimaschutzkonzept vorgelegt, in dem ausdrücklich die Beteiligung von Schulen und Bildungsprojekten gewünscht ist. Um im Sinne der Öffentlichkeitsarbeit auf das Thema aufmerksam zu machen, wurde dieses Radioprojekt durchgeführt und anschließend aus der Sicht der Kinder vorgestellt.

Besonderheiten

Das Projekt schafft über die Ausstrahlung beim Lokalsender Aufmerksamkeit im Verbreitungsgebiet (Rhein-Erft-Kreis) und soll sowohl die Öffentlichkeit als auch Vertreterinnen und Vertreter anderer Städte anregen, sich ebenfalls mit dem Thema Klimaschutz zu beschäftigen und eigene Ideen zu entwickeln.

Finanzierung

Das pädagogisch angelegte Radioprojekt wird ideell von der Stadt Pulheim unterstützt (Vermittlung von Kontakten und Interviewpartnern, Einladung zum Akteurstreffen, Weiterleitung von Informationen, etc.) und finanziell vom Pulheimer Rotary Club (Hauptanteil) und zu einem kleinen Teil von der Lokalen Agenda 21 in Pulheim. Die Kooperation mit den Rotariern kam durch einen Kontakt aus dem Vorjahr zustande, wo mit der gleichen Schule ebenfalls in einem Radioprojekt über die Deckelaktion der Rotarier berichtet wurde (Rotarier sammeln Plastik-Schraubdeckel im Kampf gegen Kinderlähmung). Die Lokale Agenda hat ihr Interesse an einer Kooperation durch Vermittlung der Stadt Pulheim bekundet.

Ergebnisse

Die Radiosendung wurde am 8.7.2018, 18 Uhr im Bürgerfunk bei Radio Erft ausgestrahlt (s.o.).

Veröffentlichung

Autor: Stadt Pulheim
Stand: 2018

Standort

Kreis: Rhein-Erft-Kreis
Region: Köln/Bonn
Reg.-Bez.: Köln

Kontakt

Stadt Pulheim
Kai Egert
Alte Kölner Str. 26
50259 Pulheim
Tel.: 02238 808468
E-Mail
E-Mail: kai.egert@pulheim.de

Selbsteinschätzung

Links

» Bürgerfunk: Radio selbst gemacht
» Stadt Pulheim

European Energy Award

Maßnahmenbereiche

6.4 Kommunikation und Kooperation mit Einwohnern und lokalen Multiplikatoren
6.4.3 Schulen, Kindergärten