SELECT ProjektID, ProjektKommune, ProjektBundesland, ProjektStand, ProjektTitel, ProjektKurztext, ProjektAnsprechpartner, ProjektAnsprechpartnerID, ProjektReferenz, ProjektURL, ProjektArt FROM projekte WHERE ProjektOnline = 1 AND ProjektAnzeigeVon <= Now() AND (ProjektAnzeigeBis >= Now() OR ProjektAnzeigeBis IS NULL) AND ProjektArt LIKE '%-17;%' ORDER BY ProjektEdit DESC Projektliste :: KlimaExpo.NRW :: EnergieAgentur.NRW

Innovationsprojekt Klimaschutz
Klimaschutzprojekte mit besonderer Strahlkraft und besonders hohem Innovations-Niveau wurden und werden vom Land NRW als „Innovationsprojekt Klimschutz“ ausgezeichnet.

Projekte des Monats
Wenn es um Klimaschutz und erneuerbare Energien geht, sind Kommunen, Unternehmen und Bürger in NRW sehr aktiv. Eine Experten-Jury der EnergieAgentur.NRW kürt jeden Monat ein besonderes Klimaschutzprojekt und stellt dieses auf der Website vor.

Projekte aus Kommunen und Unternehmen
Die EnergieAgentur.NRW identifiziert im Zuge ihrer Arbeit für Nordrhein-Westfalen immer wieder vorbildliche Good-Practice Projekte. Die Experten der EnergieAgentur.NRW stehen nahezu täglich in Kontakt Akteuren aus Kommunen, Unternehmen, Ingenieur- oder Architektenbüros und vielen anderen Bereichen.
Ein Teil der Projekte aus dem kommunalen Bereich entstammen dem Projekt „KommEN NRW“, einem Projekt der EnergieAgentur.NRW von Kommunen für Kommunen. Die dargestellten Projekte werden von den Kommunen selbst dargestellt.

Rückschau

Von September 2016 bis März 2019 wurde das EFRE-geförderte Projekt „Zwischenpräsentation der KlimaExpo.NRW – die MitmachExpo“ durchgeführt.

1 Filter aktiv

✖︎ Windenergie

Projekte

Sortieren nach:

1 - 16 von insgesamt 16 Projekten

Dülmen , Nordrhein-Westfalen - 2020

Zwei Millionen Euro weniger Energiekosten: Becker Robotic punktet mit Vier-Komponenten-System aus Wärmepumpe, PV, Wind und Speicher

Rund 90 Prozent des Jahresbedarfs an elektrischer Energie sollen beim Projekt vor Ort erzeugt werden und nie mehr als 100 Kilowatt (kW) Leistung aus dem Versorgungsnetz bezogen oder eingespeist werden. Das Energiekonzept kann als Vorbild für andere Gewerbegebiete genutzt werden.

Kontakt

Becker GmbH – Robot Equipment Automotive
Andries Broekuijsen    
Geschäftsführer
Heinrich-Leggewie-Straße 10    
48249 Dülmen    
Tel.: 02594 94640

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Ratingen , Nordrhein-Westfalen - 2019

Karte der Klimaschutzaktivitäten in Ratingen

In der Karte „Klimaschutzaktivitäten in Ratingen“ werden verschiedene Projekte und Maßnahmen zum Klimaschutz in den Bereichen „Beratungsangebote“, „klimafreundliche Mobilität“, „erneuerbare Energien“, „Klimaanpassung“ und „energetische Gebäudesanierung“ digital zur Verfügung gestellt. (Zur Karte der Klimaschutzaktivitäten in Ratingen)

Kontakt

Elena Plank
Klimaschutzmanagerin
Lintorfer Str. 38
40878 Ratingen
Tel.: 02102 5506732
elena.plank@ratingen.de
http://www.klimaschutz-ratingen.de/

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Saerbeck , Nordrhein-Westfalen - 2017

Klimakommune Saerbeck – Eine Gemeinde auf dem Weg zur Klimaneutralität

Energiewende, Klimaschutz und Klimaanpassung ganz praktisch – dafür steht die Gemeinde Saerbeck im nördlichen Münsterland (NRW). Die 7.200-Einwohner-Kommune will bis zum Jahr 2030 den Umstieg auf regenerative Energie schaffen und ist auf einem guten Weg. Fünf Jahre nach dem Projektstart 2009 konnte das erste, äußerst symbolträchtige Etappenziel bereits erreicht werden: In Saerbeck wird ca. dreieinhalb Mal mehr regenerativer Strom erzeugt als insgesamt im Ort verbraucht wird.

Kontakt

Gemeinde Saerbeck
Ferrires-Str 11
48369 Saerbeck
Tel.: 02574 89202
E-Mail
E-Mail: klimakommune@saerbeck.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Lichtenau , Nordrhein-Westfalen - 2017

Energiestadt Lichtenau - Windkraft verleiht Flügel

Im westfälischen Lichtenau (11.550 Einwohner) drehen sich bereits viele Windkraftwerke. Die Windkraft mit ihren insgesamt 145 Anlagen und einer Gesamtleistung von 200 Megawatt fungiert als Transmissionsriemen für alle Bereiche der erneuerbaren Energien. Im Technologiezentrum für Zukunftsenergien TZL unterhält die Stadt Lichtenau eine Dependance in der sowohl der Klimaschutzmanager als auch die Stadtwerke Lichtenau untergebracht sind.

Kontakt

Stadt Lichtenau
Gnter Vo
Klimaschutzmanager
Leihbhl 21
33165 Lichtenau
Tel.: 05295 998843
E-Mail
E-Mail: voss@lichtenau.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Grevenbroich , Nordrhein-Westfalen - 2016

Windtestfeld Grevenbroich: Windtechnologie auf den Zahn gefühlt

Für Industrie und Wissenschaft bietet das Windtestfeld Grevenbroich eine auf diesem Kontinent seltene Dienstleistung an: Das Kooperationsprojekt testet Windenergieanlagen unter realen Bedingungen. Dadurch hilft es mit, die Technologie weiterzuentwickeln und weltweit Treibhausgasemissionen einzusparen. Der Region liefert es zudem seit 20 Jahren sauberen Strom.

Kontakt

windtest grevenbroich gmbh
Monika Krmer
Tel.: +49 2181 2278-0
E-Mail
E-Mail: m.kraemer@windtest-nrw.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Bottrop , Nordrhein-Westfalen - 2016

Covestro Zukunftshaus: Geschäftsgebäude wird zum Kraftwerk

Weltpremiere in der Innovation City Bottrop: Zum ersten Mal wandelt sich ein Gewerbegebäude durch Sanierung zu einem Plusenergiehaus. Der Werkstoffhersteller Covestro unterstützte den Umbau, durch den der Betrieb ohne fossile Energieträger möglich ist. Das Haus wird durch Photovoltaik, einen Stromspeicher und Erdwärme mit Energie versorgt. Zur Abdeckung von Lasten und zur Unterstützung im Winter, ist das Gebäude an das Stromnetz angeschlossen. Der bezogene Strom wird zu 100 Prozent aus Wasserkraft gewonnen.

Kontakt

Covestro
Stefan Paul Mechnig
Tel.: +49 214 6009-3635
E-Mail
E-Mail: stefanpaul.mechnig@covestro.com

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Hilchenbach , Nordrhein-Westfalen - 2016

Windpark Hilchenbach: ein Windpark steht im Walde

Im siegerländischen Hilchenbach wurde 2009 einer der ersten Windparks im Wald in NRW fertiggestellt. Die Stadt besitzt nur auf bewaldeten Hügeln windreiche Standorte. Trotzdem hat die Kommune es geschafft, frühzeitig einen von Bürgern getragenen und finanzierten Windpark zu errichten, der jährlich rund 21.000 Tonnen CO2 einspart.

Kontakt

RothaarWind GmbH & Co. KG
Gnter Pulte
Tel.: +49 2764 7678
E-Mail
E-Mail: info@rothaarwind.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Dortmund , Nordrhein-Westfalen - 2016

Metropol-E: Elektrisch unterwegs in Dortmund

Die Einbindung der Elektromobilität in Flotten birgt vielfältige Vorteile gegenüber dem alleinigen Einsatz konventioneller Fahrzeuge. Aufgrund der vorherrschenden Argumentation über hohe Investitionskosten, lange Ladezeiten und vergleichsweise niedrige Reichweiten fehlen bisher aber praxistaugliche Konzepte und Erfahrungen zur konkreten Umsetzung. Hier schreitet die Stadt Dortmund mit dem Projekt „metropol-E“ beispielgebend voran und etabliert ein intermodales Pooling-System, das stark auf die Integration von Elektromobilität, Fahrrad und öffentlichem Nah- und Fernverkehr ausgerichtet ist.

Kontakt

Stadt Dortmund
Kurt Pommerenke
Tel.: +49 231 50-29219
E-Mail
E-Mail: kurt.pommerenke@stadtdo.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Bedburg , Nordrhein-Westfalen - 2017

Windpark Königshovener Höhe: Von der Braunkohle zur Windenergie

Der Windpark Königshovener Höhe überzeugt durch 67 Megawatt Leistung – und durch seine außergewöhnliche Partnerschaft: Die Stadt Bedburg und der Energieversorger innogy arbeiteten bereits bei der Braunkohleförderung zusammen. Nun haben sie auch die moderne Energiegewinnung gemeinsam in Angriff genommen.

Kontakt

innogy Windpark Bedburg GmbH& Co.KG
Viola Baumann
Tel.: +49 201 12-14862
E-Mail
E-Mail: viola.baumann@rwe.com

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Saerbeck , Nordrhein-Westfalen - 2016

Energiewende als Systemlösung

Das 7.200 einwohnerstarke Dorf im Münsterland hat sich längst auf den Weg gemacht, die Transformation seines Energiesystems mit starkem Engagement in der Energie- und Ressourceneffizienz sowie einer klimagerechten Stadt- und Quartiersentwicklung zu integrieren.

Kontakt

Klimakommune Saerbeck
Anja Schulting
Tel.: +49 2574 89202
E-Mail
E-Mail: anja.schulting@saerbeck.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Heiden , Nordrhein-Westfalen - 2018

Bürgerwindpark A31 Hohe Mark: Erlebnis Energiewende

Für die Energiewende und den Klimaschutz spielt Windenergie eine ganz wesentliche Rolle. Dabei setzen immer mehr Kommunen und Initiativen auf das Erfolgskonzept von Bürgerwindparks. Auch in Heiden möchte man die Region auf diese Weise stärken. Mit einer Besonderheit: Die Bürgergesellschaft engagiert sich nicht nur für die klimafreundliche Energieerzeugung. Mit einer Dauerausstellung in einem der Windräder macht sie die Transformation des Energiesystems zusätzlich erlebbar und trägt somit zur Klimabildung und weiteren Akzeptanz von Windparks bei.

Kontakt

Brgerwindpark A31 Hohe Mark GmbH & Co. KG
Anton Wissing
Tel.: +49 2867 90909-813
E-Mail
E-Mail: anton.wissing@bw-energy.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Münster , Nordrhein-Westfalen - 2016

fairPla.net: Geld nachhaltig angelegt

Die Münsteraner Bürgergenossenschaft fairPla.net versteht den Klimawandel als globales Thema. Sie investiert auf der ganzen Welt in Projekte, um die größtmögliche Hebelwirkung für den Klimaschutz zu nutzen.fairPla.net hat bereits 16 Photovoltaik-Projekte in Deutschland, zwei Biomasse-Dorfkraftwerke in Indien und ein Solarprojekt auf den Philippinen finanziert. Investitionen, die sich auszahlen – und zwar nicht nur für die beteiligten Bürger der Genossenschaft, sondern auch für die Menschen vor Ort.

Kontakt

fair Pla.net eG
Sabine Terhaar
E-Mail
E-Mail: terhaar@fairpla.net

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Essen , Nordrhein-Westfalen - 2019

Urbane Mobilität neu denken

Der Verkehrssektor ist für rund ein Fünftel des in Deutschland ausgestoßenen CO2 verantwortlich. Insbesondere Kurzstrecken belasten das Umweltkonto, denn knapp die Hälfte aller Autofahrten ist kürzer als sechs Kilometer. Um den Bürgern eine klimafreundliche Alternative anzubieten und ein Umdenken zu bewirken, hat der ADFC Essen ein Lastenradprojekt ins Leben gerufen. Acht Räder stehen den Bürgern zur kostenfreien Leihe zur Verfügung – damit ist das Projekt der größte Lastenradverleih Nordrhein-Westfalens.

Kontakt

VelocityRuhr, ein Projekt der Initiative fr Nachhaltigkeit e. V.
Simon Knur
E-Mail
E-Mail: simon.knur@velocityruhr.net

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Aachen , Nordrhein-Westfalen - 2017

GreenBraid: Entwicklung von widerstandsfähigen Flachsfaserverbundwerkstoffen

Verbundwerkstoffe sind moderne, innovative Materialien, die je nach Design unterschiedlichste und anspruchsvolle Anforderungen erfüllen. So finden kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe Anwendung im Sportbereich (z. B. als Fahrradrahmen) und glasfaserverstärkte im Betonbau, in Windkraftwerken oder als Material für chemisch resistente Rohre. Naturfaserverstärkte Kunststoffe bieten den Vorteil, dass ihre Herstellung sehr viel weniger Energie benötigt. Bisher sind ihre Anwendungsmöglichkeiten aber noch begrenzt, da die Produktion noch nicht ausreichend optimiert ist. Dies will das Projekt GreenBraid vom Institut für Textiltechnik in Aachen (ITA) ändern.

Kontakt

Institut fr Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen
Till Quadflieg
Tel.: +49 241 8023483
E-Mail
E-Mail: till.quadflieg@ita.rwth-aachen.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Essen , Nordrhein-Westfalen - 2016

TVG Holsterhausen: Sportliche Leistung für den Klimaschutz

Die Turnvereinigung Holsterhausen 1893 e. V. ist ein traditionsreicher Sportverein, der seit über 120 Jahren in Essen-Holsterhausen angesiedelt ist. Aus Überzeugung setzt der TVG Holsterhausen als einer der ersten Essener Sportvereine eine Vielzahl von Klimaschutzmaßnahmen um und nimmt damit eine Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz ein. Insbesondere die 2007 stattgefundene Sanierung und der Neubau des Gesundheitszentrums, beide im Passivhausstandard, haben dazu beigetragen, dass die Stadtwerke Essen dem Verein 2008 den Essener Umweltpreis überreichten.

Kontakt

TVG Holsterhausen 1893 e.V
Peter Wehr
Tel.: +49 201 7988652
E-Mail
E-Mail: p.wehr@peter-wehr-consulting.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt

Bottrop , Nordrhein-Westfalen - 2017

Vom Klärwerk zum Kraftwerk: Das Hybrid-Kraftwerk Emscher

Auf dem Kläranlagen-Standort der Emschergenossenschaft in Bottrop werden heute bereits 70 bis 80 Prozent der von der Anlage benötigten Energie selbst erzeugt. Die Betreiber gehen nun mit dem Projekt „vom Klärwerk zum Kraftwerk“ einen Schritt weiter. Mit Hilfe eines innovativen Konzeptes soll die Kläranlage in Zukunft komplett energieautark betrieben werden.

Kontakt

Emschergenossenschaft
Torsten Frehmann
Tel.: +49 2041 7443211
E-Mail
E-Mail: frehmann.torsten@eglv.de

zur Merkliste hinzufügen

 

zur Route hinzufügen

zum Projekt