Innovationsprojekt Klimaschutz
Klimaschutzprojekte mit besonderer Strahlkraft und besonders hohem Innovations-Niveau wurden und werden vom Land NRW als „Innovationsprojekt Klimschutz“ ausgezeichnet.

Projekte des Monats
Wenn es um Klimaschutz und erneuerbare Energien geht, sind Kommunen, Unternehmen und Bürger in NRW sehr aktiv. Eine Experten-Jury der EnergieAgentur.NRW kürt jeden Monat ein besonderes Klimaschutzprojekt und stellt dieses auf der Website vor.

Projekte aus Kommunen und Unternehmen
Die EnergieAgentur.NRW identifiziert im Zuge ihrer Arbeit für Nordrhein-Westfalen immer wieder vorbildliche Good-Practice Projekte. Die Experten der EnergieAgentur.NRW stehen nahezu täglich in Kontakt Akteuren aus Kommunen, Unternehmen, Ingenieur- oder Architektenbüros und vielen anderen Bereichen.
Ein Teil der Projekte aus dem kommunalen Bereich entstammen dem Projekt „KommEN NRW“, einem Projekt der EnergieAgentur.NRW von Kommunen für Kommunen. Die dargestellten Projekte werden von den Kommunen selbst dargestellt.

Rückschau

Von September 2016 bis März 2019 wurde das EFRE-geförderte Projekt „Zwischenpräsentation der KlimaExpo.NRW – die MitmachExpo“ durchgeführt.

Köln, Nordrhein-Westfalen - 2017

KlimaTag im Kölner Zoo: Klimabildung für Groß und Klein

Innovationsprojekt Klimaschutz

Bereits zum fünften Mal findet 2018 der KlimaTag im Kölner Zoo statt – der einzige dieser Art in deutschen Tierparks. An über 20 Ständen, bei Führungen, Mitmachaktionen und einer KlimaRallye erleben Kinder und Erwachsene wie bunt und vielfältig Klimaschutz sein kann. Die unterschiedlichen Tierarten vor Ort sind gute Beispiele für die Wichtigkeit des Themas.

An einem durchschnittlichen Sonntag im Sommer besuchen bis zu 8.000 Kinder und Erwachsene den Kölner Zoo. Am KlimaTag bietet der Kölner Zoo seinen Besuchern neben der Vermittlung von Umwelt-/Natur- und Artenschutzthemen auch Bildungsangebote zum Thema Klimaschutz.

Breite Beteiligung von Kölner Organisationen

Inzwischen ist der Termin fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms der Kölner Nachhaltigkeitsszene. Zahlreiche Partner aus der Region beteiligen sich mit eigenen Ständen, geben Tipps und Anregungen und laden zum Mitmachen ein. Beteiligt sind die Stadt Köln und kommunale Unternehmen, ebenso wie Naturschutzverbände und Initiativen aus der Zivilgesellschaft. Unter den Teilnehmern finden sich Initiativen wie der NABU, die Verbraucherzentrale NRW ebenso wie Foodsharing- und Urban-Gardening-Projekte. Die teilnehmenden Akteure informieren zum nachhaltigen Umgang mit Energie und Lebensmitteln, Müllvermeidung, Upcycling und Mobilität. Der KlimaTag ist auch für die beteiligten Unternehmen und Initiativen eine gute Gelegenheit sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen.

Der Zoo ist ein idealer Lernort für Kinder und Erwachsene. Besucher lernen so beispielsweise warum der Moschusochse unter Regenfällen leidet, während er gegen Schnee bestens geschützt ist, oder warum sich auch bei Humboldt-Pinguinen der Klimawandel bemerkbar macht, auch wenn sie nicht in der Antarktis beheimatet sind. Neben der Schaffung von Problembewusstsein und der Vermittlung von Zusammenhängen zwischen Klimaschutz und Tierwelt erfahren Besucher auch, welchen einzelnen Beitrag sie zum Klimaschutz beitragen können.

Veröffentlichung

Stand: 2017

Standort

Kreis: kreisfrei
Region: Köln/Bonn
Reg.-Bez.: Köln

Kontakt

Zoologischer Garten Köln
Ruth Dieckmann
Zoopädagogin
Riehler Straße 173
50735 Köln
Tel.: 0221 7785142
E-Mail
E-Mail: dieckmann@koelnerzoo.de

Partner und Förderer

Partner:
  • Klimakreis Köln
  • RheinEnergie
Förderer:
  • Andere Förderung, Klimakreis Köln

Foto: Rolf Schlosser

"Der Kölner Zoo sieht sich als Natur- und Artenschutzzentrum in der Verantwortung für einen nachhaltigen Umgang mit Energie und anderen Ressourcen. Unsere Tiere sind zugleich Botschafter für jeden einzelnen, nachhaltig zu leben und das Klima zu schonen."

Professor Theo B. Pagel, Zoodirektor

Links & Downloads