Innovationsprojekt Klimaschutz
Klimaschutzprojekte mit besonderer Strahlkraft und besonders hohem Innovations-Niveau wurden und werden vom Land NRW als „Innovationsprojekt Klimschutz“ ausgezeichnet.

Projekte des Monats
Wenn es um Klimaschutz und erneuerbare Energien geht, sind Kommunen, Unternehmen und Bürger in NRW sehr aktiv. Eine Experten-Jury der EnergieAgentur.NRW kürt jeden Monat ein besonderes Klimaschutzprojekt und stellt dieses auf der Website vor.

Projekte aus Kommunen und Unternehmen
Die EnergieAgentur.NRW identifiziert im Zuge ihrer Arbeit für Nordrhein-Westfalen immer wieder vorbildliche Good-Practice Projekte. Die Experten der EnergieAgentur.NRW stehen nahezu täglich in Kontakt Akteuren aus Kommunen, Unternehmen, Ingenieur- oder Architektenbüros und vielen anderen Bereichen.
Ein Teil der Projekte aus dem kommunalen Bereich entstammen dem Projekt „KommEN NRW“, einem Projekt der EnergieAgentur.NRW von Kommunen für Kommunen. Die dargestellten Projekte werden von den Kommunen selbst dargestellt.

Rückschau

Von September 2016 bis März 2019 wurde das EFRE-geförderte Projekt „Zwischenpräsentation der KlimaExpo.NRW – die MitmachExpo“ durchgeführt.

Münster, Nordrhein-Westfalen - 2017

H7 - nachhaltiges siebengeschossiges Bürogebäude in wegweisender Holz-Hybrid-Bauweise im Münsteraner Hafenviertel

Bei dem Bürogebäude H7 steckt die Besonderheit bereits in seinem Namen: Das H steht für die innovative Holz-Hybridbauweise, die Sieben für die realisierte Geschossanzahl. Durch diese energieeffiziente und nachhaltige Bauweise wurden bisher 626 Tonnen CO2 eingespart. Die Dank der Vorfertigung kurze Bauzeit und Transportwege und der damit einhergehende niedrige Energieaufwand haben eine weitere CO2-Reduzierung erbracht.

Das Bürogebäude H7 befindet sich am Stadthafen in Münster, an der südlichen Hafenbeckenkante. Bei der Holz-Beton- Verbundkonstruktion dieses Gebäudes wurden Außenwände und große Teile der Tragwerkskonstruktion in Holz ausgeführt und lediglich Treppenhäuser sowie Aufzugskerne aus Stahlbeton errichtet.
Das nach 18 Monaten Bauzeit 2017 fertiggestellte Bürogebäude hat sieben Geschosse und eine Tiefgarage mit über 60 Parkplätzen. Eine Kantine und eine Seminarzone befinden sich im Erdgeschoss. Die Büroflächen sind in den oberen Geschossen (eins bis sechs) platziert.

Die energetisch hochwertige Gebäudehülle ist mit dreifachverglasten Holz-Aluminium-Fenstern und einer bis zu 24 cm dicken Fassadendämmung ausgeführt. Die vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus Terrakotta-Elementen ist sortenrein demontierbar und komplett recyclebar.

In einem mehrtägigen Workshop mit dem Bauherren wurden gemeinsam mit den Planern die Grundanforderungen für ein nachhaltiges Gebäude - mit den Zielen Schadstoffreduktion und minimierter Energieverbrauch – entwickelt. Die Ergebnisse wurden bei Architektur und Energieplanung berücksichtigt.

Besonderheiten

Das H7 Bürogebäude wurde im Rahmen des Auszeichnungsprojektes "Energieeffiziente Nichtwohngebäude in NRW“ von NRW-Wirtschaftsministerium und EnergieAgentur.NRW prämiert.

Kontakt

Andreas Gries
EnergieAgentur.NRW
Leiter Themengebiet Wärme, Gebäude / Leiter Netzwerk Energieeffizientes und solares Bauen
Roßstraße 92
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 8664217
E-Mail
E-Mail: gries@energieagentur.nrw

Veröffentlichung

Stand: 2017
Laufzeit: 18 Monate Bauzeit

Standort

Kreis: kreisfrei
Reg.-Bez.: Münster

Kontakt

DESRAD Immobilien GmbH & Co. KG
Vasant Desai
Geschäftsführer
Am Mittelhafen 16
48155 Münster
E-Mail
E-Mail: info@h7-muenster.de