Innovationsprojekt Klimaschutz
Klimaschutzprojekte mit besonderer Strahlkraft und besonders hohem Innovations-Niveau wurden und werden vom Land NRW als „Innovationsprojekt Klimschutz“ ausgezeichnet.

Projekte des Monats
Wenn es um Klimaschutz und erneuerbare Energien geht, sind Kommunen, Unternehmen und Bürger in NRW sehr aktiv. Eine Experten-Jury der EnergieAgentur.NRW kürt jeden Monat ein besonderes Klimaschutzprojekt und stellt dieses auf der Website vor.

Projekte aus Kommunen und Unternehmen
Die EnergieAgentur.NRW identifiziert im Zuge ihrer Arbeit für Nordrhein-Westfalen immer wieder vorbildliche Good-Practice Projekte. Die Experten der EnergieAgentur.NRW stehen nahezu täglich in Kontakt Akteuren aus Kommunen, Unternehmen, Ingenieur- oder Architektenbüros und vielen anderen Bereichen.
Ein Teil der Projekte aus dem kommunalen Bereich entstammen dem Projekt „KommEN NRW“, einem Projekt der EnergieAgentur.NRW von Kommunen für Kommunen. Die dargestellten Projekte werden von den Kommunen selbst dargestellt.

Rückschau

Von September 2016 bis März 2019 wurde das EFRE-geförderte Projekt „Zwischenpräsentation der KlimaExpo.NRW – die MitmachExpo“ durchgeführt.

NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen - 2020

DESIGNETZ entwickelt skalierbare Lösungen für das Energiesystem der Zukunft

Innovationsprojekt Klimaschutz

Das Ziel von DESIGNETZ ist es, den für die Energiewende notwendigen Rahmen zu beschreiben und skalierbare Lösungen zu entwickeln. So werden im Projekt neue innovative Lösungen für das dezentrale Stromnetz der Zukunft entwickelt, indem die erneuerbaren Energien in das Energiesystem integriert werden und gleichzeitig der Netzausbau auf ein Minimum reduziert wird.

Die Modellregion NRW, Rheinland-Pfalz und Saarland bilden alle wesentlichen Herausforderungen der Energiewende ab, sodass sich die Ergebnisse aus DESIGNETZ auf ganz Deutschland übertragen lassen.

Damit wir den nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt hinterlassen und den Klimawandel aufhalten können, ist eine grundlegende Veränderung des Energiesystems notwendig. Die 2015 in Paris beschlossenen Ziele zur Senkung des CO2 Ausstoßes sollen dafür sorgen, dieses Ziel zu erreichen. DESIGNETZ setzt genau dort an. Seit 2017 werden im Projekt eine Vielzahl innovativer Lösungen für ein dezentrales integriertes Energiesystem der Zukunft entwickelt und erprobt.
DESIGNETZ ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördertes Forschungsprojekt, das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags ins Leben gerufen wurde. 46 Partner aus Industrie, Energiewirtschaft, Politik und Kommunen sowie Forschung und Entwicklung entwickeln Lösungen für ein funktionsfähiges, sicheres, effizientes und integriertes Energiesystem der Zukunft auf Basis von hohen Anteilen erneuerbarer Energie. Das Forschungsprojekt ist Teil des Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“. Bei SINTEG soll die Energiezukunft durch fünf Schaufenster betrachtet und in Modellregionen großflächig erforscht und erlebbar gemacht werden. Ziel des Förderprogramms ist die Entwicklung von Musterlösungen für eine klimafreundliche, verlässliche und effiziente Energieversorgung bei hohen Anteilen schwankender Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Die ausgewählten Modellregionen werden über vier Jahre mit insgesamt bis zu 230 Millionen Euro gefördert. DESIGNETZ ist das Projekt für die Modellregion Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. 

Die Energiewende findet im Verteilnetz statt
Die Energiewende stellt eine große Herausforderung für die Verteilnetze dar, denn im Energiesystem der Zukunft verändern sich Stromerzeugung und -verbrauch. Mehr als 1,8 Millionen dezentrale Erzeugungsanlagen speisen schon jetzt grünen Strom ins Netz ein. Davon sind mehr als 90 Prozent an die Verteilnetze angeschlossen. Dabei muss das Netz gewährleisten, Schwankungen - bspw. bei wechselnden Wetterverhältnissen - auszugleichen.  Wegen dieser steigenden Anforderungen an das Verteilnetz sind neue Lösungen erforderlich. Das Ziel von DESIGNETZ ist es, den dafür notwendigen Rahmen zu beschreiben und neue innovative Lösungen zu entwickeln. So werden im Projekt innovative Lösungen für das dezentrale Energiesystem der Zukunft entwickelt und erprobt, damit erneuerbare Energien optimal in das Energiesystem integriert werden und der Netzausbau auf ein notwendiges Minimum reduziert werden kann. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen viele dezentrale Einzellösungen zu einem Gesamtsystem vereinigt werden. DESIGNETZ integriert rund 30 innovative Energieprojekte in ein intelligentes Energienetz. Dabei gilt es, Versorgungssicherheit auch in Zukunft zu gewährleisten. 

Drei Bundesländer bilden eine ideale Modellregion
DESIGNETZ erstreckt sich über die drei Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Hier leben nicht nur 22 Millionen Menschen, die Länder bilden auch alle wesentlichen energiewirtschaftlichen Herausforderungen ab, die es im Rahmen der Energiewende zu berücksichtigen gilt. Die Mischung aus dünn besiedelten Regionen, Metropolen und Industriezentren ist typisch für Deutschland. Die Kombination der drei Bundesländer bildet daher eine ideale Modellregion. Die dort zu erwartenden Ergebnisse lassen sich nahezu auf alle Bundesländer in Deutschland übertragen. Im Projekt wird ein breites Portfolio an technischen und marktdienlichen Lösungen in unterschiedlichen Netzen und Netzebenen realisiert, im Betrieb analysiert und bewertet. Die rund 30 innovativen Einzelprojekte repräsentieren dabei unterschiedliche Lösungsstrategien. Jedes der Teilprojekte stellt eine neuartige Lösung im lokalen Kontext und der entsprechenden Versorgungsaufgabe dar.

Kontakt

Akram El-Bahay
EnergieAgentur.NRW
Leiter Themengebiet Querschnittsthemen Klimaschutz & Energie
Roßstraße 92
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 86642212
E-Mail
E-Mail: el-bahay@energieagentur.nrw

Veröffentlichung

Autor: 46 Projektpartner unter der Konsortialführerschaft der E.ON SE
Stand: 2020
Start: 01.2017
Laufzeit: 2017 - 2020

Standort

Kreis: kreisfrei
Region: Metropolregion Rhein-Ruhr
Reg.-Bez.: Arnsberg

Kontakt

Westnetz Gmbh
Lothar Ahle
Projektleiter DESIGNETZ
Florianstraße 15-21
44139 Dortmund
E-Mail
E-Mail: info@designetz.de