Geothermie

Information

Pfarrzentrum nutzt nachhaltige Technologien

Der Neubau des Pfarrzentrum in Wickede an der Ruhr wird als Anlass genommen, um das Gebäude nachhaltiger zu gestalten. Daher entschied sich die Gemeinde auf die Geothermie zurückzugreifen.

Der Neubau des Pfarrzentrum in Wickede an der Ruhr.
Quelle: asio otus
Der Neubau des Pfarrzentrum in Wickede an der Ruhr.
Quelle: asio otus

Wie der Soester Anzeiger berichtet, wurden insgesamt 3 Bohrungen mit jeweils 100 m Tiefe durchgeführt. Das kalte Wasser, das in die Tiefe gegeben wird, kann dort auf 15 Grad erwärmt werden. Diese werden an der Oberfläche mit der Hilfe eines Wärmetauschers aus dem erwärmten Wasser entzogen und an eine Wärmepumpe übertragen. Diese sorgt für die Beheizung des Gemeindezentrums. In der Osterzeit wird das nachhaltige Gebäude eingeweiht.

Sven Kersten
Leiter Marktinitiativen
EnergieAgentur.NRW
0211 8664218
0160 97281056
kersten@energieagentur.nrw
www.waermepumpe.nrw.de
Twitter

Leonhard Thien
Leiter Themengebiet Geothermie, Wärmepumpen
EnergieAgentur.NRW
0234 3210715
thien@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.