Gebäude » 100 Klimaschutzsiedlungen

/gebaeude/93_klimaschutzsiedlungen_fuer_17.000_menschen_in_nrw
/gebaeude/klimaschutzsiedlungen/koelner_stegerwaldsiedlung_ist_87._klimaschutzsiedlung_nordrhein-westfalens
/eanrw/projekt_des_monats_september_2019
/gebaeude/klimaschutzsiedlungen/neuen_broschuere_100_klimaschutzsiedlungen_in_nrw

Information

Klimaschutzsiedlung Schwerte, Lohbachstraße

Perspektive von Südwesten.
Quelle: Bornemann Architekten
Perspektive von Südwesten.
Quelle: Bornemann Architekten

Lageplan.
Quelle: pesch partner architekten stadtplaner
Lageplan.
Quelle: pesch partner architekten stadtplaner
Standort

Die Klimaschutzsiedlung liegt im Nordosten Schwertes, etwa 1,2 km vom Zentrum entfernt. Die Anbindung über eine Stadtbuslinie sowie die Infrastruktur mit Versorgungseinrichtungen ist gut. Das Grundstück ist ca. 6.700 m² groß und liegt innerhalb eines Wohngebietes. Die ursprünglich dort bestehenden Gebäude aus den 50er Jahren waren aufgrund der Grundrisse und der Bausubstanz nicht mehr sinnvoll sanierbar.

Perspektive von Nordosten.
Quelle: Bornemann Architekten
Perspektive von Nordosten.
Quelle: Bornemann Architekten
Städtebau / Architektur

Der städtebauliche Entwurf sieht drei unterschiedlich lange Gebäuderiegel vor, die quer zur Lohbachstraße angeordnet sind. Alle Gebäude sind dreigeschossig mit Staffelgeschoss. Durch die Anordnung der Gebäude können die zwischen den Häusern liegenden Flächen gut genutzt werden.

Insgesamt umfassen die Gebäude 52 Wohnungen. Um eine gute Altersmischung zu erreichen werden sowohl kleine (56 m²), als auch große (120 m²) Wohnungen angeboten, die teilweise barrierefrei und zum Teil auch rollstuhlgerecht ausgelegt werden. Eine Tiefgarage erstreckt sich unter allen Gebäuden. Jede Wohnung erhält einen kleinen Garten oder eine Loggia. Die Erschließung erfolgt jeweils von der Nordseite über Stichwege von der Lohbachstraße.

Energetisches Konzept

Die Gebäude werden mit passivhaustauglichen Komponenten gebaut und erreichen den 3-L-Standard. Die Wärmeversorgung erfolgt über ein existierendes Wärmenetz der Stadtwerke Schwerte, das mit einem Biomethan-BHKW und einem Gaskessel ausgestattet ist. Auf den Dächern werden PV-Anlagen mit insgesamt ca. 90 kWp errichtet.

Karte

Karte hergestellt aus OpenStreetMap-Daten, Lizenz: Open Database License (ODbL)
Karte hergestellt aus OpenStreetMap-Daten, Lizenz: Open Database License (ODbL)

Merkmale der Siedlung
Standort Schwerte, Lohbachstraße
Projektart Neubau
Anzahl der Wohneinheiten 52 Mietwohnungen
Gebäudetypen Mehrfamilienhäuser
Energetisches Konzept
Wärmedämmstandard Dreiliter-Standard (max. 35 kWh/m²a)
Lüftung Abluft (Bäder), teilweise dezentrale Schalldämmlüfter mit Wärmerückgewinnung
Heizung und Warmwasser Nahwärmenetz mit Biomethan-BHKW und Gaskessel
Strom PV-Anlage ca. 90 kWp
Zeitverlauf
16.4.2015 Vergabe des Status Klimaschutzsiedlung
Frühjahr 2018 Baubeginn
Ende 2019 Fertigstellung geplant
Projektbeteiligte

Dipl.-Ing. Andreas Gries
Leiter Themengebiet Wärme, Gebäude / Leiter Netzwerk Energieeffizientes und solares Bauen
EnergieAgentur.NRW
0211 8664217
gries@energieagentur.nrw

Dipl.-Ing. Gabi Siedentop
Themengebiet Wärme, Gebäude
EnergieAgentur.NRW
0211 8664219
siedentop@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.