Gebäude » 100 Klimaschutzsiedlungen

/gebaeude/93_klimaschutzsiedlungen_fuer_17.000_menschen_in_nrw
/gebaeude/klimaschutzsiedlungen/koelner_stegerwaldsiedlung_ist_87._klimaschutzsiedlung_nordrhein-westfalens
/eanrw/projekt_des_monats_september_2019
/gebaeude/klimaschutzsiedlungen/neuen_broschuere_100_klimaschutzsiedlungen_in_nrw

Information

Klimaschutzsiedlung Kleve, Richard-van-de-Loo-Straße

Luftbild von Süden.
Quelle: EnergieAgentur.NRW
Luftbild von Süden.
Quelle: EnergieAgentur.NRW

Mehrfamilienhäuser, Südseite.
Quelle: EnergieAgentur.NRW
Mehrfamilienhäuser, Südseite.
Quelle: EnergieAgentur.NRW
Standort

Die Klimaschutzsiedlung liegt südwestlich des Zentrums von Kleve, etwa 2 km vom Bahnhof entfernt. Bushaltestellen, Schulen, Kitas und weitere öffentliche Einrichtungen befinden sich in fußläufiger Entfernung.

Anfang der 1950er Jahre waren hier Notwohnungen errichtet worden, die nun nicht mehr sanierbar waren. Die GEWOGE als Eigentümerin des Bestandes hat die Chance wahrgenommen und hier ein komplett neues Quartier mit 94 WE und einem Bürogebäude errichtet.

Blick auf die Reihenhäuser von Westen.
Quelle: GeWoGe, Kleve
Blick auf die Reihenhäuser von Westen.
Quelle: GeWoGe, Kleve
Städtebau / Architektur

Die Gebäude wurden um eine grüne Mitte gruppiert. Die Erschließung der neuen Siedlung erfolgt von Osten und von Südwesten. Der Bereich nordwestlich der Straße ist mit einer Tiefgarage unterbaut.
Es werden zwei unterschiedliche Mehrfamilienhaus-Typen sowie acht Reihenhäuser und ein Bürogebäude errichtet. Die beiden Gebäude an der östlichen und an der westlichen Ecke sind für das sogenannte „New Age“ vorgesehen, für jüngere Senioren, die allein oder zu zweit wohnen möchten. In den anderen Mehrfamilienhäusern befinden sich jeweils 22 Wohnungen für jüngere Singles und z.B. für Alleinerziehende mit einem Kind. Jeweils eine Wohnung ist für Rollstuhlfahrer bewohnbar. Im südöstlichen Bereich wurden 8 Reihenhäuser gebaut, die für Familien geeignet sind. Alle Wohnungen verfügen über Abstellräume innerhalb der Wohnungen sowie barrierefreie Bäder. In einem der Mehrfamilienhäuser wurde im Erdgeschoss eine Gemeinschaftswohnung eingerichtet.
Das Bürogebäude befindet sich im südlichen Grundstücksbereich. Hier hat die GEWOGE Wohnungsgesellschaft ihre Verwaltung.

Bürogebäude von Westen. 
Quelle: GeWoGe, Kleve
Bürogebäude von Westen.
Quelle: GeWoGe, Kleve

Energetisches Konzept

Alle Gebäude sind im Passivhausstandard errichtet. Die Lüftungsanlagen mit einer Wärmerückgewinnung von mehr als 90 % wurden dezentral in den Wohnungen installiert. Die Wärmeversorgung erfolgt über ein Nahwärmesystem mit Pelletkessel.

Karte

Karte hergestellt aus OpenStreetMap-Daten, Lizenz: Open Database License (ODbL)
Karte hergestellt aus OpenStreetMap-Daten, Lizenz: Open Database License (ODbL)

Merkmale der Siedlung
Standort Kleve, Richard-van-de-Loo-Straße
Projektart Neubau
Anzahl der Wohneinheiten 94 Mietwohnungen und ein Bürogebäude
Gebäudetypen Vier Mehrfamilien- und acht Reihenhäuser
Energetisches Konzept
Wärmedämmstandard Passivhaus-Standard (max. 15 kWh/m²a)
Lüftung Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung
Heizung und Warmwasser Nahwärmenetz mit zentraler Holzpelletheizung
Strom 11 kWp Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher
Zeitverlauf
27.6.2013 Vergabe des Status Klimaschutzsiedlung
Frühjahr 2014 Baubeginn
Sommer 2018 Fertigstellung
Projektbeteiligte

Dipl.-Ing. Andreas Gries
Leiter Themengebiet Wärme, Gebäude / Leiter Netzwerk Energieeffizientes und solares Bauen
EnergieAgentur.NRW
0211 8664217
gries@energieagentur.nrw

Dipl.-Ing. Gabi Siedentop
Themengebiet Wärme, Gebäude
EnergieAgentur.NRW
0211 8664219
siedentop@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.