Gebäude » 100 Klimaschutzsiedlungen

/gebaeude/klimaschutzsiedlungen/100._klimaschutzsiedlung_entsteht_in_minden
https://broschuerenservice.nrw.de/energieagentur/shop/100_Klimaschutzsiedlungen_in_Nordrhein-Westfalen_-_Energieeffiziente_Wohnungen_fu%CC%88r_25.000_Menschen/1
https://www.energieagentur.nrw/gebaeude/klimaschutzsiedlungen/grundsteinlegung_und_richtfest_in_der_klimaschutzsiedlung_soest
https://www.gebag.de/metamenu/presse/detail/gebag-praesentiert-klimaschutzsiedlung-beim-wohnenrw-tag-180
https://www.energieagentur.nrw/gebaeude/klimapoint_in_der_klimaschutzsiedlung_voerde

Information

Klimaschutzsiedlung Bochum, Seven Stones

Vogelperspektive.
Quelle: Peinel & Partner Architekten
Vogelperspektive.
Quelle: Peinel & Partner Architekten

Ansicht von Westen.
Quelle: Peinel & Partner Architekten
Ansicht von Westen.
Quelle: Peinel & Partner Architekten
Standort

Die Klimaschutzsiedlung entsteht auf dem Gelände eines ehemaligen Steinbruchs. Da hier sieben große Steinquader gefunden wurden, hat man das Projekt „Seven Stones“ genannt. Das Grundstück befindet sich im Stadtteil Wiemelhausen etwa mittig zwischen Innenstadt und Ruhruniversität und ist gut angebunden, auch über mehrere U-Bahnstationen. Die Lage ist daher als Wohnstandort sehr beliebt. Das Grundstück ist insgesamt ca. 39.000 m² groß und soll in drei Abschnitten entwickelt werden. Der 1. Teil liegt im Norden und umfasst etwa 14.500 m². Auf diesem Grundstücksbereich wurde vor einigen Jahren bereits eine Polizeiwache neu errichtet.

Blick in den Hofbereich.
Quelle: Peinel & Partner Architekten
Blick in den Hofbereich.
Quelle: Peinel & Partner Architekten
Städtebau / Architektur

Die als Klimaschutzsiedlung geplante Wohnanlage soll aus einem Gebäuderiegel mit 197 Mikroapartments für Studenten, kleineren Wohnungen z.B. für Berufseinsteiger und größeren Wohnungen für Familien bestehen. Insgesamt werden etwa 250 WE errichtet. Ein Nahversorger und ein Fitnessstudio sollen integriert werden. Alle Gebäude werden fünfgeschossig mit Staffelgeschoss errichtet. Der innere Garten- bzw. Hofbereich wird viel Grünfläche erhalten und soll durch die Gestaltung eine hohe Aufenthaltsqualität mit Begegnungsflächen und Rückzugsmöglichkeiten erhalten.

Energetisches Konzept

Das energetische Konzept umfasst neben einer sehr guten Wärmedämmung und Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung auch eine große PV-Anlage. Die Wärmebereitstellung erfolgt über eine Kombination aus Wärmepumpen und Biogas-BHKW. Die Raumwärme wird über Fußbodenheizungen realisiert, die Warmwasserbereitung erfolgt in Frischwasserstationen. Der PV-Strom wird außer für die Wärmepumpen auch für den Allgemeinstrom verwendet werden. Zudem werden die Studentenapartments damit versorgt, die mit einer Warmmiete inkl. Strom vermietet werden sollen.

Karte

Karte hergestellt aus OpenStreetMap-Daten, Lizenz: Open Database License (ODbL)
Karte hergestellt aus OpenStreetMap-Daten, Lizenz: Open Database License (ODbL)

Merkmale der Siedlung
Standort Bochum, Wiemelhausen
Projektart Neubau
Anzahl der Wohneinheiten 252 Mietwohnungen und 9 Gewerbeeinheiten
Gebäudetypen 6 MFH, fünfgeschossig mit Staffelgeschoss
Energetisches Konzept
Wärmedämmstandard Passivhaus-Standard (max. 15 kWh/m²a)
Lüftung Zentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung
Heizung und Warmwasser Sole-Wasser-Wärmepumpen und Biogas-BHKW
Strom Photovoltaikanlagen (148 kWp) mit Batteriespeicher
Zeitverlauf
14.9.2016 Vergabe des Status Klimaschutzsiedlung NRW
Frühjahr 2018 Baubeginn
Projektbeteiligte

Dipl.-Ing. Andreas Gries
Leiter Themengebiet Wärme, Gebäude / Leiter Netzwerk Energieeffizientes und solares Bauen
EnergieAgentur.NRW
0211 8664217
gries@energieagentur.nrw

Dipl.-Ing. Gabi Siedentop
Themengebiet Wärme, Gebäude
EnergieAgentur.NRW
0211 8664219
siedentop@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

Newsletter-Abo

Tanken Sie jeden Mittwoch frische Infos und Energie!

x

 

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter