Gebäude » Energieeffiziente Nichtwohngebäude in NRW

/gebaeude/energieeffiziente-nichtwohngebaeude/schulprojekte
/gebaeude/energieeffiziente-nichtwohngebaeude/buero-und-verwaltungsgebaeude

Ausgezeichnete Projekte in NRW | Schulen

Heinrich-Drake-Realschule, Detmold

Heinrich-Drake-Realschule, Detmold
Foto: Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten + Generalplaner GmbH, Bielefeld
Heinrich-Drake-Realschule, Detmold
Foto: Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten + Generalplaner GmbH, Bielefeld
Das Gebäude wurde als Passivhaus auf 3.409 m² mit 22 Klassenräumen, 10 Differenzierungsräumen, 8 Fachklassenräumen sowie den nötigen Nebenräumen als ein kompakter Erweiterungsbau für die bestehende Schule errichtet. Die über alle Geschosse offene Halle bindet den Erweiterungsbau an das Bestandsgebäude an und schafft ein neues Zentrum für die Schule. Die anschließenden Flure werden durch die flurseitig verglasten Gruppenräume zusätzlich belichtet. Das außen und innen durchgängige akzentvolle Farbkonzept und zurückhaltende Boden- und Wandfarben sorgen für ein klares Gesamtbild.

Heinrich-Drake-Realschule, Detmold
Foto: Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten + Generalplaner GmbH
Heinrich-Drake-Realschule, Detmold
Foto: Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten + Generalplaner GmbH
Haus- und Energietechnik

Für die Heizwärmeversorgung des Gebäudes in Passivhaus-Standard wird das Fernwärmenetz der Stadt Detmold genutzt. Bei der Erzeugung der Fernwärme werden überwiegend nachhaltige Brennstoffe wie Holz und Biogas eingesetzt.
Die Wärme- und Kälteverteilung in den einzelnen Räumen erfolgt über Heizkörper.
Eine kontrollierte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (über 80 % Wärmebereitstellungsgrad) übernimmt die Belüftung.
Der außenliegende bewegliche Sonnenschutz kann je nach Sonnenstand und Raumklima variiert werden und ist dadurch sehr effektiv. Ferner lässt dieser während der Heizperiode passivsolare Gewinne zu und reduziert diese in der Sommerperiode wirkungsvoll.
Eine optimierte und bedarfsgesteuerte Regelung der haustechnischen Anlagen sowie eine anwesenheitsabhängige Beleuchtungssteuerung mittels Präsenzmelder sorgen für Energieeffizienz und weitere CO2-Einsparung.

Standort
Detmold
Projektmerkmale
Energiebezugsfläche: 3.409 m² 
Dreigeschossig
Neubau, Fertigstellung 2014
Passivhaus-Standard 
Beheizung über Fernwärme, überwiegend aus Biomasse
Projektbeteiligte
Bauherr: Stadt Detmold
Architekt: Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten + Generalplaner GmbH, Bielefeld
Energieplaner: Niedrig-Energie-Institut, Detmold

Nachhaltigkeit

Um über die Ressourcen- und Kosteneffizienz hinaus den Ansatz einer umfassenden Nachhaltigkeit zu unterstützen und den Nutzerkomfort zu erhöhen, wurden bei diesem Projekt folgende Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit umgesetzt:

Themenfeld ökologische Qualität:

  • Sicherstellung der luftdichten Ausführung durch eine Luftdichtheitsmessung

Themenfeld ökonomische Qualität:

  • Systematische, gewerkübergreifende Inbetriebnahme und Monitoring der technischen Anlagen (Heizung, Beleuchtung, Lüftung, Kühlung) zur Optimierung der Betriebskosten

Themenfeld soziokulturelle und funktionelle Qualität:

  • Untersuchung von thermischem und visuellem Komfort durch Berechnungen
  • Maßnahmen zur Barrierefreiheit, über die Mindestanforderungen hinaus
  • Durchführung eines Architektenwettbewerbs

Heinrich-Drake-Realschule, Detmold
Foto: Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten + Generalplaner GmbH, Bielefeld
Heinrich-Drake-Realschule, Detmold
Foto: Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten + Generalplaner GmbH, Bielefeld
Tabellen Heinrich-Drake-Realschule, Detmold

Anlagentechnik
Heizung und Warmwasser Fernwärme aus Biomasse und Kraft-Wärme-Kopplung der Stadtwerke Detmold. Verteilung der Heizwärme über Heizkörper.
Eingebaute Beleuchtung Effiziente LED-Beleuchtung mit Präsenzmeldern
Lüftung Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (80%)
Gebäudehülle, mittlere U-Werte, —U (W/m2K)
Opake Außenbauteile Transparente Außenbauteile Vorhangfassade Glasdächer, Lichtbänder, Lichtkuppeln
0,12 0,78 - -
Gesamt-Treibhausgasemissionen
CO2-Äquiv. kg/m²a
7,99

Projektdokumentation  

 

Dipl.-Ing. Andreas Gries
Leiter Themengebiet Wärme, Gebäude / Leiter Netzwerk Energieeffizientes und solares Bauen
EnergieAgentur.NRW
0211 8664217
gries@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

Newsletter-Abo

Tanken Sie jeden Mittwoch frische Infos und Energie!

x

 

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter