Gebäude » Energieeffiziente Nichtwohngebäude in NRW

/gebaeude/energieeffiziente-nichtwohngebaeude/schulprojekte
/gebaeude/energieeffiziente-nichtwohngebaeude/buero-und-verwaltungsgebaeude

Ausgezeichnete Projekte in NRW | Schulen

Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln

Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Das Berufskolleg des Erzbistums Köln vereint auf 11.588 m² drei bisher selbstständige und an verschiedenen Orten ansässige Lehreinrichtungen unter einem Dach. 
Die Mitte des Baukörpers bildet eine viergeschossige lichtdurchflutete Halle, die von geschwungenen Galerien auf den verschiedenen Ebenen umgeben ist. Die Unterrichtsräume sowie allgemein genutzte Räume wie Cafeteria, Bibliothek und Turnhalle sind um diese Galerien angeordnet.
Im Erdgeschoss befindet sich ein Forum, das bei Bedarf mit der Cafeteria zusammengeschaltet wird und als Foyer, Begegnungsort und Veranstaltungsraum fungiert. Das Nutzungskonzept überzeugt mit hoher Aufenthaltsqualität durch die Schaffung attraktiver und funktionaler Flächen mit offenen Lernzonen. 
Das besondere Element des Gebäudes ist ein das Foyer überspannendes, transluzentes Foliendach. Aufgrund seiner vertikal durchgehenden Tragstruktur und Strangführung, des günstigen A/V-Verhältnisses, des knappen Erschließungsaufwandes und flexibler Nutzbarkeit stellt dieses Projekt einen wirtschaftlichen und nachhaltigen Baukörper im Sinne kosten- und energieeffizienten Bauens dar.

Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Haus- und Energietechnik

Für die Heizwärmeversorgung sowie für das Warmwasser der Lernküche und der Duschräume der Turnhalle wird das Fernwärmenetz der Kölner Rheinenergie genutzt. Die Wärmeübertragung erfolgt in öffentlichen Bereichen bauteilintegriert über den Fußboden und in Klassenräumen mittels Heizkörpern. Eine aktive Kühlung kommt bei diesem Projekt nicht zum Einsatz. 
Für die Planung und Realisierung der bereits beschriebenen transluzenten Dachkonstruktion wurde im Lüftungskonzept eine thermische Simulation durchgeführt. Dabei wurde auch die natürliche Regulation durch Nachtkühlung ermittelt und diese anschließend in das Lüftungskonzept integriert.

Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Dabei wird die Frischluft über Kanäle in die Klassenräume um das Atrium geführt und kanallos durch Überströmung in das Foyer geleitet und am oberen Dachrand abgesaugt. Für Veranstaltungen im Foyer kann die Anlage temporär so umgeschaltet werden, dass diese direkt mit Zuluft versorgt wird. 
Bei der Planung der technischen Anlagen in den Klassenräumen wurden die besonderen Anforderungen an die Raumakustik und Beleuchtung berücksichtigt und eine optimale Belüftung der Räume ohne störende Geräusche sichergestellt.
Die natürliche Belichtung im Foyer erfolgt über das Foliendach, so dass über die größtmögliche Nutzung von Tageslicht das Wohlbefinden sowie die Wohngesundheit gesteigert werden.
Der Einsatz von intelligent gesteuerter LED-Beleuchtungstechnik spart weitere Energie.
Für den baulichen sommerlichen Wärmeschutz sorgt ein innenliegender Sonnen- und Blendschutz.

Standort
Köln
Projektmerkmale
Beheizte/gekühlte Nettogrundfläche: 11.588 m² 
Viergeschossig mit Tiefgarage
Neubau, Fertigstellung 2016
Umweltfreundliche Fernwärme für Heizung und Warmwasser
100 % ökologische Stromversorgung aus Wasser- und Windkraft
Innovatives Lüftungskonzept im EG-Foyer für die Nutzung als Veranstaltungsort
Transluzentes Dach für tageslichtoptimierte Beleuchtung
Projektbeteiligte
Bauherr: Erzbistum Köln, Generalvikariat
Architekt: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Köln
Energieplaner: Graner + Partner Ingenieure, Bergisch Gladbach
TGA-Planer: Ingenieurbüro Heiming, Köln

Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Foto: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Nachhaltigkeit

Um über die Ressourcen- und Kosteneffizienz hinaus den Ansatz einer umfassenden Nachhaltigkeit zu unterstützen und den Nutzerkomfort zu erhöhen, wurden bei diesem Projekt folgende Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit umgesetzt:

Themenfeld ökonomische Qualität:

  • Systematische, gewerkeübergreifende Inbetriebnahme der technischen Anlagen (Heizung, Beleuchtung, Lüftung, Kühlung) zur Optimierung der Betriebskosten

Themenfeld soziokulturelle und funktionelle Qualität:

  • Untersuchung von thermischem und visuellem Komfort durch Berechnungen
  • Durchführung eines Architektenwettbewerbs

Lageplan Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Quelle: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Lageplan Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Quelle: 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB Kusch Mayerle BDA, Constantin Meyer, Köln
Tabellen Erzbischöfliches Berufskolleg 

Anlagentechnik
Heizung Wärmeversorgung über Fernwärme der Rheinenergie, bauteilintegrierte Verteilung der Wärme.
Warmwasser Zentral mit Fernwärme für die fachspezifischen Unterrichtsräume (Lehrküchen, Pflege, Kunst/Gestaltung) und die Duschanlagen.
Eingebaute Beleuchtung In den Klassen LED-Deckeneinbau-Linearleuchten, in den Galerien direkte und indirekte LED-Beleuchtung.
Lüftung Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.
Kühlung Nicht vorhanden.
Gebäudehülle, mittlere U-Werte, —U (W/m2K)
Opake Außenbauteile Transparente Außenbauteile Vorhangfassade Glasdächer, Lichtbänder, Lichtkuppeln
0,21 1,12 - 1,96
Gesamt-Treibhausgasemissionen
CO2-Äquiv. kg/m²a
15,46

Projektdokumentation 

 

Dipl.-Ing. Andreas Gries
Leiter Themengebiet Wärme, Gebäude / Leiter Netzwerk Energieeffizientes und solares Bauen
EnergieAgentur.NRW
0211 8664217
gries@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

Newsletter-Abo

Tanken Sie jeden Mittwoch frische Infos und Energie!

x

 

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter