Förderung » progres.nrw

progres.nrw bündelt die förderpolitischen Aktivitäten zur Energiepolitik in NRW.
Foto: Zerbor, Fotolia.de

Information

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

In 2015 hat die Bundesregierung das Gesetz zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung grundsätzlich überarbeitet. Es wurden neue Kumulierungsregelungen eingeführt, Fördersätze und Förderbedingungen geändert sowie für spezifische Maßnahmen eine beihilferechtliche Genehmigung durch die europäische Kommission verpflichtend vorgeschrieben. Dies alles bleibt nicht ohne Einfluss auf die Förderbedingungen des Landes NRW. Es ist daher eine genaue Analyse der neuen Bestimmungen im Hinblick auf ggf. vorzunehmende Änderungen der Förderrichtlinien des Landes erforderlich.

Die Landesregierung bittet daher um Ihr Verständnis, dass sie aus diesem Grund die Zuschussrichtlinie des Landes progres.nrw für den Programmbereich KWK eingeschränkt hat. Die Landesregierung ist bemüht, diesen Prozess der Überarbeitung der Richtlinie schnellst möglich abzuschließen, um alsbald die Förderung wieder aufnehmen zu können und damit die klimapolitische Zielsetzung des Landes, den KWK-Anteil an der Stromerzeugung auf 25% zu steigern, zu erfüllen. (Stand: 26.2.2016).

Gefördert werden aktuell:

  • Wärmeübergabestationen, Hausanschlüsse
  • Umweltstudien auf Basis der Landesstudie "Potenzialerhebung von Kraft-Wärme-Kopplung in Nordrhein-Westfalen", welche das Ziel haben, zur Energieeinsparung eine KWK-Ausbaustrategie für Städte, Gemeinden oder Regionen sowie Industrieunternehmen und Energieversorger zu ent wickeln.

Antragsberechtigt sind nur Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die ihren Sitz oder den Sitz der Betriebsstätte in Nordrhein-Westfalen haben.

Frau Margot Feike
Bezirksregierung Arnsberg
Telefon: 02931 823602
margot.feike@bezreg-arnsberg.nrw.de

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.