Finanzierungs- & Geschäftsmodelle » Finanzierungs- & Geschäftsmodelle

finanzierung/mieterstrom_mit_der_energiegewinner_eg_in_koeln
/finanzierung/mit_dem_online-quick-check_schneller_zur_modernisierung
https://www.energieagentur.nrw/finanzierung/meldungen/contracting-projekt_rathaus_essen
/finanzierung/stromvermarktung/
/finanzierung/buergerenergie/buergerenergie_rhein-sieg
/solarenergie/neue_broschuere_der_eanrw__mieterstrom_kurz_erklaert

Information

Mieterstrom mit der Energiegewinner eG in Köln

Während sich laut einer BMWi-Studie der Prognos AG und der Anwaltskanzlei BH&W in Deutschland ca. 370.000 Wohngebäude mit ca. 3,8 Millionen Wohnungen grundsätzlich für Mieterstrom eignen, werden kaum Mieterstrommodelle realisiert. Weder Energieversorgungsunternehmen noch die Wohnungswirtschaft entwickeln bzw. betreiben entsprechende Geschäftsmodelle im großen Stil. Daran hat auch das Mieterstromgesetz bisher wenig geändert, zumal sich dessen Förderung auf PV-Anlagen beschränkt. Die Energiegewinner eG aus Köln ist in NRW die erste Bürgerenergiegenossenschaft, die erfolgreich Mieterstromprojekte realisiert hat. Weitere sind in Planung.

Mieterstromanlage der Energiegewinner eG mit PV-Anlage vorn und Gründach hinten
Foto: Die Energiegewinner eG2019
Mieterstromanlage der Energiegewinner eG mit PV-Anlage vorn und Gründach hinten
Foto: Die Energiegewinner eG2019
Vier der von der Energiegewinner eG realisierten Mieterstromprojekte befinden sich im Kölner Stadtteil Nippes. Auf dem ehemaligen Gelände der „Rheinischen Gummiwarenfabrik Franz Clouth“ wurden viele Jahre lang erfolgreich Gummiwaren für verschiedenste Bereiche produziert. Nachdem die Produktion 2005 stillgelegt wurde, wurde es vorerst ruhig auf dem fast 15 Hektar großen Gelände mitten in Köln-Nippes. Heute entstehen hier unter dem Namen „Clouth-Quartier“ Wohnungen und Arbeitsplätze für etwa 3.000 Menschen. Zu den Bauherren zählen unter anderem auch verschiedene Baugruppen, in denen sich Bürger zur Realisierung ihrer Wohnprojekte zusammenschließen.

Mieterstromanlage der Energiegewinner eG mit Gründach auf dem Clouth-Gelände
Foto: Die Energiegewinner eG 2019
Mieterstromanlage der Energiegewinner eG mit Gründach auf dem Clouth-Gelände
Foto: Die Energiegewinner eG 2019
Die bislang vier Mieterstromprojekte der Energiegewinner eG auf dem Clouth-Gelände zeichnen sich nicht nur durch ihre nachhaltige und verbrauchsnahe Stromproduktion aus. Die Baugemeinschaften, mit denen die Genossenschaft die Mieterstromprojekte umgesetzt hat, achten neben der Nutzung von sauberem Strom vom eigenen Dach auch auf weitere Nachhaltigkeitsaspekte. Auf einem der Dächer findet sich so beispielsweise eine Bienenzucht. Auf einem weiteren Dach wird die Photovoltaikanlage mit einem Gründach kombiniert – Klimaschutz im doppelten Sinne also. Insgesamt werden 47 Wohnparteien auf dem Clouth-Gelände von der Energiegewinner eG mit Ökostrom versorgt.

Wie funktioniert der Strombezug bei den Projekten?

Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Hauses wird von der Energiegewinner eG betrieben und liefert Strom an die Bewohner des Hauses. Deckt die produzierte Strommenge den derzeitigen Bedarf nicht, wird der benötigte Reststrom von der Bürgerwerke eG, einem Verbund von fast 100 Bürgerenergiegenossenschaften in Deutschland, bereitgestellt. Somit wird gewährleistet, dass der verbrauchte Strom zu jeder Zeit vollständig aus erneuerbaren Energien stammt. Der Strom, der nicht vor Ort verbraucht wird, wird als Überschuss in das Netz eingespeist und nach EEG-Umlage entsprechend vergütet. Die Mieterstromkunden zahlen den Strompreis am Ende eines Abrechnungszeitraumes an die Energiegewinner eG. Die Genossenschaft fungiert somit als Energieversorger für die Bewohner/Mieter des jeweiligen Hauses, die sich am Mieterstrom beteiligen.

Hier noch einmal deutlich zu sehen: die PV-Anlagen
Foto: Die Energiegewinner eG 2019
Hier noch einmal deutlich zu sehen: die PV-Anlagen
Foto: Die Energiegewinner eG 2019
Mit ihrem Mieterstromkonzept gewährleistet die Energiegewinner eG eine verbrauchsnahe Stromerzeugung, die jederzeit zu 100 Prozent aus Strom aus erneuerbaren Energien besteht. Durch das Dachpachtmodell der Genossenschaft ist es den Gebäudeeigentümern darüber hinaus möglich, die Photovoltaikanlage auf ihrem Dach ohne große Kosten zu errichten. Hierbei wird das Dach des Hauses an die Energiegewinner eG verpachtet. Die Genossenschaft finanziert und errichtet dann die Anlage.

Steckbriefe Mieterstromprojekte Clouth-Gelände, Köln-Nippes

Mieterstromprojekt I

  • Standort: Clouth-Gelände Köln-Nippes
  • Inbetriebnahme: 27.07.2018
  • Leistung: 20,9 kWp
  • Stromertrag pro Jahr: 867,96 kWh
  • Modulanzahl: 76

Mieterstromprojekt II

  • Standort: Clouth-Gelände Köln-Nippes
  • Inbetriebnahme: 03.07.2018
  • Leistung: 39,42 kWp
  • Stromertrag pro Jahr: 835,83 kWh
  • Modulanzahl: 146
  • Standort: Clouth-Gelände Köln-Nippes
  • Inbetriebnahme: 03.07.2018
  • Leistung: 39,42 kWp
  • Stromertrag pro Jahr: 835,83 kWh
  • Modulanzahl: 146

Mieterstromprojekt III

  • Standort: Clouth-Gelände Köln-Nippes
  • Inbetriebnahme: 27.07.2018
  • Leistung: 20,9 kWp
  • Stromertrag pro Jahr: 867,96 kWh
  • Modulanzahl: 76

Mieterstromprojekt IV

  • Standort: Clouth-Gelände Köln-Nippes
  • Inbetriebnahme: 28.03.2018
  • Leistung: 14,31 kWp
  • Stromertrag pro Jahr: 835,75 kWh
  • Modulanzahl: 52

Energiegewinner eG - Mit der Zahl 10 fing alles an

Die Energiegewinner eG realisiert Bürgerenergie-Projekte in ganz Deutschland sowie im angrenzenden EU-Ausland. Die Genossenschaft wurde im Oktober 2010 von zehn jungen, engagierten Menschen gegründet mit dem Ziel durch ein innovatives Bürgerbeteiligungsmodell Solaranlagen in ganz Deutschland zu realisieren. Seit Gründung der Genossenschaft konnten zahlreiche Projekte im Bereich der Solar- und Windenergie mit einer Gesamtleistung von über 15 MW erfolgreich realisiert werden. Die Energiegewinner setzen Bürgersolaranlagen gemeinsam mit Kommunen, Vereinen, Religionsgemeinschaften, Initiativen und Firmenbelegschaften um. Sie entwickelten ein Beteiligungsmodell, das eine schnelle Projektabfolge mit festen Bauterminen und viel Spielraum für regionale Bedürfnisse ermöglicht. Zudem betreibt die Genossenschaft mehrere Windkraftanlagen und eine Wasserkraftanlage. Bei ihren Projekten nutzen die Energiegewinner regelmäßig die Möglichkeiten des Crowdinvestment. Mit rund 1.000 Mitgliedern ist die Energiegewinner eG bereits heute eine starke demokratische Gemeinschaft, die stetig weiterwächst. Vom Genossenschaftssitz in Köln aus sorgt ein Expertenteam für die professionelle Umsetzung und Betreuung aller Vorhaben. Die Energiegewinner treiben die Energiewende voran und leisten einen wichtigen Beitrag für eine Zukunft mit 100 Prozent sauberer und demokratisch organisierter Energie.

Eingestellt am 28.06.2019

Dipl.-Geogr. Lars Ole Daub
Finanzierungs- und Geschäftsmodelle
EnergieAgentur.NRW
0202 24552862
0151 11133710
daub@energieagentur.nrw
XING

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.