EnergieAgentur.NRW

ErneuerbareEnergien.NRW

Im Projekt „ErneuerbareEnergien.NRW“ wird die Energiewende weitergedacht. Hier finden Sie ein allgemeines Informations- und Beratungsangebot rund um den Ausbau der stromerzeugenden erneuerbaren Energien Windenergie, Biomasse, Photovoltaik, Wasserkraft und Geothermie in Nordrhein-Westfalen.
» mehr

  • Biomasse
  • Geothermie
  • Photovoltaik
  • Wasserkraft
  • Windenergie

Biomasse

Mit den vielseitigen Einsatzstoffen der Biomasse wie z. B. nachwachsenden Rohstoffen, Wirtschaftsdünger und beispielsweise kommunalen Bioabfällen können Strom, Wärme und Kraftstoffe erzeugt werden. Biogas ist speicherfähig, dadurch nach Bedarf verfügbar und vielseitig einsetzbar.

Flexibel, speicherbar und vielfältig nutzbar

Durch die Speicherbarkeit kann Biogas dazu beitragen, die fluktuierende Stromproduktion aus Wind- und Photovoltaikanlagen auszugleichen. So können Biogasanlagen das produzierte Gas speichern und anschließend bedarfsgerecht durch die verbundenen Blockheizkraftwerke Strom und Wärme herstellen. Diese Flexibilität kann durch die Vernetzung von vielen Anlagen in ein virtuelles Kraftwerk oder durch die Einspeisung von Biomethan ins Erdgasnetz erhöht werden. Hinzu kann die Biomethan im Verkehrssektor genutzt werden.

Biomasse in NRW

In ganz NRW finden sich zahlreiche innovative Projekte zur effizienten und nachhaltigen Nutzung der Roh- und Reststoffe aus land- und abfallwirtschaftlichen Quellen. Obwohl in den letzten Jahren die Investitionen in neue Biogasanlagen deutlich zurückgegangen sind, können Bestandsanlagen zum Gelingen der Energiewende und zur regionalen Wertschöpfung beitragen.

Übersicht

Windenergie

Die Windenergie trägt aufgrund ihrer niedrigen Stromgestehungskosten und ihres hohen Treibhausgas-Minderungspotenzials maßgeblich zum Gelingen der Energiewende bei. Eine moderne Windenergieanlage (WEA) an einem guten Standort in NRW erzeugt pro Jahr etwa zehn Gigawattstunden Strom, womit rein rechnerisch bis zu 3.500 Haushalte versorgt werden können. Um den Ausbau der Windenergie sozialverträglich zu gestalten, wurden in den letzten Jahren Maßnahmen und Handlungsempfehlungen erarbeitet, die zu einer besseren Akzeptanz von Windenergieprojekten vor Ort beitragen können. Dazu zählen technische Entwicklungen, die negative Auswirkungen von Windenergieanlagen auf Mensch und Umwelt minimieren, wie etwa Detektionssysteme für Fledermäuse und Vögel oder eine bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung der Anlagen.

Windenergie und PV im Verbund

Windenergie- und Photovoltaikanlagen erzeugten 2018 gemeinsam mehr als 15.700 Gigawattstunden Strom in NRW. Aufgrund ihrer Erzeugungscharakteristiken ergänzen sie sich sehr gut: im windreichen, aber sonnenarmen Winterhalbjahr erzielen Windenergieanlagen die höheren Erträge, die Photovoltaik im sonnenreichen Sommerhalbjahr.

Windenergie in NRW

Die Windenergiebranche in Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch eine große Akteursvielfalt entlang der gesamten Wertschöpfungskette und eine weltweit führende Zuliefererindustrie aus und sichert damit Tausende Arbeitsplätze in NRW. Forschungsinstitutionen, Komponentenhersteller, Zulieferer, Projektierer, Betreiber und Serviceunternehmen agieren mit dem Ziel, die Windenergieindustrie in NRW nachhaltig weiterzuentwickeln.

Übersicht

Photovoltaik

Die Nutzung der Photovoltaik ist eine wichtige Säule im Energiemix der Zukunft. Die Erzeugungs-kosten von Solarstrom durch Dachanlagen liegen inzwischen unter den Netzbezugspreisen, womit der Eigenverbrauch von Solarstrom nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch zusehends an Bedeutung gewinnt. Auch Freiflächenanlagen mit ihren geringen Gestehungskosten können einen wichtigen Beitrag zur Stromversorgung leisten.

Photovoltaik vielseitig kombinierbar

Die Photovoltaik lässt sich technisch unter anderem mit Batteriespeichern, Blockheizkraftwerken, Solarthermie, Ladestationen, Klimaanlagen und Wärmepumpen kombinieren. Auf diese Weise lassen sich für unterschiedliche Anwendungen optimierte und individuelle Energiesysteme erstellen. Die mit Sonnenlicht erzeugte elektrische Energie kann dabei in chemische, mechanische, thermische oder auch zurück in elektromagnetische Energie umgewandelt werden. In Kombination mit anderen Technologien ermöglicht die Photovoltaik sogar inselfähige Lösungen für Gebiete, die über keinen Anschluss ans öffentliche Stromnetz verfügen.

Photovoltaik – vielfältig und für jeden nutzbar

Photovoltaikanlagen können mit verhältnismäßig geringem Aufwand installiert werden und treffen in der Regel in der Bevölkerung auf sehr hohe Akzeptanz. Nahezu jeder kann von Photovoltaik profitieren: und nutzbar ist die Technologie sowohl für Privatpersonen – z. B. durch Installation von Dach- oder Balkonmodulen sowie in Form von Mieterstrommodellen oder Bürgersolaranlagen – als auch für die Industrie und Gewerbe. Auch abseits von Gebäuden kann Photovoltaik, z.B. durch Freiflächenlagen oder sogar durch Floating Solar auf Gewässern, mit seinen geringen Gestehungskosten einen wichtigen Beitrag zur Stromversorgung leisten. Selbst mobile Anwendungen, beispielsweise auf Fahrzeugen wie dem Sion oder Schiffen wie der MS TOranor PlanetSolar, sind möglich.

Photovoltaik in NRW

Nordrhein-Westfalen liegt im Vergleich der Bundesländer stabil hinter Bayern und Baden-Württemberg auf Platz drei bei der Erzeugung von Solarstrom. Die Photovoltaikbranche in NRW umfasst die gesamte Wertschöpfungskette von Forschungsinstitutionen über Komponentenhersteller bis hin zu Zulieferern, Planern, EPC, Energieversorgern, Handwerkern oder Betreibern und Dienstleistern in der Abwicklung.

Übersicht

Geothermie

Geothermie ist eine zuverlässige Energiequelle, die jederzeit nach Bedarf zur Verfügung steht. NRW steht bei der Nutzung der tiefen Geothermie erst am Anfang. Aktuelle Untersuchungen konzentrieren sich auf konventionelle hydrothermale Reservoirs in geklüfteten sedimentären Sandsteinen sowie verkarsteten Kalksteinen und Dolomiten.

Verbundlösungen für Strom und Wärme

Die Kopplung mit erneuerbaren Stromerzeugern ist möglich. Strom aus Photovoltaik, Bioenergie, Wind- oder Wasserkraft können für den Eigenbedarf einer Geothermieanlage genutzt werden oder die Pumpen eines Wärmenetzes antreiben.

Kommunale Projekte mit hoher Akzeptanz

Erfahrungen aus umgesetzten Projekten zeigen, dass kommunale oder Stadtwerke-Projekte mit Wärmeauskopplung in der Bevölkerung eine hohe Akzeptanz besitzen. Geothermie erfüllt nicht nur die Funktion eines CO2-armen Bausteins zukünftiger Energieversorgungsszenarien Deutschlands, sondern bietet zudem konkrete Perspektiven als Wirtschaftsfaktor - auch in NRW. Aktuell wächst die Bedeutung der tiefen Geothermie in Politik, Gesellschaft und Forschung, und in NRW wird es in naher Zukunft erste Projekte zur Nutzung der tiefen Geothermie geben.

Übersicht

Wasserkraft

Die in der Regel stetig verfügbare Energiequelle Wasserkraft ist dezentral einsetzbar, grundlastfähig, netzstabilisierend und leistet somit einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zur Stromversorgung. Da sie naturgemäß im „Taltiefsten“ betrieben wird, sticht sie nicht so sehr ins Auge wie andere Erneuerbare-Energien-Anlagen und findet eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung.

Steter Strom für den Verbund

Die Wasserkraft ist ein historischer Energieträger voller Aktualität, der an zahlreichen Standorten NRWs für die Stromproduktion zur Verfügung steht und sich durch seine Stetigkeit auszeichnet. Basierend auf Abflussdokumentationen über viele Jahrzehnte sind die jahreszeitlichen Abflüsse der Fließgewässer, auch vorausschauend, berechenbar. Die gleichmäßige Stromerzeugung aus Wasserkraftwerken ist ein Beitrag zur Bereitstellung von Grundlast. Die Speicherfähigkeit von Wasser in Talsperren und Pumpspeicherkraftwerken hat sich seit vielen Jahrzehnten bewährt.

Wasserkraft in NRW

Zwar steht im Vergleich der Bundesländer NRW an vierter Stelle der installierten Wasserkraftleistung, aber aufgrund des bereits zu mehr als 75 Prozent genutzten Wasserkraftpotenzials ist ein künftiger Boom beim Ausbau der Wasserkraft auszuschließen. Die noch zu erschließenden Potenziale liegen neben der Reaktivierung und Optimierung bestehender Anlagen in einem gewässerverträglichen Ausbau der Wasserkraft. Dabei können Fördermöglichkeiten im Rahmen von proges Markteinführung genutzt werden.
Die Wasserkraftbranche in Nordrhein-Westfalen umfasst Forschungsinstitutionen, Komponentenhersteller, Zulieferer, Planer, Betreiber und Serviceunternehmen.

Übersicht

Stand und Ausbau der Erneuerbaren in NRW

Als bedeutendste Energieregion Europas trägt Nordrhein-Westfalen eine große Verantwortung für das Gelingen der Energiewende. Etwa 26 Prozent des deutschen Stroms werden in NRW produziert. Windenergie, Biomasse und Photovoltaik sind die drei wichtigsten Quellen der regenerativen Stromerzeugung in NRW: Ende 2019 drehten sich 3.708 Windenergieanlagen in NRW mit einer installierten Leistung von knapp 5.937 Megawatt. 282.314 Photovoltaik-Anlagen verfügen über eine Gesamtleistung von knapp 5.377 Megawatt und 1.367 Bioenergieanlagen summieren sich zu einer installierten Leistung von 894 Megawatt. In Summe produzierten die Erneuerbaren in 2019 in NRW 23.304 Gigawattstunden Strom.

Strommengen aus EE in NRW – Zahlen aus Bestandskarte des Energieatlas NRW

Anlagenanzahl Installierte Leistung Erzeugung aus erneuerbaren Energien
Windenergie 3.708 5.937 MW 11.549 GWh/a
Biomasse 1.367 894 MW 5.349 GWh/a
Photovoltaik* 282.314 5.377 MW 4.775 GWh/a
Wasserkraft 448 188 MW 549 GWh/a
Grubengas 42 166 MW 498 GWh/a
Klärgas 273 240 MW 446 GWh/a
Deponiegas 46 49 MW 139 GWh/a
Geothermie** - - -
Gesamt 288.198 12.851 MW 23.304 GWh/a

* Bei der Photovoltaik werden die Gesamtmengen aus Dachflächen und Freiflächenanlagen angegeben.
** NRW steht bei der Nutzung der tiefen Geothermie erst am Anfang. Aktuell wächst die Bedeutung der tiefen Geothermie in Politik, Gesellschaft und Forschung, und in NRW wird es in naher Zukunft erste Projekte zur Nutzung der tiefen Geothermie geben.

Energieatlas Nordrhein-Westfalen

Die hier dargestellten Daten entstammen dem Energieatlas NRW des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV NRW). Dieser stellt Ihnen umfangreiche Zahlen und Informationen zu den erneuerbaren Energien in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Neben Auswertungen zum aktuellen Bestand finden Sie auch Daten und Grundlagen zur Unterstützung des Ausbaus der erneuerbaren Energien.

Das Solarkataster NRW, ein weiteres Online-Angebot des LANUV NRW, stellt Informationen für die Nutzung von Solarenergie für Bürgerinnen und Bürger bereit und zeigt die Potenziale, insbesondere in den Innenstädten für die Nutzung von Solarenergie auf.

Übersicht

Initialberatung

Ob Windenergie, Biomasse, Photovoltaik, Wasserkraft, Geothermie oder Verbundlösungen: die Umsetzung von Projekten in diesen Bereichen wirft oftmals bei allen Beteiligten Fragen auf. Das Team im Projekt ErneuerbareEnergien.NRW verfügt über eine langjährige Beratungskompetenz im Bereich der erneuerbaren Energien und hilft Ihnen im Rahmen einer Initialberatung bei Planungs- und Genehmigungsprozessen, finanziellen oder rechtlichen Unklarheiten, bringt auf Wunsch eine konstruktive Begleitung bei Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligungen vor Ort ein oder steht Ihnen mit technischer Expertise zur Seite. Ihr Anliegen ist hier nicht aufgeführt? Gerne stehen wir Ihnen auch bei weiteren Fragestellungen zur Verfügung. Unsere Angebote sind kostenfrei und richten sich an alle Nutzer von erneuerbaren Energien in Nordrhein-Westfalen.

Unsere Initialberatungsangebote im Überblick:

Auf der Seite der EnergieAgentur.NRW finden Sie zahlreiche WebTools, wie z.B. das Förder.Navi, das Stromvermarktung.Navi oder das Windplanung.Navi oder den PV-Rechner, welche Sie bei Ihren Fragestellungen in einem ersten Schritt unterstützen können.

Die Verbraucherzentrale NRW bietet für Bürgerinnen und Bürger in ihrem Onlineangebot ein umfangreiches Beratungsangebot rund um das Thema erneuerbare Energien.

Übersicht

Veranstaltungen

Veranstaltungen
Meldungen
Fach.Infos

Wichtige Termine rund um die erneuerbaren Energien in Nordrhein-Westfalen für Sie kompakt und klar zusammengestellt.

Workshop | 05.08.2021 | Online

Beckum: Photovoltaik auf Gewerbedächern

Die Klimaneutralität in Deutschland bis 2045 ist ein ambitioniertes Ziel und kann nur durch einen massiven Ausbau der erneuerbaren Energien realisiert werden. Durch die Photovoltaik-Technik, die Sonnenenergie in Strom umwandelt, ist eine dezentrale, ...

mehr

Veranstaltung | 07.09.2021 | Online

8. Fachtagung Bürgerenergie und Energiegenossenschaften NRW 2021

Am 07. September 2021 findet die nunmehr 8. Fachtagung Bürgerenergie und Energiegenossenschaften NRW in Kooperation mit dem Genossenschaftsverband - Verband der Regionen e.V. statt. In diesem Jahr steht am Vormittag mit einem politischen Bericht und ...

mehr

Messe | 14.09.2021 | Husum

HUSUM Wind 2021

Vom 14. bis 17. September 2021 werden auf der HUSUM Wind über 550 Aussteller spitzentechnologische Produktinnovationen und Konzepte für das erneuerbare Energiesystem von morgen präsentieren. Im Mittelpunkt stehen neben der Windenergie (On- und Offsho...

mehr

Veranstaltung | 09.10.2021 | Bonn

Solarpreisverleihung 2021

Feierliche Verleihung des Deutschen Solarpreises durch EUROSOLAR und die EnergieAgentur.NRW. Der Deutsche Solarpreis wurde vom mittlerweile verstorbenen Träger des Alternativen Nobelpreises, Dr. Hermann Scheer, ins Leben gerufen. Gemeinden, Unternehm...

mehr

Übersicht

Meldungen

Veranstaltungen
Meldungen
Fach.Infos

Relevante Meldungen rund um die erneuerbaren Energien in Nordrhein-Westfalen für Sie kompakt und klar zusammengestellt

Meldung vom 27.07.2021

Ausbau der Windenergie an Land nimmt im ersten Halbjahr 2021 leicht zu

Die Deutsche WindGuard hat die Zahlen zum Status des Windenergieausbaus an Land für das erste Halbjahr 2021 veröffentlich. Bundesweit wurden 240 Windenergieanlagen an Land (WEA) mit einer Leistung von 971 Megawatt (MW) errichtet. Zeitgleich wurden 13...

mehr

Meldung vom 23.07.2021

Energiegenossenschaft der Zukunft NRW – Zweiter Beratungstag bringt neue

Die Bergischen Bürgerenergiegenossenschaft (bbeg) wurde zur „Energiegenossenschaft der Zukunft NRW 2021“ gekürt und erhielt damit eine mehrtätige Beratung zur Unternehmensentwicklung. Am zweiten Beratungstag Ende Juni trafen sich die Verantwortlichen...

mehr

Meldung vom 15.07.2021

40.000 NRW-Holzpelletanlagen machen aus Biomasse Wärme

Jedes Jahr erarbeitet die EnergieAgentur.NRW eine Sammlung von Zahlen, Daten und Fakten rund um das Energieland Nordrhein-Westfalen. Die Sammlung wird im Internetauftritt der EnergieAgentur.NRW präsentiert:  Während im Jahr 2003 nur rund 660 ...

mehr

Meldung vom 13.07.2021

Erdwärmenutzung in Hagen: Erste seismische Ergebnisse liegen vor

Am Standort Hagen untersucht die Kabel Premium Pulp & Paper GmbH zusammen mit der Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG und dem Fraunhofer UMSICHT Möglichkeiten, Erdwärme aus Tiefen von bis zu 4000 Meter zur Papiert...

mehr

Meldung vom 07.07.2021

Neue Vergärungsanlage für den Erftkreis

Eine neue Vergärungsanlage wurde am 6.7.2021 in der Kompostierungsanlage in Erftstadt eröffnet, wie die Firma Remondis meldet, die im vergangenen Jahr die Ausschreibung gewonnen hatte. Demnach hat die Anlage einen Durchsatz von 35.000 t/a und eine...

mehr

Meldung vom 02.07.2021

Landesregierung beschließt 1.000-Meter-Abstand für Windenergieanlagen

Das Landesparlament hat gestern das „zweite Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausführung des Baugesetzbuches in Nordrhein-Westfalen“ beschlossen. Damit hat es von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, im Rahmen der Länderöffnungsklausel die Privilegie...

mehr

Meldung vom 02.07.2021

Neuer Fachbeitrag: Welche Gefahr stellen Blitze für Windenergieanlagen dar?

Blitze stellen für Windenergieanlagen eine Gefahr dar. Ein Blitzeinschlag kann die Anlage beschädigen und ihrem Betreiber einen wirtschaftlichen Verlust bescheren. Um dies zu verhindern, werden Windenergieanlagen durch bestimmte Vorkehrungen geschütz...

mehr

Meldung vom 01.07.2021

Projekt Empower Refugees geht weiter

Das Projekt „Empower Refugees“, bei dem die KWS Energy Knowledge eG (vormals KRAFTWERKSSCHULE E.V.) Geflüchtete zu Technikern für die Windenergie ausbildet, meldet den nächsten Erfolg. Zwölf weitere Geflüchtete erhielten ihre Abschlusszeugnisse als I...

mehr

Meldung vom 30.06.2021

Erneuerbare Energien sicherten 2019 knapp 300.000 Arbeitsplätze in Deutschland

Im Jahr 2019 sicherten die erneuerbaren Energien knapp 300.000 Arbeitsplätze in Deutschland. Davon rund 105.700 bei der Windkraft, 112.100 im Bereich Biomasse, 51.700 bei der Solarenergie, 24.500 in der Geothermie und 5.700 bei der Wasserkraft. In me...

mehr

Meldung vom 23.06.2021

Mustervertrag für kommunale Teilhabe an Windenergie

Aus dem Hause Becker, Büttner, Held geht im Auftrag der Fachagentur (FA) Wind an Land ein neuer Mustervertrag zur kommunalen Teilhabe nach dem EEG hervor, der in einem gemeinsamen Arbeitskreis mit den Spitzenverbänden der Kommunen und den Verbänden d...

mehr

Meldung vom 21.06.2021

Photovoltaik auf dem Dach des LANUV

Auf dem Dach des Hauptgebäudes am Standort Essen produziert das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in Essen gemeinsam mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB NRW) zukünftig mit einer eigenen Photovoltaikanlage erneuerbaren S...

mehr

Meldung vom 17.06.2021

Modellvorhaben zur energetischen Sanierung kommunaler Liegenschaften

Gemeinden, Städte und Kreise, die ihre Liegenschaften energetisch sanieren wollen, können sich bei einem Modellvorhaben der Deutschen Energie-Agentur (dena) mit dem Titel „Co2ntracting: build the future!“ bewerben. Kernpunkt des Projektes ist Energie...

mehr

Meldung vom 16.06.2021

Nur noch leichte Unterzeichnung bei Ausschreibung Windenergie an Land vom Mai 2021

Die Ergebnisse der Ausschreibungsrunde vom 1. Mai 2021 wurden mit einiger Verspätung veröffentlicht. Bei einem ausgeschriebenen Volumen von 1.243 Megawatt (MW) haben 127 Gebote mit insgesamt 1.110 MW einen Zuschlag erhalten. Damit ist die Ausschreibu...

mehr

Meldung vom 15.06.2021

Global Windday: Streetart auf einer Windenergieanlage

Der Bürgerwindpark A 31 Hohe Mark ist ein Gemeinschaftsprojekt für die Bürgerinnen und Bürger von Heiden und Dorsten-Lembeck. In einer der neun im Jahr 2017 in Betrieb genommenen Windenergieanlagen befindet sich die Ausstellung „360° Energie...

mehr

Meldung vom 14.06.2021

Steuerliche Angaben für Solarstrom sollen einfacher werden

Photovoltaikanlagen, die ab 2004 in Betrieb genommen wurden, sollen in Zukunft nicht mehr einkommenssteuerlich erfasst werden. Nach einer Meldung des Landesministeriums der Finanzen haben sich darauf die Finanzministerien der Länder und das des Bunde...

mehr

Meldung vom 11.06.2021

Online: Roadshow Photovoltaik auf Gewerbedächern am 23. Juni

Um die Photovoltaik konsequent im Gewerbebereich zu etablieren und dadurch die bisher unerschlossenen Potenziale zu heben, hat das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Unterstützung de...

mehr

Meldung vom 10.06.2021

Neue Publikation des Projektes „Bürgerenergiegenossenschaften als Promotoren der Energiewende“ liefert Tipps

Der „Handlungsleitfaden für Erzeuger-/Verbraucher-Gemeinschaften“ ist frisch aus dem Druck - mit Tipps, wie die eigene Strom- oder Wärmeproduktion für BürgerInnen und Genossenschaften gemeinsam gelingen kann. Entstanden ist die Broschüre im Projekt „...

mehr

Meldung vom 31.05.2021

Deutscher Solarpreis 2021: Noch bis 16. Juni bewerben!

Es ist wieder soweit: EUROSOLAR sucht gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW die raffiniertesten Projekte aus dem Bereich erneuerbare Energien in Deutschland. Bewerbungen für den Deutschen Solarpreis sind bis Mittwoch, 16. Juni 2021 online möglich. ...

mehr


Weitere Meldungen finden Sie hier.

Übersicht

Fach.Infos

Veranstaltungen
Meldungen
Fach.Infos

Verpassen Sie keine Neuigkeiten und Termine rund um die Erneuerbaren in NRW. Mit einem Abonnement unserer Fach.Infos liefern wir Ihnen die wichtigsten Nachrichten und Veranstaltungstermine auch direkt in das eigene Postfach.

Übersicht

Blog Erneuerbare Energien.NRW

Der Blog ErneuerbareEnergien.NRW informiert umfassend über die Chancen und Herausforderungen beim Ausbau der erneuerbaren Energien. In ausgewählten Fachartikeln werden Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung, branchenrelevante Studien, Interviews mit Akteuren der erneuerbaren Energien sowie technische Fragestellungen rund um die erneuerbaren Stromquellen erörtert.

Sie haben eigene Fragen zu Themen rund um die erneuerbaren Energien? In unserer Rubrik „Fragen & Antworten“ ist Platz für Sie. Schreiben Sie uns einfach Ihr Anliegen und ein Mitglied unseres Teams antwortet Ihnen umgehend. Alle Leserfragen bleiben online, so dass eine Suche in unseren Antworten häufig schon weiterhilft.

Übersicht

Veröffentlichungen, Branchenführer, Webtools

Broschürenshop EA.NRW

Hier können Sie bequem per Mausklick die Publikation Ihrer Wahl aus dem Broschürenangebot der EnergieAgentur.NRW bestellen.

Branchenführer

Sie suchen Anlagenhersteller, Projektierer oder andere Dienstleister? Recherchieren Sie bequem per Stichwort, Postleitzahl oder nach Technologie in unserem Branchenführer ErneuerbareEnergien.NRW, dem Online-Verzeichnis der Akteure der Erneuerbaren-Energien-Branche entlang der Wertschöpfungskette.

Mediathek EA.NRW

Ob Grafiken, EA.Paper oder Präsentationen – in der Mediathek der EnergieAgentur.NRW finden Sie kostenfreie Informationen rund um die erneuerbaren Energien und viele weitere Klimaschutz-Themen.

Webtools EA.NRW

Zahlreiche Webtools der EnergieAgentur.NRW erleichtern die Recherche im Dschungel der Energie-und Stromspar-Tools. Finden Sie unkompliziert und schnell das passende Online-Angebot mit aufschlussreichen Informationen und Hilfestellungen. Für Unternehmen, für Bürgerinnen und Bürger, für alle.

Fachpublikationen

Branchenrelevante Publikationen finden Sie kompakt zusammengestellt in unseren Publikationsübersichten.

Übersicht

Projekte ErneuerbareEnergien.NRW

Die Projektlandschaft in Nordrhein-Westfalen ist vielfältig und zeigt, dass innovative Ideen, kluge Köpfe und lokales Engagement viel bewegen können. Ob ländlich oder urban: NRW ist engagiert beim Ausbau der erneuerbaren Energien. In unseren unterschiedlichen Datenbanken können Sie sich mit wenigen Klicks einen gezielten Überblick über ein Projekt Ihrer Wahl verschaffen. Die Sammlungen stellen unterschiedlichste Informationen zur Verfügung, so können Sie sich Ansprechpartner, Akteure oder Projektbeschreibungen anzeigen lassen. Die von der EnergieAgentur-NRW fortgeführte Sammlung der Klimaexpo bietet zusätzlich die Möglichkeit, eine eigene Favoritenliste anzulegen oder direkt die Route zum gewünschten Projekt zu planen.

Windenergie

Ob ein einzigartiges Windtestfeld, ein Windpark im Braunkohlegebiet oder eine klimaneutrale Kommune, diese vielfältigen Projekte spiegeln wider, welche Bedeutung die Windenergie für die Stromversorgung in NRW hat.

Biomasse

Ob Biogas, Bioabfall oder Holz – die Sammlung der Klimaexpo bietet Ihnen Projekte zu diesen wandelbaren Energieträger.

NRW-weite Projekte rund um die Erzeugung aus Biomasse, bietet Ihnen der Bioenergieatlas.NRW

Photovoltaik

Ob eine PV-Anlage auf dem Dach eines Schwimmbads oder ein Solarpark mitten in der Stadt, diese Projekte zeigen welches Potenzial in der Photovoltaik steckt.

Wasserkraft

Unsere Projektsammlung der Wasserkraft zeigt wie aktuell dieser historische Energieträger für NRW ist.

Geothermie

Auch wenn die Stromerzeugung aus Geothermie in NRW noch am Anfang steht, beweisen diese Projektsammlungen doch wie breit die Einsatzmöglichkeiten sein können.

Bürgerenergie und Energiegenossenschaften

Wieviel man gemeinsam schaffen kann, zeigt Ihnen unsere Projektsammlung mit den Schwerpunkten Bürgerenergie und Energiegenossenschaften.

Übersicht