Energiewirtschaft

/energiewirtschaft/innovationsplattform.nrw
/energiewirtschaft/innovationen_vorantreiben_mit_start-ups_in_der_energiewirtschaft

Information

Netzwerke im Cluster EnergieRegion.NRW

Bei den Netzwerken des Energiewirtschafts-Clusters "EnergieRegion.NRW" steht die Förderung von klimafreundlichen Energietechnologien und -lösungen im Mittelpunkt. Damit ist das Cluster ein wesentlicher Faktor bei der Umsetzung Energie- und Klimaschutzstrategie der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Mit dieser Strategie hat sich das Land zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen, die aus der Energiewandlung und -nutzung resultieren, bis 2020 um rund 30 % bezogen auf 2005 zu senken.

Bergbauwirtschaft

Das Netzwerk Bergbauwirtschaft  unterstützt NRW-Unternehmen bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder und ausländischer Märkte. Im Mittelpunkt steht die gesamte Bandbreite des "Smart Mining" mit den Themenfeldern obertägige und untertägige Bergbautechnik, Grubengasnutzung, Aus- und Weiterbildung und den Sanierungsmöglichkeiten bei bergbaulichen Schäden und Altlasten.

Brennstoffzelle, Wasserstoff und Elektromobilität

Ziel des Netzwerks ist die Entwicklung der Brennstoffzelle und brennstoffzellentauglicher Systemkomponenten

Energieeffizientes und solares Bauen

In Deutschland werden 30 Prozent der Endenergie für die Beheizung und Warmwasserversorgung von Gebäuden benötigt. Für Nordrhein-Westfalen als bevölkerungsreichstes Bundesland ist somit gerade der Gebäudebereich von besonderer Bedeutung.

Energiewirtschaft

Im Fokus des Netzwerkes Energiewirtschaft steht die Verbesserung der Geschäftschancen nordrhein-westfälischer Unternehmen aus den Bereichen Energieversorgung und -nutzung im In- und Ausland. Das Netzwerk Energiewirtschaft bündelt die Kompetenzen der nordrhein-westfälischen Akteure auf dem Energiemarkt, wie zum Beispiel Versorgungsunternehmen, Netzbetreiber, Energiedienstleister, wissenschaftliche Institute, Finanzdienstleister, Anlagenbauer und Landesinstitute.

Geothermie

Erdwärme kann einen bedeutenden Beitrag zur Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes leisten. Denn sie stellt sowohl bei der oberflächennahen Geothermie als auch bei der tiefen Geothermie eine fast unerschöpfliche Quelle für die Beheizung von Gebäuden und für die Stromerzeugung dar.

Kraftstoffe und Antriebe

Im Netzwerk  Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft werden alle benötigten Kompetenzen gebündelt, um das Land Nordrhein-Westfalen zu einem attraktiven und führenden Standort für die Entwicklung, die Herstellung, den Vertrieb sowie die rationelle Anwendung zukunftsfähiger Kraftstoffe und darauf abgestimmter Antriebe zu machen. Ein sehr aktuelles und für die Zukunft der Mobilität wichtiges Thema ist die sogenannte Elektrifizierung des Antriebsstranges.

Kraftwerkstechnik NRW

Der Klimawandel, ein steigender Energiebedarf und die Überalterung bestehender Anlagen stellen die Kraftwerksbranche vor große Herausforderungen.

Netze und Speicher

Die Integration des hohen Zuwachses an dezentraler Energieumwandlungsanlagen in das heutige Versorgungssystem erfordert in Zukunft ein flexibles und ausgewogenes Zusammenspiel erneuerbarer Energiesysteme, eines weiterentwickelten fossilen Kraftwerksparks, neugestalteter und bedarfsgerecht erweiterter Netze sowie innovativer Speichertechnologien.

Dr. Frank-Michael Baumann
Geschäftsführung
EnergieAgentur.NRW
0211 8664211, 0209 1672801
baumann@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.