Energiewirtschaft » Energiewirtschaft

/energiewirtschaft/innovationsplattform.nrw
/energiewirtschaft/innovationen_vorantreiben_mit_start-ups_in_der_energiewirtschaft

Netzwerk Energiewirtschaft

Musterbeispiele

Hier finden Sie eine Reihe von Unternehmensbeispielen:

BOB Solingen – Mit dem Batterie-Oberleitungs-Bus (BOB) und der intelligenten Ladeinfrastruktur zum emissionsfreien ÖPNV

Viele Städte weltweit stehen vor ähnlichen Herausforderungen: Der Verkehr soll nachhaltig gestaltet, der ÖPNV gestärkt werden. Gleichzeitig steigt die Belastung der Verteilnetze durch den steigenden Anteil an EE und die Elektrifizierung des Verkehrssektors. Intelligente Lösungskonzepte rücken als zielführendes Werkzeug in den Vordergrund, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern.

IBM Blockschein für TenneT – Sichere Transaktionen fördern Netzstabilität und Engpassmanagement

Blockchain ist ein neues Modell in der IT, das die Mög-lichkeiten zur Unterstützung von Transaktionen zwischen Marktteilnehmern erheblich verbessert.Als erster ÜNB verwendet TenneT eine Blockchain um vernetzte, dezentrale Speicherlösungen im Heimbereich sowie das intelligente Laden von Elektromobilen zur Stabilisierung des Stromnetzes und damit zu Verringerung von Redispatchmaßnahmen zu nutzen.

Open Data Düsseldorf – Bereitstellung von Verwaltungsdaten für lokale Fragen, Lösungen und neue Ideen

Open Data – das sind offene Verwaltungsdaten, die zur freien Nutzung bereitgestellt werden. Die Landes-hauptstadt Düsseldorf veröffentlicht seit Ende 2017 im wöchentlichen Rhythmus Verwaltungsdaten aus unter-schiedlichen Themenbereichen der öffentlichen Verwal-tung. Neben Einwohnerzahlen, Straßenverzeichnis und Wahlergebnissen gibt es Luftmesswerte, Rheinpegelstände, Einsatzzahlen der Feuerwehr und vieles mehr.

Energiekonzept der RheinEnergie im Sürther Feld – Technische Innovationen senken CO2-Emissionen im Neubaugebiet

Auf dem Sürther Feld im Kölner Süden sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht. Oder besser: Feldhamster und Ackerhummel, denn nach diesen ursprünglichen Be-wohnern sind die Straßen im Neubaugebiet benannt. Dort wohnt man auch im Zitronenfalter- oder im Butter-blumenweg – als Hinweis auf das naturnahe Leben der Menschen im neuen Stadtviertel.

Brennstoffzellen im Linienverkehr von RVK – Konkurrenzfähige Busflotte mit umweltfreundlicher und geräuscharmer Technologie

Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) setzte bereits 2011 zwei Bus-Prototypen mit der Brennstoffzellen-Technologie im Linienverkehr ein und sammelte dabei wertvolle Erfahrungen, die zur Beschaffung weiterer Busse führten. Die Brennstoffzellen-Hybridbusse zeigen sich als absolut konkurrenzfähig im Vergleich zu herkömmlichen Bussen. Ziel dieses langfristig angelegten Projektes ist es, die gesamte Busflotte auf umweltfreundliche Antriebe umzustellen.

Smart Waste Management – Kooperation entwickelt intelligente Lösung zur automatischen Übertragung von Glascontainer-Füllständen

Gemeinsam mit der Umwelt Service Bochum GmbH (USB) hat Zolitron Technologies GmbH erfolgreich eine wartungsfreie Smart Waste Management Lösung entwickelt, die automatisch die Füllstände von Glascontainern übermittelt

ENTRNCE von Alliander – White-label-Plattform ermöglicht peer-to-peer-Handel für eine regionale und erneuerbare Energieversorgung

Die Hafenverwaltung in Amsterdam macht es vor – sie erweitert ihren Energiemix mit dem Zukauf von Windenergie aus Windrädern, die direkt im eigenen Hafen stehen – aus der Region für die Region! Mit unserer innovativen p2p-Plattform unterstützen wir die Energiewende hin zu einer dezentralen und trotzdem zuverlässigen Energieversorgung mit 100% grünem Strom aus der Umgebung!

Dr. Eckehard Büscher
Leiter Themengebiet Energiewirtschaft
EnergieAgentur.NRW
0211 866420427
buescher@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.