Energiewirtschaft » Energiewirtschaft

/energiewirtschaft/innovationsplattform.nrw
/energiewirtschaft/innovationen_vorantreiben_mit_start-ups_in_der_energiewirtschaft

Projektbeispiel

Open Data Düsseldorf: Daten für alle – Als Drehscheibe für urbane Fragen und Lösungen

Foto: Open Data
Foto: Open Data
Open Data - das sind offene Verwaltungsdaten, die zur freien Nutzung bereitgestellt werden. Die Landeshauptstadt Düsseldorf veröffentlicht seit Ende 2017 im wöchentlichen Rhythmus Verwaltungsdaten aus unterschiedlichen Themenbereichen der öffentlichen Verwaltung. Neben Einwohnerzahlen, Straßenverzeichnis und Wahlergebnissen gibt es Luftmesswerte, Rheinpegelstände, Einsatzzahlen der Feuerwehr und vieles mehr.

Der Bedarf an Daten aus verlässlichen Quellen steigt rasant. Wir erwarten heute nicht nur aktuelle Wettermeldungen, sondern möchten auch über Staus, freie Parkplätze, zielgruppengerechte Angebote und vieles mehr informiert werden. Wir wollen wissen, wo im Internet die offizielle Einwohnerzahl einer Stadt zu finden ist und welche Schulen es dort gibt. Auf dem Weg zu intelligenten Lösungen für Smart Homes und Smart Cities brauchen wir nicht nur Sensoren sondern vor allem deren erfasste und gemessene Daten.
Grafik: Open Data
Grafik: Open Data

Wie viele Autos stehen vor der Ampel, wann brauche ich wo Licht und wo wäre ein idealer Wohnort, wenn ich eine Grundschule, einen Bahnhof und ein Schwimmbad in fußläufiger Nähe möchte?  Solche Fragen lassen sich nur durch Analyse und Auswertung verlässlicher Daten beantworten. Und das am besten ohne manuelle Manipulationen. Maschinenlesbare offene Daten können das leisten und bieten darüber hinaus eine Basis für Transparenz, Vertrauen und partnerschaftlichen Austausch zwischen öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft.

Offene Daten stehen dabei nicht nur ausgewählten Partnern zur Verfügung sondern allen, die daraus etwas erschaffen möchten. Daten werden auch dann veröffentlicht, wenn der konkrete Verwendungszweck noch nicht bekannt ist. Das verlangt der Verwaltungsseite etwas Mut und Experimentierwillen ab, belohnt aber im Gegenzug mit Vertrauensbildung, Erkenntnisgewinn und neuen Formen der Kommunikation und Kooperation zwischen Verwaltung und Stadtgesellschaft.

Und die Verwaltung profitiert auch selbst: Die Zusammenarbeit mit dem städtischen Umweltamt führte z.B. dazu, dass neben den bereits veröffentlichten aktuellen Luftmessdaten zu Stickoxiden, Ruß und Feinstaub auch historische Reihen ab 1995 zur Verfügung stehen. Hitze-Belastungskarten aus dem Klimaanpassungskonzept wurden digitalisiert und können so weiteren Nutzungen zugeführt werden.

Open Data bringt Menschen zusammen, inspiriert sie zu neuen Geschäftsideen und Analysemethoden und daraus entstehen Mehrwerte für alle.

Stella Poelzig
Stv. Leiterin Themengebiet Energiewirtschaft
EnergieAgentur.NRW
0211 86642428
poelzig@energieagentur.nrw
XING
LinkedIn

Alice Wiegand
Landeshauptstadt Düsseldorf

opendata@duesseldorf.de
https://opendata.duesseldorf.de

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

Newsletter-Abo

Tanken Sie jeden Mittwoch frische Infos und Energie!

x

 

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter