Energiewirtschaft » Energiewirtschaft

/energiewirtschaft/innovationsplattform.nrw
/energiewirtschaft/innovationen_vorantreiben_mit_start-ups_in_der_energiewirtschaft

Projektbeispiel

IBM: Netzintegration verteilter erneuerbarer Energiequellen mithilfe von Blockchain

Foto: IBM Deutschland
Foto: IBM Deutschland
Transaktionssicherheit bei Netzstabilisierung und Engpaßmanagement
Blockchain ist ein neues Modell in der IT, das die Möglichkeiten zur Unterstützung von Transaktionen zwischen Marktteilnehmern erheblich verbessert.
Als erster ÜNB verwendet TenneT eine Blockchain um vernetzte, dezentrale Speicherlösungen im Heimbereich sowie das intelligente Laden von Elektromobilen zur Stabilisierung des Stromnetzes und damit zu Verringerung von Redispatchmaßnahmen zu nutzen.

Im Rahmen der Energiewende kommt es durch die Integration erneuerbare Energiequellen zu erhöhter Volatilität auf der Erzeugungs-, aber auch auf der Nachfrageseite (z.B. durch Elektromobilität). Im Netz kann es daher zum Auftreten lokaler Transportengpässe und dem Erreichen von Kapazitätsgrenzen kommen, die kostspielige Redispatchprozesse erfordern. Um Netzausbaumaßnahmen zu reduzieren, erprobt TenneT die Nutzung von Flexibilitäten bei dezentraler Erzeugung und Verbrauch.

Foto: IBM Deutschland
Foto: IBM Deutschland

Dazu werden in einem Crowd-Balancing Modell Solarstrombatterien und Elektrofahrzeuge genutzt. Blockchaintechnologie stellt sicher, dass alle notwendigen Transaktionen auf der Basis vereinbarter Geschäftsbedingungen transparent und nachprüfbar ausgeführt werden. Im Projekt stellt IBM eine cloudbasierte permissoned Blockchain-Plattform basierend auf Hyperledger Fabric (Linux Foundation) bereit.

In Deutschland kooperiert TenneT mit der Sonnen GmbH, einem führenden Hersteller und Anbieter von Batteriespeichern. Über die Leitwarte der Sonnen e-services werden Heimspeicher miteinander vernetzt und das Lademanagement der individuellen Netzsituation angepasst. Die Blockchain erfasst transaktionsgenau den Energietransfer zwischen Netz und flexiblen Geräten, so dass TenneT immer aktuellen Einblick in den Pool verfügbarer Energie- und Speicherkapazität hat.

In den Niederlanden kooperiert TenneT mit Vandebron Energie B.V., einem Direktvermarkter von Grünstrom. Vandebron-Kunden stellen die Speicherkapazität ihrer elektrischen Fahrzeuge zur Verfügung. Mit Blockchain wird die Energieverfügbarkeit jedes Autos und jede Transaktion als Antwort auf Signale von TenneT aufgezeichnet. Wird zur kurzfristigen Stabilisierung des Netzes zusätzliche Energie benötigt, wird das Aufladen kurz gestoppt und der Fahrzeughalter wird für die Unterbrechung kompensiert.

Blockchain Technologie ermöglicht es TenneT, tausende von Transaktionen mit ihrem Geschäftspartnern Sonnen und Vandebron sicher und vertrauenswürdig abzuwickeln.

Stella Poelzig
Stv. Leiterin Themengebiet Energiewirtschaft
EnergieAgentur.NRW
0211 86642428
poelzig@energieagentur.nrw
XING
LinkedIn

Dr. Pierre Joeris
IBM Deutschland GmbH

0234 64082157
joeris@de.ibm.com

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

Newsletter-Abo

Tanken Sie jeden Mittwoch frische Infos und Energie!

x

 

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter