Energiewirtschaft » Energiewirtschaft

/energiewirtschaft/innovationsplattform.nrw
/energiewirtschaft/innovationen_vorantreiben_mit_start-ups_in_der_energiewirtschaft

Projektbeispiel

Neue Effizienz GmbH: Mit dem Batterie-Oberleitungs-Bus (BOB) und der intelligenten Ladeinfrastruktur zum emissionsfreien ÖPNV

Foto: Neue Effizienz
Foto: Neue Effizienz
Viele Städte weltweit stehen vor ähnlichen Herausforderungen: Der Verkehr soll nachhaltig gestaltet, der ÖPNV gestärkt werden. Gleichzeitig steigt die Belastung der Verteilnetze durch den steigenden Anteil an EE und die Elektrifizierung des Verkehrssektors. Intelligente Lösungskonzepte rücken als zielführendes Werkzeug in den Vordergrund, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern.

Solingen macht sich mit dem BOB (Batterie-Oberleitungs-Bus) Projekt fit für die Zukunft. Auf Basis der bestehenden Oberleitungsinfrastruktur werden modernste Batterie-Oberleitungs-Busse, PV-Anlagen, E-Auto Ladesäulen und stationäre Batterie-speicher in einem intelligenten Gesamtsystem – dem Smart Trolley System (STS) – zusammengefasst. Damit wird die Betriebssicherheit im Konsens mit einer optimierten Wirtschaftlichkeit und ökologischen Wirkung erreicht.

Hierfür wird das Oberleitungsnetz umfassend mit Messtechnik ausgestattet und punktuell mit dem städtischen Verteilnetz bidirektional verbunden. PV Anlagen und Ladesäulen werden mit eigens entwickelten Umrichtern direkt an die Oberleitung angeschlossen. Die gekoppelten Komponenten werden laufend überwacht, um Leistungsengpässe so weit möglich proaktiv zu vermeiden. Durch die Nutzung der Lastflexibilitäten, welche überwiegend durch die Batterien in den Bussen, sowie durch den stationären Batteriespeicher bereitgestellt werden, kann mittels intelligentem Lademanagement eine ideale Auslastung der Oberleitung erreicht werden.

Darüber hinaus werden die Fahrer in einem umfassenden Programm zum vorausschauenden Fahren geschult, wodurch der Leistungsbezug der Busse spürbar verringert werden kann. Ein Fahrerinformationssystem integriert den Fahrer in die Regelkette und macht ihn so zu einem wichtigen Baustein des STS.

Kaum eine Stadt in Deutschland verfügt über ein Oberleitungssystem für Busse. Durch den aktuellen Druck zur Wiederelektrifizierung des Busverkehrs kommt die Oberleitung - neben anderen Ladekonzepten - wieder auf die Agenda von Verkehrsplanern. In begleitender Forschung werden in Zusammenarbeit mit dem BMVI technische wie nichttechnische Hemmnisse und fördernde Faktoren für die Einführung eines BOB in anderen Kommunen identifiziert. Darauf aufbauend werden Handlungsempfehlungen an den Gesetzgeber gegeben, sowie ein ausführliches Handbuch für die Einführung eines BOB für Kommunen und Verkehrsbetriebe erstellt.

Stella Poelzig
Stv. Leiterin Themengebiet Energiewirtschaft
EnergieAgentur.NRW
0211 86642428
poelzig@energieagentur.nrw
XING
LinkedIn

Daniel Bogatz
Neue Effizienz GmbH
0202 96350631
bogatz@neue-effizienz.de

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

Newsletter-Abo

Tanken Sie jeden Mittwoch frische Infos und Energie!

x

 

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.

Newletter