Energieeffizienz

Foto: Pixabay

27.6. „Energieeffizient konkret“ – Aus der Praxis beim Bauzulieferer Schönox

Werkzeuge und Formen, Wellen und Zahnräder werden in Härte- und Nitrieröfen behandelt. 
Foto: Ferrum Edelstahlhärtere Gmbh

Projekt des Monats: Edelstahlhärterei profitiert von flexiblem Stromeinkauf

Loading the player...
Loading the player...
Loading the player...
/energieeffizienz/energieeffizienz_konkret_2019
/eanrw/flexibler_stromeinkauf_macht_ferrum_edelstahlhaerterei_gmbh_happy
/energieeffizienz/energieeffizienzsteigerung_abwaerme_ersetzt_erdgas_und_spart_65_prozent_energie
/energieeffizienz/so_funktioniert_eine_beratung_zur_energieeffizienz_in_unternehmen
/energieeffizienz/energiekosten_einsparen_durch_energie-scouts

Information

Überblick

Die Energieeffizienz ist ein schlafender Riese. Sie bietet große Einsparpotenziale, die noch lange nicht ausgeschöpft sind. Beim Thema Energiewende denken viele erstmal an erneuerbare Energien. Doch es gilt auch, den Riesen zu wecken: Die Energieeffizienz kann und muss die zweite Säule der Energiewende werden. Nur mit einer Kombination von effizienterem Einsatz von Energie und dem Ausbau der erneuerbaren Energien kann die Energiewende gelingen.

Energieeffizienz hat auch positive Auswirkungen auf Wirtschaftswachstum und Beschäftigung. Sie lässt zahlreiche neue Arbeitsplätze entstehen. Dabei handelt es sich um reale Zuwächse, da sie nicht an anderer Stelle Arbeitsplätze verdrängen. Außerdem senkt die effizientere Nutzung erheblich die Kosten für Energie. Das bedeutet für Unternehmen eine deutliche Entlastung und einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. Investitionen in eine energetische Verbesserung können sich nach wenigen Jahren bereits amortisiert haben. Dabei spart jede vermiedene Kilowattstunde CO2 ein und ist damit konkreter Klimaschutz.

Auch Privatleute können durch energetische Sanierung ihrer Wohnhäuser oder auch dem Austausch von Geräten gegen sparsamere Modelle den Verbrauch von Energie und damit auch die Kosten dafür reduzieren. Bei der Steigerung von Energieeffizienz geht es aber nicht nur um Investitionen, also beispielsweise um die Installation effizienterer Anlagen, um Sanierung oder Wärmedämmung von Gebäuden. Der Energieverbrauch lässt sich auch durch die Sensibilisierung des Nutzerverhaltens senken – und das sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause. Allein schon durch die Steigerung von Aufmerksamkeit und dementsprechend verbessertem Handeln sind vielerorts bedeutende Einsparungen möglich – ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen.

Nordrhein-Westfalen ist ein hochindustrialisiertes und energieintensives Land. Im Industriebereich werden mehr als 40 Prozent des bundesweit industriell genutzten Stroms verbraucht. Gerade deshalb erfordert es im Bundesland verstärkte Impulse und Förderungen, die Einsparpotenziale zu nutzen und die Entwicklung des Marktes für Energieeffizienz voranzubringen.

Auch die Kommunen spielen dabei eine große Rolle. Denn sie besitzen große Bestände an Gebäuden, betreiben beispielsweise auch die Straßenbeleuchtung und haben somit großes Einsparpotenzial. Zudem haben die Kommunen gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern eine Vorbildfunktion. Die Landesregierung unterstützt daher auch die nordrhein-westfälischen Kommunen bei der Umsetzung der Klimaschutzziele und der Steigerung von Energieeffizienz.

Bernd Geschermann
Leiter Energieanwendung, Klimaschutz in Industrie und Gewerbe
EnergieAgentur.NRW
0202 2455214
geschermann@energieagentur.nrw

Dipl.-Ing. Christian Dahm
Energieanwendung, Klimaschutz in Kommunen und Regionen
EnergieAgentur.NRW
0202 2455243
dahm@energieagentur.nrw

Isabell Engel M. A.
Energieanwendung, Klimaschutz in Kommunen und Regionen
Wissensmanagement

EnergieAgentur.NRW
0202 24552794
engel@energieagentur.nrw

Dipl.-Ing. Gerald Orlik
Stv. Leiter Energieeffizienz: Klimaschutz in Industrie und Gewerbe
Wissensmanagement

EnergieAgentur.NRW
0202 2455233
orlik@energieagentur.nrw
XING
LinkedIn

Dipl.-Ing. Heinz-Jürgen Schütz
Energieanwendung, Klimaschutz in Kommunen und Regionen
EnergieAgentur.NRW
0202 2455232
schuetz@energieagentur.nrw

Dipl.-Ing. Sandra Töller
Energieanwendung, Klimaschutz in Industrie und Gewerbe
EnergieAgentur.NRW
0211 8664210
toeller@energieagentur.nrw
XING

Dipl.-Ing. Ina Twardowski
Energieanwendung, Klimaschutz in Industrie und Gewerbe
EnergieAgentur.NRW
0202 2455245
twardowski@energieagentur.nrw
www.ea.nrw/energieeffizienz/unternehmen

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.