Energieeffizienz

Das Bollwerk 107 befindet sich direkt hinter dem Bahnhof in Moers in einer ehemaligen Güterhalle.
Foto: EA.NRW, Lara Blankenberg

Projekt des Monats: Bessere Energiebilanz für Bollwerk 107 in Moers

Loading the player...
Gruppenbild der Preisträger des EnergieInnovationsPreises NRW 2018. Der Preis wurde in Düsseldorf von Staatssekretär Christoph Dammermann übergeben.
Foto: EnergieAgentur.NRW, Klaus Voit

Die Preisträger des EnergieInnovationsPreis.NRW 2018

Klimaprofit Center NRW: Mit einem Anruf zur Beratung!

Loading the player...
Loading the player...
/eanrw/feiern_bis_die_stromrechnung_kommt
/energieeffizienz/so_funktioniert_eine_beratung_zur_energieeffizienz_in_unternehmen
/energieeffizienz/unternehmen/energieeffizienz_von_der_raeucherkammer_bis_zur_werksbahn
/klimaschutz/kpc
/energieeffizienz/energieeffizienzsteigerung_abwaerme_ersetzt_erdgas_und_spart_65_prozent_energie
/energieeffizienz/energiekosten_einsparen_durch_energie-scouts

Information

EnergieInnovationsPreis.NRW

Die Verleihung des eip.nrw findet am 4. September 2018 statt. 
Abbildung: EnergieAgentur.NRW
Die Verleihung des eip.nrw findet am 4. September 2018 statt.
Abbildung: EnergieAgentur.NRW

Im Herbst 2018 prämiierte die EnergieAgentur.NRW mit dem „EnergieInnovationsPreis.NRW (eip.nrw 2018) - Unternehmen produzieren energieeffizient!“ zum zweiten Mal herausragende Beispiele für betriebliche Energieeffizienzsteigerung. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen hatte die Schirmherrschaft für den eip.nrw 2018 übernommen. Dabei wurden zwei Kategorien ausgelobt:

Kategorie 1: Abwärmenutzung in Unternehmen

  • innerbetriebliche Nutzung und Vermeidung von Abwärme
  • außerbetriebliche Nutzung von Abwärme
  • Verstromung von Abwärme

Kategorie 2: Energieeffizienz in Unternehmen (Wärme, Kälte, Mobilität und Strom)

Bewerbungen wurden zwischen dem 15. Januar und dem 27. April 2018 angenommen. Teilnehmen konnten Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, deren Energieeffizienzmaßnahme zwischen 2015 und 2017 umgesetzt wurde. Insgesamt standen 40.000 Euro Preisgeld zur Verfügung.

Ausgezeichnet wurden Unternehmen, deren Projekte nachweislich Energie einsparen, wirtschaftlich und möglichst innovativ sowie auf andere Unternehmen übertragbar sind. „Unser Ziel ist es, das Thema Energieeffizienz mit dem eip.NRW als integralen Bestandteil jeder Unternehmensstrategie zu verankern und für Nachahmer zu sorgen. Energieeffizienz ist ein wichtiger Faktor, um die Stärke der NRW-Wirtschaft auch auf dem internationalen Markt weiterhin zu behaupten.“, sagte Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW.

Bewerbungskriterien

  • Teilnehmen können alle Unternehmen.
  • Standort des Unternehmens oder eines Unternehmensteils muss in NRW sein.
  • Die Maßnahme muss bereits realisiert sein (Zeitraum 2015-2017).
  • Die Energieeinsparung muss nachzuweisen sein.
  • Teilnahme ist nur in einer Kategorie möglich.

Details zu den Kategorien und Bewerbungsunterlagen finden Sie unter "Anlagen".

Jury und Bewertung

Die Jury bestand aus unabhängigen Fachleuten und war frei in der Vergabe der Preise und eventueller Sonderpreise.

Die Jury beachtete bei ihrer Bewertung unter anderem folgende Gesichtspunkte:

  • Ist das Projekt innovativ?
  • Hat das Projekt Alleinstellungmerkmale (technisch, organisatorisch)?
  • Wie hoch ist die relative Energieeinsparung?
  • Wo liegen die Fortschritte gegenüber dem bisherigen Stand im Unternehmen?
  • Gibt es über die erzielten Einsparungen hinaus weitere positive Effekte im Unternehmen?
  • Welche umwelttechnischen, wirtschaftlichen und unternehmerischen Vorteile ergeben sich daraus für das Unternehmen?
  • Können Elemente auf andere Unternehmen übertragen werden?
  • Wurden die Mitarbeiter in das Projekt eingebunden, wenn ja, wie?

eip.NRW: Premiere war 2016

Der EnergieInnovationsPreis.NRW wird alle zwei Jahre vergeben. 2016 war Premiere; in jenem Jahr wurde der Preis zum ersten Mal ausgeschrieben. Angesprochen waren Unternehmen aller Branchen, die erfolgreich Energiemanagementsysteme betreiben. Lothar Schneider: „Bewertet werden zum Beispiel erfolgreiche Wege zur Einführung des Energiemanagements, die Tiefe des Energiemanagements oder die Mitarbeitermotivation.“ Zudem gab es einen Preis für Unternehmen der kunststoffverarbeitenden Industrie zu gewinnen.

Preisträger des ersten EnergieInnovationsPreis.NRW, dotiert mit 12.500 Euro, war die Firma Crespel & Deiters GmbH & Co. KG aus Ibbenbüren.

Herr Dipl.-Ing. Ulrich Goedecke
Beratung Energieeffizienz: Klimaschutz in Industrie und Gewerbe
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0202 2455216
goedecke@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.