Information

Über uns

Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Initialberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. In Zeiten hoher Energiepreise gilt es mehr denn je, die Entwicklung von innovativen Energietechnologien in NRW zu forcieren und von neutraler Seite Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen, Kommunen und Privatleute ökonomischer mit Energie umgehen oder erneuerbare Energien sinnvoll einsetzen können.

Die EnergieAgentur.NRW managt die Cluster „EnergieRegion.NRW“ und EnergieForschung „CEF.NRW“. Darüber hinaus werden von der EnergieAgentur.NRW Energieberatungsleistungen in Form von Initial- und Contractingberatungen für Unternehmen und Verwaltungen sowie Informations- und Weiterbildungsangebote für Fach- und Privatleute angeboten. Auch Schulungen des Nutzerverhaltens gehören zum Aufgabenbereich.

Gesellschafter der EnergieAgentur.NRW GmbH

Die EnergieAgentur.NRW ist als Dienstleister für das Land NRW keine nachgeordnete Behörde des Landes. Betrieben wird sie von der EnergieAgentur.NRW GmbH. Die Inhaber der EnergieAgentur.NRW GmbH sind zu jeweils 50 Prozent die agiplan GmbH und die ee energy engineers GmbH. Die ee energy engineers ist eine Tochter des TÜV Nord. Die agiplan GmbH nutzt die 100-prozentige Tochtergesellschaft prisma consult GmbH, um die Trägerschaft der EnergieAgentur.NRW abzuwickeln und die zur Neutralität verpflichtete EnergieAgentur.NRW von anderen Agiplan-Aufgaben und Dienstleistungen zu trennen.
 
Zur Geschichte und Eigentümerstruktur der EnergieAgentur.NRW: Das Land NRW hat im Jahr 1990 die „Energieagentur NRW“ und im Jahr 1996 die „Landesinitiative Zukunftsenergien NRW“ gegründet, und diese seinerzeit jeweils nach dem Modell des „Public Private Partnership“ finanziert. Beide Einrichtungen hatten unterschiedliche Trägergesellschaften. Für die Energieagentur NRW wurde vom damaligen Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie im Mai 1990 ein Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Firma agiplan abgeschlossen. Für die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW  wurde im Jahr 1996 ein Geschäftsbesorgungsplan mit der ee energy engineers GmbH abgeschlossen. Im Rahmen einer grundlegenden Neuaufstellungen im Jahre 2007 wurde eine europaweite Ausschreibung durchgeführt. Die beiden Einrichtungen sind zum 1. Januar 2008 von der damaligen Landesregierung als „EnergieAgentur.NRW GmbH“ unter Beibehaltung der beiden Trägergesellschaften mit den jeweiligen Muttergesellschaften zusammengeführt worden. Im Rahmen der damaligen europaweiten Ausschreibung „Management und Durchführung der Aufgaben der EnergieAgentur.NRW vom 1.1.2008 bis 31.12.2011 mit Verlängerungsoption bis 31.12.2013“ haben die an der Ausschreibung als Bietergemeinschaft beteiligten Gesellschaften agiplan GmbH und ee energy engineers GmbH angeboten, bis Ende 2007 eine gemeinsame Tochtergesellschaft EnergieAgentur.NRW GmbH zu gründen. Ab diesem Zeitpunkt wurde die EnergieAgentur.NRW erstmalig als GmbH betrieben.

Die Einzelaufträge

EzA1 Mobilität

Das Projekt untersucht zusammen mit allen relevanten Akteuren in NRW, wie sich die verändernden Märkte bei Strom, Gas und Mineralöl auf den Verkehrsbereich auswirken. Dabei geht es um die Entwicklung von innovativen Antriebsenergien und die dafür benötigten Infrastrukturen. Im einzelnen soll die Strategie der EU in Bezug auf energieeffiziente Antriebe umgesetzt werden. Dabei sollen Innovationspotenziale für NRW-Unternehmen in den Bereichen Biogas, Biokraftstoffe, Strom sowie bezüglich der Technologie Wasserstoff & Brennstoffzelle entwickelt werden.

EzA2 Erneuerbare Energien (Strom)

In dem Projekt geht es um die Stromerzeugung aus den erneuerbaren Energien Wind, Photovoltaik, Wasserkraft, Biomasse und aus Tiefengeothermie. Durch breitgefächerte Informationsangebote, Foren und Initialberatung soll die Akzeptanz für erneuerbare Energien sowie die Nachfrage nach ihnen insgesamt unterstützt und gesteigert werden. Dabei geht es auch um ihren Netzanschluss sowie den kombinierten Betrieb mit Speichern zum Zweck des Eigenverbrauchs. Das Beratungsangebot umfasst ebenso Informationen zu passenden Finanzierungs- und Geschäftsmodellen.

EzA4 Netzwerk KWK, Nah- und Fernwärme, Kraftwerke

Das Netzwerk beschäftigt sich mit drei wesentlichen Bausteinen der Energiewende in NRW, die essentiell zur Versorgungssicherheit im Strom- und Wärmebereich in NRW beitragen und gleichzeitig die Anforderungen des Umwelt- und Klimaschutzes erfüllen: Kraft-Wärme-Kopplung, Nah- und Fernwärme bzw. -kälte sowie ein zukunftsfähiger Kraftwerkspark. Die KWK ist eine klassische Sektorenkopplungstechnologie, die Strom- und Wärmeerzeugung effizient miteinander verbindet: Für die allgemeine Versorgung sowie für Industrie und Gewerbe.

EzA5 Klimaschutz und Energieeffizienz in Unternehmen

Energieeffizienz ist für NRW ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu den Klimazielen und zugleich Innovationsmotor. Daher sollen Unternehmen motiviert werden, entsprechende Beratungen in Anspruch zu nehmen und in Energieeffizienz zu investieren. Die Beratungsleistungen der EnergieAgentur.NRW werden durch Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros, Kammern und der Effizienz-Agentur NRW ergänzt. Neben fachlicher Information sind Energieeffizienz-Netzwerke ein wichtiges Werkzeug - der Austausch motiviert die Teilnehmer zu eigenem Engagement.

EzA6 Klimaschutz und Energieffizienz in Kommunen und Regionen

In dem Projekt geht es darum, den Kommunen zu helfen, ihr Klimaschutzpotenzial zu erkennen, ihre vielfältigen Möglichkeiten an Klimaschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen wahrzunehmen und ihnen bei der Umsetzung beratend zur Seite zu stehen. Ein wichtiger Baustein ist dabei die Initialberatung, die maßgeblich zur Entscheidungsfindung beitragen kann. Begleitend dazu werden verschiedene Informationsangebote zur Verfügung gestellt wie eine Best-Practice-Datenbank, ein Online-Handbuch, diverse Tools und Veranstaltungen.

EzA9 Cluster EnergieForschung.NRW

Der Cluster EnergieForschung.NRW (CEF.NRW) dient als zentraler Ansprechpartner für die Vernetzung der Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen des Landes mit der Wirtschaft. Im Bereich der Energieforschung ist NRW mit 30 Hochschulen, 20 Spitzenforschungsinstituten und zahlreichen Forschungsabteilungen der Wirtschaft top. CEF.NRW unterstützt die rasche Verbreitung neuer technologischer oder sozioökonomischer Erkenntnisse in die Wirtschaft und die Gesellschaft. Damit soll der Energieforschungsstandort NRW noch besser sichtbar werden.

EzA10 Netzwerk Netze und Speicher

Durch den Umbau der Erzeugungsstruktur, den Ausbau erneuerbarer Energien und Speicher sowie durch (inter)nationale Anforderungen sind erhebliche Anstrengungen in Optimierung und Ausbau der Energieinfrastrukturen - insbesondere in NRW - gefordert. Diese Maßnahmen müssen zukünftig vermehrt synchronisiert werden, um die Energiewende volkswirtschaftlich sinnvoll umzusetzen. Das Netzwerk Netze und Speicher schafft in diesem Prozess Transparenz, zeigt Innovationsmöglichkeiten für KMU auf und integriert Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlichen Einrichtungen.

EzA11 Netzwerk Energiewirtschaft - Smart Energy

Die Hauptaufgabe des Netzwerkes Energiewirtschaft - Smart Energy ist, die Vernetzung der Akteure der Energiewirtschaft auszubauen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Dabei verfolgt das Netzwerk die Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation, insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen in NRW. Inhaltliche Schwerpunkte sind dabei die Themen Digitalisierung und Flexibilisierung sowie Internationalisierung. Zukunftschancen für die beteiligten Akteure im europäischen Binnenmarkt werden forciert.

EzA12 Energieeffizienz und Erneuerbare Wärme in Gebäuden und Quartieren

Das Themenfeld setzt auf Initialberatung und Netzwerkarbeit und unterstützt das klimagerechte Bauen und Sanieren durch zukunftsweisende Projekte und Knowhow-Transfer. So zeigt z. B. das Projekt 100 Klimaschutzsiedlungen in NRW exemplarisch, wie die Möglichkeiten der Nutzung erneuerbarer Energietechnologien im Siedlungsbau vorbildlich umgesetzt werden können. Die Aktion Holzpellets, das Netzwerk Geothermie und der Wärmepumpen-Marktplatz NRW bieten, in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, zielgruppenspezifische Hilfestellung bei der Auswahl passender Technologien.

EzA14 Internationale Beziehungen

Erneuerbare und effiziente Energietechnologien aus NRW haben große Chancen auf den Weltmärkten. Das Netzwerk unterstützt als Querschnittsbereich die Internationalisierung kleinerer und mittlerer Unternehmen aus dem NRW-Energiebereich. Dabei geht es auch um die Bergbauwirtschaft in NRW und ihre internationalen Perspektiven. Das Ziel ist, das Wachstum und die Produktivität der Unternehmen zu steigern und deren Teilnahme am Welthandel zu forcieren. Dazu werden Fachinformationen bereitgestellt, wichtige Akteure vernetzt, Unternehmerreisen und Messeauftritte angeboten.

EzA20 Klimaschutz in den Regionen NRW

Die Leistungen der EnergieAgentur.NRW zielen auf eine Absenkung der Treibhausgasemissionen. Um diese Aktivierungsansätze möglichst flächendeckend anbieten zu können, wird das bewährte Instrument der KlimaNetzwerker.NRW ausgebaut und es wird operativ mit sieben regionalen Entwicklungsagenturen bzw. Organisationen zusammengearbeitet. Bisherige Arbeitsergebnisse der EnergieAgentur.NRW, der KlimaExpo.NRW und der regionalen Entwicklungsagenturen bzw. Organisationen (z.B. klimarelevante Konzepte und Programme) werden genutzt und integriert.

EzA ÖA1 Öffentlichkeitsarbeit

Die EnergieAgentur.NRW leistet eine professionelle Medien- und Informationsarbeit - kontinuierlich, koordiniert, gebündelt und mit einer Cross-Communication über alle modernen Kommunikationsinstrumente. Das spiegelt sich in den zahlreichen Medienresonanzen wider: Die Redaktionen aller namhaften Medien nutzen die neutrale Expertise. Hinzu kommt eine große Reichweite in den sozialen Medien wie Twitter, YouTube oder LinkedIn. Zudem werden über die Newsletter rund 30.000 Interessenten angesprochen. Die EnergieAgentur.NRW erreicht mit ihrer Medienarbeit alle Zielgruppen in NRW.

EzA ÖA2 Wissensmanagement

Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt auf Wissenstransfer, Austausch von Know-how sowie auf Sensibilisierung und Motivation verschiedener Zielgruppen für ein energie- und klimabewusstes Verhalten. Dazu gehört das Angebot von verschiedenen Fachseminaren für Erwachsene ebenso wie Unterrichtseinheiten für Kitas und Schulen, wie zum Beispiel in den Projekten "KlimaKidz" und "KlimaTeens". Ein wichtiges Instrument ist auch die Projektinitiierung "Nachhaltige Schülerfirmen.NRW" sowie die "mission E" für langfristige verwaltungsinterne Motivationskampagnen.

Evaluation der Instrumente der EnergieAgentur.NRW

Die EnergieAgentur.NRW ist bestrebt, regelmäßig zu überprüfen, ob die von ihr eingesetzten Instrumente und Dienstleistungen noch den Anforderungen des Marktes bzw. der Zielgruppen entsprechen. Aus diesem Grund hinterfragen wir mit Hilfe folgender Evaluationsbögen regelmäßig unsere Leistungen in den Bereichen Netzwerkarbeit, Initialberatung, Marktinitiativenarbeit und Veranstaltungen (Tagungen).

Herr Dr. Joachim Frielingsdorf
Leiter Kommunikation und Pressesprecher / Leiter Wissensmanagement
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0202 2455219
frielingsdorf@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.