Brennstoffzelle & Wasserstoff » Wettbewerb FUELCELLBOX

Foto: jcomp/Freepik
KlimaExpo.NRW - Wir sind Dabei

Information

Pressemeldungen Schülerwettbewerb FUELCELLBOX 2007/08

NRW-Schülerwettbewerb "FUELCELLBOX" entschieden: Ministerin Thoben ehrte die 5 Siegerteams aus Aachen, Brilon, Plettenberg und Wuppertal

Düsseldorf, 16. Juni 2008

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW teilt mit:

Düsseldorf. Bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen nordrhein-westfälischen Schülerwettbewerbs "FUELCELLBOX" zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik hat Wirtschaftsministerin Christa Thoben heute (16.6.) in der Messe Düsseldorf die fünf Siegergruppen geehrt. Den ersten Platz belegte das Mädchenteam vom St. Ursula Gymnasium aus Aachen. Auf den Plätzen folgten die männlichen Gruppen vom Gymnasium Plettenberg und vom Inda Gymnasium Aachen. Alle drei Teams erhielten professionelle brennstoffzellenbetriebene Modellfahrzeuge von Ministerin Thoben. Die Gruppen vom Gymnasium Brilon und von der Berufsschule Wuppertal freuten sich über Eventkarten, die die Messe Düsseldorf spendierte.

Der Wettbewerb, der von der EnergieAgentur.NRW und der h-tec GmbH unter der Schirmherrschaft von Ministerin Thoben veranstaltet wurde, sollte Schülerinnen und Schülern die Zukunftstechnologien Wasserstoff und Brennstoffzelle näher bringen. Thema war der effiziente Energieeinsatz im Verkehr am Beispiel brennstoffzellenbetriebener (Modell-)Busse. Als Vorbild diente dabei der Einsatz der realen Brennstoffzellenbusse bei der Messe Düsseldorf. Die konkrete Aufgabe der Schülergruppen bestand darin, aus dem "FUELCELLBOX"-Baukasten Modellbusse aufzubauen und spezielle Konzepte zum Einsatz der Busse bei einer Messe zu entwickeln. Ursprünglich hatten sich 150 Teams aus ganz NRW im Herbst 2007 für die Teilnahme angemeldet. Aus den 20 Gruppen, die sich im Februar 2008 für die Endphase qualifiziert hatten, wurden nun die fünf besten ausgewählt.

Siegerliste "FUELCELLBOX"-Wettbewerb 2007/2008

  • Platz 1: Vicharah Ly, Maren Gierlich, Marie Floege der Schule "St. Ursula Gymnasium Aachen - Schule in freier Trägerschaft - der Ursulinenkongregation Calvarienberg Ahrweiler e.V.", Aachen
     
  • Platz 2: Jonas Erbeling, Carsten Graeve, Stefan Zutz der Schule "Albert-Schweitzer-Gymnasium", Plettenberg
     
  • Platz 3: Simon Kroll, Bastian Orthen der Schule "Inda Gymnasium", Aachen
     
  • Platz 4: Malte Schulte, Timo Henke, Sebastian Berns der Schule "Gymnasium Petrinum Brilon", Brilon
     
  • Platz 5: Juljan Bouchagiar, Patrick Bouillon, Florijan Denic der Schule "Berufskolleg Werther Brücke", Wuppertal

"Wir beabsichtigen, technische Ausbildungs- und Studiengänge im Bereich der Energietechnik wieder stärker in den Fokus der Mittel- und Oberstufen an den Schulen zu rücken", sagte Ministerin Thoben. "Dies ist sowohl für die Berufschancen der Schüler als auch für die Entwicklung der Wirtschaft von Bedeutung, denn aktuell fehlen in NRW rund 20.000 Ingenieurinnen und Ingenieure. Das hat absehbare negative Folgen für den Industrie- und Technologie-Standort Nordrhein-Westfalen, wenn wir jetzt nicht gegensteuern."

"Als internationale Messegesellschaft sind wir mit unseren Weltleitmessen der Motor für Innovationen und die Exportplattform für neue Technologien", ergänzte Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH. "Aber nicht nur das. Innovation durch Anwendung ist unser Motto, wenn wir auf zukunftsweisende Technologien im Bereich des Messeverkehrs setzen: seit 2006 fahren auf dem Düsseldorfer Gelände zwei Brennstoffzellenbusse."

"Unser besonderes Anliegen ist es daher auch", so Dornscheidt weiter, "junge Wissenschaftler von heute in der Anwendung neuer Technologien zu unterstützen, damit sie als Ingenieure von morgen unsere Zukunft erfolgreich mit gestalten können. Der Wettbewerb FUELCELLBOX ist ein herausragendes Beispiel für Wissenstransfer und Nachwuchsförderung - umso verständlicher, dass die Preisverleihung am Messeplatz Düsseldorf stattfindet."

Weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war ein Rennen mit den selbstgebauten Modellbussen der Schüler auf einem eigens angefertigten Parcours. Zudem standen Probefahrten mit den realen Brennstoffzellenbussen der Messe Düsseldorf und die Besichtigung der Wasserstofftankstelle auf dem Programm.

"Der FUELCELLBOX-Wettbewerb ist ein wichtiges Instrument für die Heranführung der Jugendlichen an bedeutende Zukunftsaufgaben", so nochmal die Ministerin. "Daher möchte ich schon jetzt ankündigen, dass wir für das kommende Schuljahr 2008/2009 eine Neuauflage des Wettbewerbs planen."

Der Schülerwettbewerb wird in enger Kooperation mit der Wirtschaft durchgeführt. So unterstützen die TÜV Nord Systems GmbH & Co. KG, HOPPECKE Batterien GmbH, Air Liquide Deutschland GmbH, Hydrogenics Corporation und die Messe Düsseldorf GmbH sowie der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) den Wettbewerb.

Internet: www.fuelcellbox.nrw.de und www.brennstoffzelle-nrw.de

Hinweis an die Redaktionen:
Auf den Internetseiten des Kompetenz Netzwerkes Brennstoffzellen und Wasserstoff der EnergieAgentur.NRW unter www.fuelcellbox.nrw.de finden Sie ab ca. 16 Uhr die Bilder der Siegerteams zum Herunterladen.

NRW Fuel Cell-Box Wettbewerb geht in die heiße Phase

Ausschreibung für den NRW-Schülerwettbewerb „FUELCELLBOX" zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik war sehr erfolgreich. Boxen an 20 Schülergruppen übergeben

Dieser Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben von der EnergieAgentur.NRW und der h-tec GmbH (Hersteller der FUELCELLBOX) veranstaltet wird, soll Schülern die Zukunftstechnologien Wasserstoff und Brennstoffzelle näher bringen. Mehr als 400 Schüler in rund 140 Gruppen von 100 Schulen haben sich in diesem Schuljahr für den Wettbewerb angemeldet und die Qualifikationsaufgabe absolviert. Von Aachen bis Lübbecke und von Brilon bis Rheine waren alle Landesteile präsent.

Im Rahmen des Fortbildungs- und Informationstags beim „4. Deutschen Wasserstoff Congress 2008 (h2congress)“ am 20. und 21. Februar in der Messe Essen wurde die Endphase des NRW-Schülerwettbewerbs „FUELCELLBOX“ eingeläutet. Die besten 20 Gruppen werden für die Praxisphase zugelassen und erhielten hierzu aus der Hand von NRW-Wirtschaftsminiserin Christa Thoben die „FUELCELLBOX“. Die Box ist ein Baukasten, aus dem ein brennstoffzellenbetriebenes Modellfahrzeug inklusive Wasserstoffinfrastruktur entwickelt werden soll.

Bei den 20 Gruppen sind alle Schularten von der Hauptschule bis zum Gymnasium vertreten. Aus Aachen kommen drei Schulen und aus Bergkamen zwei. Zwar sind die Jungen in der Überzahl, aber immerhin sind auch zwei Gruppen aus Aachen und Gevelsberg rein weiblich.

Der Schülerwettbewerb wird in enger Kooperation mit der Wirtschaft durchgeführt. So unterstützen die TÜV Nord Systems GmbH & Co. KG, Air Liquide Deutschland GmbH, HOPPECKE Batterien GmbH, Hydrogenics Corporation und die Messe Düsseldorf GmbH sowie der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) den Wettbewerb. Weitere Informationen und Unterrichtsmaterialien im Internet unter: www.fuelcellbox.nrw.de

Nachfolgend die 20 Gruppen, die in die Endrunde gelangt sind (Namen von links nach rechts, auf allen Fotos (Flickr) links stehend Uwe Küter, Geschäftsführer der h-tec GmbH, rechts stehend Ministerin Thoben und Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW (Fotos: Klaus Voit www.klausvoit-photo.de):

Gruppe 1:
Marcel Weinaug, Nikolai Pfeiffer, Andreas Boldt, Berufskolleg Lübbecke

Gruppe 2:
Jonas Erbeling, Carsten Graeve, Stefan Zutz, Albert-Schweitzer Gymnasium Plettenberg

Gruppe 3:
Juljan Bouchagiar, Patrick Bouillon, Floijan Denic, Berufskolleg Werther Brücke, Wuppertal

Gruppe 4:
Christian Buscher, Malte Modlich, Leriant Rickum, Math.-naturw. Gymnasium Mönchengladbach

Gruppe 5:
Malte Schulte, Timo Henke, Sebastian Berns, Gymnasium Petrinum Brilon

Gruppe 6:
Timo Rotter, Tobias Bastian, Thorsten Bredenbröcker, Otto-Schott-Realschule Witten

Gruppe 7: Aristotelis Panagiotidis, Georg Reucher, Martin Matysiak, Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen

Gruppe 8:
Simon Kroll, Bastian Orthen, Inda-Gymnasium Aachen

Gruppe 9:
Gerrit Kasper, Alexander Klönne, Matthias Czichon, Städtisches Gymnasium Bergkamen

Gruppe 10:
Marcel Arnig, Benedikt Schulte, Simon Knieper, Berufskolleg der Stadt Rheine

Gruppe 11:
Marius Paus, Markus Rudzynski, Philipp Schmitz, Schiller-Schule Bochum

Gruppe 12:
Hendrik Langnickel, Thomas Furman, Gesamtschule Hennef

Gruppe 13:
Anna Lena Herberg, Natascha Lötzbeyer, Sophie Schumacher, Städtische Realschule Gevelsberg

Gruppe 14:
Simon Schoemackers, Luca Car, Michael Bosch, Gemeinschaftshauptschule Wachtendonk

Gruppe 15:
Vicharah Ly, Maren Gierlich, Marie Floege, St. Ursula Gymnasium Aachen

Gruppe 16:
Hendrik Pörschke, Alexander Flöer, Jonas Berkenbusch, Städtisches Gymnasium Erwitte

Gruppe 17:
Julian Theis, Tim Sudmeier, Heinrich-Mann Gymnasium Köln

Gruppe 18:
Mario Butzek, Julian Holzkamp, Kai Plümer, Pestalozzi-Gymnasium Unna

Gruppe 19:
Kevin Dasenbrock, Svenja Wengelnik, Jan-Hendrik Weber, Realschule Oberaden Bergkamen

Gruppe 20:
Nehaya Kaddoura, Lukas Akeme, Gerry Affeldt, Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule, Gladbeck

Kathrin Sauerwein B. A.
Assistentin der Geschäftsführung
EnergieAgentur.NRW
0211 86642240
sauerwein@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.