Kontakt

Sie erreichen uns über die kostenlose Hotline des zentralen Service-Centers des Landes NRW.
Das Team beantwortet Ihre Anliegen – soweit möglich – direkt oder leitet Sie an den richtigen
Ansprechpartner der EnergieAgentur.NRW weiter.

0211 / 837–1001

E-Mail: blog.erneuerbare@energieagentur.nrw

Fragen & Antworten

PV-Dachziegel auf Reihenhäusern

Es handelt sich hier um eine Reihenhaussiedlung, die mit einem einheitlichen Dach ausgestattet ist. Es besteht die Idee, die Dachziegel gegen sog. Solarziegel auszutauschen, quasi eine Indachlösung. Einige Eigentümer befürchten, dass gem. §32 der BauO NRW dieses „Solardach“ nicht bis an die Hausgrenze heranreichen darf sondern mind. ein Abstand von 0,5 m einzuhalten ist. Da es sich aber in erster Linie um eine Dachfläche handelt kann das Dach nicht 0,5 m vor der Hausgrenze enden. Auch das vorhandene Dach geht nahtlos über die Hausgrenzen hinweg obgleich es nicht den Brandvorschriften genügt (die Unterkonstruktion und Dämmung), sodass sinngemäß auch das Solardach nahtlos über mehrere Häuser sich erstrecken dürfte. Wie beurteilt die EA die Situation?

Antwort:

Wie Sie richtig schreiben, fallen Photovoltaikanlagen, die auf bestehenden Gebäuden errichtet werden sollen, unter die Anforderungen des § 32 Abs. 5 BauO NRW: „(…) Solaranlagen sind so anzuordnen und herzustellen, dass Feuer nicht auf andere Gebäudeteile und Nachbargrundstücke übertragen werden kann.“ Zu Nachbargebäuden bzw. zur Brandwand muss daher ein Abstand von 1,25 m eingehalten werden. Für Photovoltaikanlagen, deren Außenseiten und Unterkonstruktionen aus nicht brennbaren Baustoffen bestehen, wie zum Beispiel Glas, gilt laut § 32 Abs. 5 BauO NRW der reduzierte Abstand von 0,5 m. Diese Abstände gelten auch bei Wänden, die anstelle von Brandwänden zulässig sind.

Uns ist keine Ausnahme bezüglich sogenannter Solardachziegel bekannt. Für konkretere Auskünfte können Sie sich an das örtliche Bauamt wenden oder eine Anfrage an das Bauministerium NRW stellen.

Bereits gestellte Fragen zu diesem Thema:

Photovoltaik auf Dächern von Doppelhaushälften (DHH)

Kann ich die ganze Fläche meiner Doppelhaushälfte mit Solarzellen belegen oder muss ein Mindestabstand zur Brandmauer (Nachbardach) beachtet werden?

Abstand von Photovoltaik auf Doppelhaushälfte

Eine PV-Anlage auf zwei Doppelhaushälften

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.