Kontakt

Sie erreichen uns über die kostenlose Hotline des zentralen Service-Centers des Landes NRW.
Das Team beantwortet Ihre Anliegen – soweit möglich – direkt oder leitet Sie an den richtigen
Ansprechpartner der EnergieAgentur.NRW weiter.

0211 / 837–1001

E-Mail: blog.erneuerbare@energieagentur.nrw

Beiträge

Methodensammlung für die Energiewende: Szenarioworkshop

© EnergieAgentur.NRW
© EnergieAgentur.NRW

| Tomke Lisa Menger |

Mit Hilfe eines partizipativen Szenarioworkshops werden mehrere mögliche Szenarien für einen Themenkomplex entwickelt. Da diese aus der Kombination verschiedener Einflussfaktoren abgeleitet werden, können Stellschrauben für gewünschte Entwicklungen sichtbar gemacht werden. Daraus lassen sich entsprechende Handlungsempfehlungen schlussfolgern. Für einen kommunalen oder regionalen Entwicklungsprozess bilden die Ergebnisse eines Szenarioworkshops eine hilfreiche Grundlage.

Die Notwendigkeit einer Energiewende ergibt sich aus Klimaschutzzielen. Diese lassen sich mit einer Kombination verschiedener Maßnahmen erreichen. Besonders auf der lokalen und regionalen Ebene gibt es durchaus Spielraum, die Energiewende aktiv zu gestalten. Um dies zu nutzen und ganzheitliche Energiekonzepte zu entwickeln, kann ein Szenarioworkshop wertvolle Impulse liefern.

Ein Szenarioworkshop ist meist eins der Herzstücke eines Entwicklungsprozesses, da hier detaillierte Szenarien und passende Maßnahmen entwickelt werden. Konflikte lassen sich in seinem Rahmen jedoch nur bedingt behandeln; für einen konstruktiven Arbeitsprozess sollte Konsens über die grundlegenden Ziele des Verfahrens herrschen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie ab jetzt in unserer Methodensammlung für die Energiewende auf dem Portal Beteiligung & Planung der EnergieAgentur.NRW.