Kontakt

Sie erreichen uns über die kostenlose Hotline des zentralen Service-Centers des Landes NRW.
Das Team beantwortet Ihre Anliegen – soweit möglich – direkt oder leitet Sie an den richtigen
Ansprechpartner der EnergieAgentur.NRW weiter.

0211 / 837–1001

E-Mail: blog.erneuerbare@energieagentur.nrw

Beiträge

Methodensammlung für die Energiewende: Begleitgruppe

© EnergieAgentur.NRW
© EnergieAgentur.NRW

| Tomke Lisa Menger |

Bei komplexen oder umstrittenen Beteiligungsverfahren ist es besonders wichtig, den Prozess umsichtig und mit Hinblick auf die betroffenen Akteure zu gestalten. Daher kann es sinnvoll sein, ihn im Rahmen einer Begleitgruppe von den Interessengruppen begleiten zu lassen. In diesem Gremium können Verfahrensfragen geklärt und sichergestellt werden, dass der Beteiligungsprozess für alle Seiten fair verläuft.

Bei Energiewendevorhaben gibt es oft viele verschiedene Interessengruppen, die sich teilweise in ihren Positionen diametral gegenüber stehen. Hier kann eine Begleitgruppe helfen, dass das Beteiligungsverfahren von allen Seiten akzeptiert wird, indem sie darauf achtet, dass alle Akteure eingebunden werden, und Transparenz für das Verfahren schafft.

Die Begleitgruppe sollte zu Beginn des Beteiligungsverfahrens eingerichtet werden und den gesamten Prozess begleiten. Inhaltliche Fragestellungen des Projektes und Konflikte werden in der Regel nicht bearbeitet, sondern es werden umstrittene Aspekte des Beteiligungsverfahrens aufgearbeitet.

Den vollständigen Beitrag finden Sie ab jetzt in unserer Methodensammlung für die Energiewende auf dem Portal Beteiligung & Planung der EnergieAgentur.NRW.