Europäische Union

Newsfeed

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie hier den Newsfeed und Sie erhalten eine Benachrichtigung per Mail, sobald ein neuer Artikel auf dem Blog erscheint.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nur für den Zweck des Newsfeed-Abos. Ihre personenbezogenen Daten werden wir an Dritte weder verkaufen oder vermarkten noch aus sonstigen Gründen weitergeben.

Ich willige hiermit ein, dass die EnergieAgentur.NRW, Roßstr. 92, 40476 Düsseldorf, meine personenbezogenen Daten zum Zwecke des Newsfeed-Abos erheben, verarbeiten und nutzen darf. Mir ist bekannt, dass meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerruflich ist.

Kontakt

Sie erreichen uns über die kostenlose Hotline des zentralen Service-Centers des Landes NRW.
Das Team beantwortet Ihre Anliegen – soweit möglich – direkt oder leitet Sie an den richtigen
Ansprechpartner der EnergieAgentur.NRW weiter.

0800 / 00 36 373

E-Mail: blog.erneuerbare@energieagentur.nrw

Beiträge

Landesregierung beschließt die Änderung des Landesentwicklungsplans

© MWIDE NRW
© MWIDE NRW

Das Landeskabinett Nordrhein-Westfalen hat die Änderung des Landesentwicklungsplans nach Beendigung des Beteiligungsverfahrens beschlossen. Insgesamt gingen mehr als 700 Stellungnahmen von Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Kommunen, Fachbehörden und Verbänden ein. Auch für die Windenergie sieht der Landesentwicklungsplan Änderungen vor.

Durch die Änderung des Landesentwicklungsplans (LEP) wird die Errichtung von Windenergieanlagen im Wald auf das unbedingt erforderliche Maß beschränkt. Eine Waldinanspruchnahme kommt nur noch dann in Betracht, wenn der Wald neben einer wirtschaftlichen Ertragsfunktion keine wesentliche andere Waldfunktion erfüllt.

Außerdem enthält der neue Landesentwicklungsplan eine Regelung zu Abständen zwischen Windenergieanlagen und Wohngebieten. Danach ist ein pauschalisierter Vorsorgeabstand von 1.500 m bei der Festlegung von Vorranggebieten in Regionalplänen und Konzentrationszonen in den Flächennutzungsplänen zu berücksichtigen. Das soll die Akzeptanz der Windenergienutzung erhöhen.
Eine Ausnahme sieht der Landesentwicklungsplan für das Repowering vor.

Die geplante Änderung des LEP NRW geht nun in den Landtag. Stimmt dieser zu, kann sie in Kraft treten.

Weitere Informationen zu der Änderung des Landesentwicklungsplans NRW erhalten Sie hier.