Wissensvermittlung » Fokus Schule

Loading the player...
Loading the player...

Information

Unterrichtseinheiten

Auf dieser Seite finden interessierte Lehrer und Lehrerinnen Unterrichtseinheiten zum Thema Klima und Energie. Verschiedenste Lernangebote können vor Ort in der Schule stattfinden und in den Unterricht eingebunden werden.

Der Klimawandel und die erneuerbare Energien gehören auf den Stundenplan und in die Klassenzimmer. Um Schüler und Schülerinnen für Themen, wie die Energiewende und den Umweltschutz zu begeistern, gibt es verschiedene Formen. Das Unterrichtsangebot für Schulen reicht von Workshops, über Experimente und Kurse bis hin zum kreativen Umwelttheater.

Energiesysteme im Wandel

(Zu diesem Thema sind momentan keine Unterrichtseinheiten verfügbar)
 

Erneuerbare Energien

Lernerlebnis Energiewende“: Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 zur Energiewende mit Erneuerbaren Energien

Unterricht, der ankommt: das Lernerlebnis Energiewende

Im Rahmen einer multimedial-interaktiven Inszenierung werden Jugendliche unterhaltsam und informativ auf eines der vordringlichsten Zukunftsthemen überhaupt eingestimmt: Den sukzessiven Umstieg auf regenerative Energien. In einem 90-minütigen Mix aus Infotainment, Quiz und Show erleben bis zu 300 Schülerinnen und Schüler in der Schulaula oder Turnhalle eine spannende und mitreißende Reise durch die Welt der Energie. Die Bildungs- und Informationsveranstaltung wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte und bundesweit durchgeführt. 2016 wurde das „Lernerlebnis Energiewende“ mit dem KlimaExpoNRW Gütesiegel ausgezeichnet.

Saerbecker Energiewelten – Außerschulischer Lernstandort Bioenergiepark mit Kursangeboten für Schülerinnen und Schüler

Die Saerbecker Energiewelten bilden eine außerschulische Bildungs-Plattform für die Themen Klimawandel, Energiewende und der Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 4 - 10 aller Schulformen bekommen hier ein breites Wissen zu Klimaschutzthemen vermittelt, können sich inhaltlich mit diesen Themen auseinandersetzen und Lösungsmöglichkeiten für eigenständiges Handeln entwickeln. Die Kursinhalte orientieren sich an den Lehrplänen des Landes Nordrhein-Westfalen und sind eng verknüpft mit der Philosophie der Nachhaltigkeit im Sinne einer globalen Verantwortung und Generationengerechtigkeit. Es ist unterteilt in folgende Bausteine: Energie, Klima und CO2, Windenergie, Sonnenenergie und Bioenergie.

Schulunterricht für Weiterführende Schulen: Angebote der Deutschen Umwelt-Aktion

Die Deutsche Umwelt-Aktion bietet in Kooperation mit Energieversorgern oder anderen Partnern verschiedene Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Themenbereichen: Elektromobilität, Erneuerbaren Energien, Virtuelles Wasser, Elektroschrottrecycling, Energiewende und Kraft-Wärme-Kopplung.

Schulunterricht für weiterführende Schulen: Angebote von FS Infotainment für große Schülergruppen

Mit Hilfe eines interaktiven Unterrichts wird den jungen Zuschauern die Entstehung der Energiequellen anschaulich gemacht. Danach werden die aktuellen Anwendungsgebiete von Energie in Schule und Haushalt beleuchtet. Das Thema Energieeffizienz wird mit modernen und innovativen Formen der Energieerzeugung (regenerativen Energien) abgerundet.

"Zukunft gestalten – Mit Kindern (erneuerbare) Energie und Nachhaltigkeit entdecken"

Mit einem modularen Lehrkonzept samt Unterrichtsmaterialien und Lehrerhandreichung laden wir Schulen dazu ein, Schüler/innen zu Experten auf dem Gebiet der (erneuerbaren) Energie und Nachhaltigkeit auszubilden: Diese lernen die energetischen Grundlagen unserer Gesellschaft wert zu schätzen und werden entscheidungsfähig hinsichtlich ihres eigenen Energie- und Konsumverhaltens.

Kunststoff und Energie

KlimaTeens – Unterrichtseinheit zu Energie und Kunststoff

Kunststoffprodukte

Kunststoffe prägen unseren modernen Alltag und sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Unser Alltag macht es deutlich, von der Zahnbürste, über die Kleidung bis zum Handy. Die neue Unterrichtseinheit KlimaTeens soll für Schülerinnen und Schüler der 7. Bis 9. Klasse aller Schulformen anschaulich verdeutlichen, wie aufwändig die Erzeugung und Herstellung von Kunststoffprodukten ist und wieviel des fossilen und damit endlichen Energieträgers Erdöl hierfür verbraucht wird. 400 Gramm Erdöl werden z.B. benötigt um eine einzige Plastiktüte herzustellen, die nach dem Einkauf zumeist entsorgt und weggeworfen wird.

Klimaschutz und Energie

KlimaKidz – Klimaschutz im Schulunterricht

KlimaKidz – Klimaschutz im Schulunterricht

Klimawandel und Erneuerbare Energien stehen ab sofort auf den Stundenplänen der weiterführenden Schulen. Die EnergieAgentur.NRW ist mit dem Projekt „KlimaKidz“ vor Ort. In einer Doppelstunde erfahren die Kinder durch Experimente, zum Beispiel mit brennenden Teebeuteln, wie das Prinzip der Windenergie funktioniert. Es darf gestaunt und gerätselt werden und ganz nebenbei wird auch noch was fürs Leben gelernt.

Voll dabei – Energie sparen durch Energieeffizienz

Neben dem sparsamen Umgang mit Strom und Wärme, spielt der effiziente Einsatz von Energie eine entscheidende Rolle für das Gelingen der Energiewende. In dieser Unterrichtseinheit für die Klassen 7 bis 9 wird mit den Schülerinnen und Schüler das Thema Energieeffizienz behandelt und macht es mithilfe praktischer Beispiele aus dem Alltag anschaulich. Die Einheit ist für Schulen in Städten mit einer Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenlos und umfasst 90 Minuten. Sie wird von Bildungsexperten der Verbraucherzentrale NRW gemeinsam mit den Lehrkräften durchgeführt.

„Lernerlebnis Energie sparen“

Lerntheater für Grundschulen Klasse 1-4: Unter dem Titel „Lernerlebnis Energie sparen ist eine Unterrichtseinhalt im Lerntheaterformat deutschlandweit an Grundschulen unterwegs, welche sich an die Klassen 1 - 4 richtet. Spielerisch wird bereits den Jüngsten Wissen rund um das Thema Energie sparen und erneuerbare Energien vermittelt. Verantwortlich für Konzeption, Präsentation und Durchführung ist die Agentur FS Infotainment, die  über eine 30-jährige Erfahrung im Bereich methodisch-didaktischer Bildungsangebote und Energie-Infotainment an Schulen verfügt.

Elektromobilität

Die Unterrichtseinheit „Elektromobilität“ führt die Deutsche Umwelt-Aktion e.V. im Auftrag von Energie- und Wasserversorgern, Verbänden, Klimaschutz- und Energieagenturen, Umweltämtern, Klimaschutzbeauftragten, Unternehmen, Sparkassen und Banken etc. durch. Ihre Themen konzentrieren sich insbesondere auf Energie, Wasser, Abfall, Mobilität und Klimaschutz. Ergänzende Arbeitshefte unterstützen die Kinder bei der Annäherung an diese komplexen Themen. Zielgruppe dieses Programms sind Grundschulen sowie weiterführende Schulen. Eine Unterrichtseinheit dauert 90 Minuten je Klasse. Weitere Informationen und Kontakt unter Ute Behrendt-Müller, Tel.: 0209 71522, behrendtmueller@versanet.de.

Energiespardetektive geben Stromspar-Tipps

Die Verbraucherzentrale NRW führt den Workshop Energiespardetektive mit Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 4 und 5 durch. Der Workshop wird im Rahmen des Projektes "Klimaschutz und Energiewende konkret" angeboten und aus Mitteln des Landes NRW und der Europäischen Union finanziert.

WARM up! – Wissensspiele rund um Wärme

Sie wollen Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 und 6 für das Energiesparen begeistern – und das möglichst spannend und nachhaltig? Die Verbraucherzentrale NRW bietet im Rahmen des EU- und landesfinanzierten Projekts "Klimaschutz und Energiewende konkret" und im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung kostenlose Unterrichtseinheiten an. Vor Ort – in der Schule oder in der AG - führen wir mit den Schülerinnen und Schülern ein Stationenlernen mit dem Schwerpunkt Heizenergie und Warmwasser durch.

zdi-Klimaforum: Mitmach-Ausstellung für Kinder und Erwachsene

Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern, aber auch Lehrkräfte und Unternehmen sind herzlich willkommen beim zdi-Klimaforum am Freitag, 23. Mai 2014, in der Mülheimer RWE-Sporthalle, An den Sportstätten 6. Ab 10 Uhr können sich die Gäste über die Arbeit der regionalen Netzwerke der Gemeinschaftsoffensive "Zukunft durch Innovation" informieren. In diesem Jahr dreht sich alles um den Klimawandel: Aussteller aus zdi-Netzwerken, Schülerlaboren, Unternehmen und Schulen präsentieren Mitmach-Angebote und Projekte, mit denen Kinder und Jugendliche für die Thematik Klima, erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit sensibilisiert werden sollen. Einen leichten Einstieg ins Thema bietet Metin Tolan, Physikprofessor der TU Dortmund, der einen amüsanten Vortrag über den Untergang der Titanic und Eisberge halten wird. Als weiterer Höhepunkt werden jede Stunde Spielmatten des Roboterwettbewerbs an Schulklassen verlost.

Energie – Was ist das? Energieunterricht für Klassenstufen 1-4

Energie- Was ist das? Grundlegende Fragen in diesem Themenkreis beantwortet eine Performance für 150 Kinder, deren Stilmittel im schulischen Umfeld eher ungewöhnlich ist. Während einer Doppelstunde erfahren die Kinder, dass sich alles rund um die Energie dreht: Wie ist Energie entstanden? Wie wird Strom erzeugt und wie kommt er zu uns. Die benutzten Stilelemente reichen dabei vom Frontalunterricht, über ein Quiz bis zur Showbühne mit Multimediaelementen.

Schulunterricht für Grundschulen der Deutschen Umwelt-Aktion

KlimaKidz – Klimaschutz im SchulunterrichtUmweltgerechtes Handeln fördern, hier setzt die DUA an. Die Schüler sollen lernen, Rücksicht zu nehmen auf Boden, Wasser, Luft, Tiere und Pflanzen. Umweltgerechtes Handeln – global denken, lokal handeln – zu fördern, hier setzt die DUA an. Ohne Wissen und ohne praktische Umweltbildung ist dies nicht möglich. Die Kinder erhalten vorurteilsfreie Informationen über Umweltbelange, ökologisches Wissen wird gefördert, Vernetzungen von Lebensräumen aufgezeigt, naturwissenschaftliche Abläufe anschaulich vermittelt. Der Umweltunterricht, der durch Vorführungen, Versuche oder Waldaktionen kindgerecht aufgearbeitet ist, wird von den Schülern und Lehrern mit großem Interesse verfolgt.

Klimaschutz, was geht?

Das Projekt „Klimabildung+” ist ein vom KlimaKreis Köln gefördertes Projekt des Fördervereins NaturGut Ophoven. Es gilt, Grundschulkindern die Notwendigkeit des Klimaschutzes zu vermitteln, ohne sie zu stark in ihrem Alltag einzuschränken oder ihnen gar Angst zu machen.