Netze & Speicher » Netzwerk Netze & Speicher NRW

Loading the player...
Handlungsempfehlungen für NRW zu den Themen Netze und Speicher.

Neu erschienen: Handlungsempfehlungen für NRW

/solarenergie/dreamteam_photovoltaik_und_stromspeicher_video
/netze/handlungsempfehlungen_fuer_nrw_zu_den_themen_netze_und_speicher?preview=1
/netze/netzwerk_netze_speicher_nrw

Netzwerk Netze & Speicher NRW

 

Durch die Fortschritte der Energiewende in Deutschland steigt der Anteil an erneuerbaren Energien an der gesamten Energieversorgung. Die Integration der erneuerbaren, überwiegend dezentral gewonnenen Energien in das heutige Versorgungssystem bildet daher eine große Herausforderung.

Dezentrale Stromeinspeisung erneuerbarer Energien

Dabei ist eines bereits klar: Windkraft und Solarenergie werden zwei bedeutende Säulen im Energiemix der Zukunft bilden. Im Gegensatz zu regelbaren Kohle- und Gaskraftwerken besteht bei Wind- und Solaranlagen jedoch der Nachteil, dass die Erzeugung der Energie nicht frei steuerbar ist, sondern vom Wetter abhängt. Damit sind auch unterschiedliche regionale Bedingungen gegeben. Zugleich bestehen auf der Nachfrageseite ebenfalls erhebliche Unregelmäßigkeiten. Eine der größten technischen Herausforderungen ist es daher, die Verfügbarkeit der fluktuierenden erneuerbaren Energien mit dem Bedarf der Verbraucher in Einklang zu bringen und eine wirtschaftliche Versorgung mit Strom und Wärme sicherzustellen. Es gilt, das Potenzial der dezentralen Einspeisung von erneuerbaren Energien über effiziente und flexible Verteilnetze (Smart Grids) und leistungsfähige Transportnetze auszubalancieren. Erforderlich ist dafür auch der Einsatz von leistungsstarken, flexiblen Speichern, die es erlauben, die zeitlichen Unterschiede zwischen Erzeugung und Verbrauch auszugleichen.

Sektorübergreifende Transformation

Der Umbau muss in einem systemischen Gesamtansatz erfolgen, der die „Bausteine“ Energieeffizienz, Flexibilisierung, Dezentralisierung und regenerative Energieversorgung sektorübergreifend (Strom, Wärme und Verkehr) aufeinander abstimmt und organisiert. Die wesentlichen technischen Herausforderungen liegen in der Einbindung regenerativer Energiesysteme in leistungsfähige, flexible und zunehmend dezentral organisierte Versorgungsnetze, der Konzeption und Errichtung geeigneter Flexibilisierungs- und Speicherlösungen sowie der systematischen Verknüpfung der verschiedenen Energiesektoren.

Austausch und Unterstützung der Netzwerkpartner

Das Netzwerk Netze und Speicher der EnergieAgentur.NRW macht es sich zur Aufgabe einen engen Austausch und Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen zu pflegen um einen konstanten Wissens- und Know-how-Transfer zu gewährleisten. Zudem sollen Stadtwerke, Unternehmen und Kommunen für den Einsatz zukunftsweisender Energiespeicher-Technologien sensibilisiert und beraten werden. So bietet die EnergieAgentur.NRW im Rahmen der Netzwerkarbeit eine Plattform zum Austausch von Erfahrungen im Thema Energiespeicher und Netze und unterstützt bei der Entwicklung sowie Umsetzung neuer innovativer Projekte.