Kraft-Wärme-Kopplung » Netzwerk Kraftwerkstechnik NRW

Information

AG3 Zukünftige Versorgungskonzepte

Federführer der Arbeitsgruppe 3 (AG3) sind Prof. Dr. Manfred Fischedick (Wuppertal Institut Klima, Umwelt, Energie GmbH) und Prof. Dr. Klaus Görner (Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik).

Langfristige Innovationen im Bereich zentraler und dezentraler Kraftwerke sollen identifiziert und in die diesbezüglichen Aktivitäten auf wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene (Kernkompetenzen) im Land eingeordnet werden.

Die Arbeitsgruppe trifft sich zu Sitzungen und/oder Workshop 1 bis 2 Mal im Jahr.

Die AG 3 beschäftigt sich mit folgenden Themen:

  • Brennstoffe: Ressourcen, politische und geopolitische Rahmenbedingungen, Nutzungskonkurrenzen (Gase, Kohle, Biomasse, Ersatzbrennstoffe, Einsatzbereiche und Rahmenbedingungen)
  • Technologien (Power-to-Power (P2G, P2L, P2C, P2H, DSM, …), CCU / CCR)
  • Systemische Fragestellungen (Sektorenkopplung (P2X, DSM, CCU), Internationale Versorgungskonzepte, Flexibilisierung, Must-Run-Kapazitäten, Blockorientierte Erzeugung, Gasturbinen, Motoren), Virtuelle Kraftwerke, Hybridisierung (Solar, fossil, Speicher))
  • Marktanforderungen

Aktuelles

20. AG3 am 3.11.2017: Virtuelle Energieforschung - Virtuelle Energieversorgung

Technische Herausforderungen unter Berücksichtigung gesellschaftlicher Rahmenbedingungen

4th International Workshop: ”CO2: CCU/CCR and P2X”

vom 15. - 16.5.2017

19. AG3 am 6.6.2016: Gas im zukünftigen Energiemarkt

von KWK bis Wasserstoff

Frau Margit Thomeczek
Leiterin Netzwerk KWK/Nah- und Fernwärme, Leiterin Netzwerk Kraftwerkstechnik, Leiterin Kampagne KWK.NRW, Energieinfrastruktur und Systemtransformation
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0209 1672810
thomeczek@energieagentur.nrw

Herr Dr. Dirk Bergmann
Kompetenzzentrum Systemtransformation und Energieinfrastruktur
Netzwerk Kraftwerkstechnik

EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0209 1672818
bergmann@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.