Kraft-Wärme-Kopplung » Netzwerk Kraftwerkstechnik NRW

Information

AG3 Zukünftige Versorgungskonzepte

Federführer der Arbeitsgruppe 3 (AG3) sind Prof. Dr. Manfred Fischedick (Wuppertal Institut Klima, Umwelt, Energie GmbH) und Prof. Dr. Klaus Görner (Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik).

In der AG3 sollen Chancen und Grenzen CO2-armer Kraftwerkstechnologien aufgezeigt und potenzielle Alleinstellungsmerkmale der „Kraftwerkstechnik made in NRW/Germany“ mit Blick auf die Exportmärkte herausgestellt werden.

Dazu gehören auch integrierte Kraftwerkskonzepte für Kohle in Kombination mit regenerativen Energien.

Langfristige Innovationen im Bereich zentraler und dezentraler Kraftwerke sollen identifiziert und in die diesbezüglichen Aktivitäten auf wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene (Kernkompetenzen) im Land eingeordnet werden.

Weitere Themenfelder der Arbeitsgruppe sind die Förderung des technischen Nachwuchses (Interesse wecken bei Studenten für Beschäftigung mit dem Thema) und - aufgrund der Langfristigkeit der CO2-Abscheidungs- und Speicherungsmaßnahmen - in hohem Maß die Außenwirkung, Öffentlichkeitsarbeit und Imagewirkung, mit dem Ziel, die Akzeptanz für künftige Energieversorgung im Kontext integrierter Energiekonzepte zu stärken.

Innerhalb der Struktur des AG3 sind im Jahre 2008 die Arbeitskreise „Solarthermische Kraftwerke“ und "Kraft-Wärme-Kopplung" eingerichtet worden.

Aktuelles zur AG3
 

17. Sitzung der AG3 am 26.11.2013
Die AG 3 „Zukünftige Versorgungskonzepte“ beschäftigte sich in ihrer 17. Sitzung mit dem Thema „Gas“. Dabei wurde der Fokus zunächst auf die Entwicklungen auf dem (inter)nationalen Gasmarkt gelegt, um dann auf die Perspektiven der Gasförderung sowie auf Power-to-Gas einzugehen. Die weiteren Beiträge beschäftigten sich mit der wirtschaftlichen Situation von Gaskraftwerken mit Wärmeauskopplung und der Wirtschaftlichkeit von Gasspeichern im Lichte der Versorgungssicherheit. Die Sitzung fand am 26. November 2013 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

North Rhine-Westphalia – Korea Joint Workshop on Carbon Capture & Storage or Usage Technology am 29.10.2012
In Kooperation mit der koreanischen Botschaft in Bonn veranstaltete das Netzwerk Kraftwerkstechnik am 29.10.2012 bei der Doosan Infracore Germany GmbH den Workshop zum Thema CCS. An diesem Workshop nahm eine koreanische Delegation mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teil. Ergänzt wurde diese von koreanischer Seite von Vertretern der Botschaft und in der Region ansässiger Unternehmen. Für das Netzwerks Kraftwerkstechnik nahmen Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft teil. Die gezeigten Präsentationen gaben einen Überblick über Abscheidung, Speicherung und Weiterverwendung von CO2 in Korea und in NRW / Europa. Ein Beitrag über die Akzeptanz rundete den Workshop ab. Die Vertreter der koreanischen Delegation signalisierten grosses Interesse an Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen und Forschungseinrichtungen aus NRW.

16. Sitzung der AG3 am 4.7.2012
Zur Erreichung der Klimaziele kommt der Kraft-Wärme-Kopplung große Bedeutung zu. In NRW wird diese sogar als eine der Schlüsseltechnologien der Energiewende betrachtet. In diesem Zusammenhang war die Kraft-Wärme-Kopplung das Schwerpunktthema der 16. Sitzung der AG 3: "Optionen zukünftiger Energieversorgung unter besonderer Berücksichtigung neuer CO2-armer Kraftwerkskonzepte". Diese Sitzung fandt am 04. Juli 2012 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

2nd International Workshop in Düsseldorf, Germany, 2011, 9th/10th November
Around 140 delegates from all over Europe participate on the 2nd International Workshop ´CO2: CCS and CCU` in Germany, Norway, The Netherlands, Poland, and Scotland – Challenges and Chances` in Duesseldorf/Germany, 9th and 10th of November 2011.  The workshop dealt with the global agreements, the European legal frameworks, and the projects. Besides this, the processes as such and the implementation of the technical solutions in power plants and other industries were in focus. In addition, some new application technologies in reusing Carbon Dioxide completed the workshop. For the participants of the workshop the presentations are available for download now.

15. Sitzung der AG3 am 17.3.2011
Die 15. Sitzung der AG 3: „Optionen zukünftiger Energieversorgung unter besonderer Berücksichtigung neuer CO2-armer Kraftwerkskonzepte“ mit dem Schwerpunktthema: Carbon Capture and Re-Use (Usage) – Weiterverwendung von CO2 findet am 17. März 2011 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

14. Sitzung der AG3 am 19.10.2010
Am 19. Okt. 2010 fand eine Gemeinsame Sitzung mir der AG1 "Fortschrittliche Kraftwerkstechnologien" im ehem. Wirtschaftsministerium des Landes NRW in Düsseldorf statt. In dieser Sitzung wurden Beiträge zu aktuellen Themen aus beiden Arbeitsgruppen präsentiert.

13. Sitzung der AG3 am 29. April 2010
In der Sitzung werden verschiedene Aspekte zu CCS betrachtet: CO2-Transport und CO2-Speicherung sowie die Eigenbedarfsoptimierung fossiler Kraftwerke mit einer CO2-Abscheidung.
Darüber hinaus wird ein Vertreter der Petrochemischen Industrie über die Situation in einer energieintensiven Branche referieren.

Drei-Länder-Workshop "CO2: CCS und CCR in Deutschland, Norwegen, Niederlande - Herausforderungen und Chancen
Das Cluster EnergieWirtschaft.NRW mit seinem Netzwerk Kraftwerkstechnik lädt Sie herzlich zum Workshop der AG3 mit dem Thema "CCS und CCR" ein. Der Workshop wird in Zusammenarbeit mit Norwegen und den Niederlanden veranstaltet. Alle drei Länder verfügen über spezifisches Know-how in Abscheidung, Transport, Lagerung und Weiterverwendung von CO2

12. Sitzung der AG3 am 5. November 2009
Die Expertenrunde beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen: "CO2-Abtrennung und H2-Produktion aus Erdgas", "Kohlevergasung" und "Energie- und Emissionssituation in der Glasindustrie". Zum Abschluss der Sitzung erläutert Dr. Haag von A.T. Kearney die Auswirkungen der Finanzkrise auf den Energiemarkt. Die Sitzung findet am 5. November im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

CO2 als Roh- und Teibstofff?
Im Magazin „innovation & energie“ 02/2009 ist ein Artikel über CCR erschienen.

11. Sitzung im AG3 am 19.3.09
Die Expertenrunde beschäftigte sich mit der Zementindustrie, als ein Beispiel einer energieintensiven Industrie sowie mit den Themen Kraft-Wärme-Kopplung und Post-Combustion.

2. Workshop im AG3 „Klimaschutz bei der Stromerzeugung – CCS im Kraftwerksbereich“
Über 100 Teilnehmer informierten sich am 25. November 2008 im Maritim Hotel in Gelsenkirchen über aktuelle Fragestellungen rund um das Thema CCS. Im Mittelpunkt standen die klimapolitischen Notwendigkeiten einer CO2-Reduzierung, die politischen Ziele und die technische Umsetzung von CCS im Kraftwerksbereich. Die CD zum Workshop ist jetzt bestellbar!

„Kraftwerk der neuen Art: Datteln 4“
Im aktuellen Magazin „innovation & energie“ ist ein Artikel über das E.ON – Kraftwerk in Datteln erschienen.

1. Workshop im AG3 „Strom- und Wärmebereitstellung der Zukunft“
Am 5. Dezember 2007 fand im Maritim Hotel in Gelsenkirchen der 1. Workshop im AP3 „Strom- und Wärmebereitstellung der Zukunft“ statt. Die Workshop-CD mit allen Vorträgen ist jetzt bestellbar!

Mikrogasturbinen für den kleinen Leistungsbereich
Im Magazin „innovation & energie“ 3/2008 ist ein Artikel über „Mikrogasturbinen für den kleinen Leistungsbereich“ erschienen.

Der Weg zum CO2-armen Kohlekraftwerk
Im Magazin der EnergieAgentur.NRW innovation & energie 2/2008 ist ein Artikel zum Thema „Nachrüstung von Kohlekraftwerken mit einer CO2-Rückhaltung“ erschienen.

Vergleich Erneuerbare Energien mit CO2-Speicherung: RECCS-Studie veröffentlicht
Unter der Federführung des Wuppertal Instituts ist eine groß angelegte CO2-Sequestrierungs-Studie im Auftrag des BMU abgeschlossen worden.

Sitzungen der AG3

AG3-Sitzungen im Jahr 2008

AG3-Sitzungen im Jahr 2007

AG3-Sitzungen im Jahr 2006

AG3-Sitzungen im Jahr 2005

Margit Thomeczek
Leiterin Netzwerk KWK/Nah- und Fernwärme, Leiterin Netzwerk Kraftwerkstechnik, Leiterin Kampagne KWK.NRW, Energieinfrastruktur und Systemtransformation
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0209 1672810
thomeczek@energieagentur.nrw

Dr. Dirk Bergmann
Kompetenzzentrum Systemtransformation und Energieinfrastruktur
Netzwerk Kraftwerkstechnik

EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0209 1672818
bergmann@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.

Beratung für Unternehmen vermittelt unser Klimaprofit Center NRW unter der Nummer 0211 - 8371914.