Klimaschutz » Klima.Netzwerker


 

Klima.Netzwerker

 

Die Bezirksregierungen in NRW und die regionalen Entwicklungsgesellschaften haben sich auf den Weg gemacht, die Energiewende vor Ort zu moderieren und zu begleiten. Grund genug für das NRW-Klimaschutzministerium und die Staatskanzlei NRW, diese in ihrer Klimaschutzarbeit zu unterstützen und die Klima.Netzwerker der EnergieAgentur.NRW zur Verfügung zu stellen, die bei der Umsetzung des nordrhein-westfälischen Klimaschutzplans aktiv in der Fläche behilflich sein sollen. An den Standorten der Bezirksregierungen und der regionalen Entwicklungsgesellschaften sollen sie dabei helfen, die Energiewende vor Ort voran zu treiben und Kommunen, Verwaltungen, Unternehmen und sonstige Akteure im Klimaschutz zu vernetzen.

Die Klima.Netzwerker sollen eine Scharnierfunktion zwischen ihrem Bezirk, der Landesebene und den Regionalpartnern übernehmen, weitere Klimaschutzprojekte anstoßen und diese über die KlimaExpo.NRW landesweit kommunizieren. Sie können dabei auf das Know-how der EnergieAgentur.NRW und der KlimaExpo.NRW zurückgreifen. Beispiele hierfür sind etwa die Arbeit mit dem European Energy Award, dem Programm ECORegion zur kommunalen CO2-Bilanzierung, mit dem KWK Impulsprogramm NRW oder die Unterstützung bei der Initiative zur „klimaneutralen Landesverwaltung und nachgeordneter Behörden“.

Eigene Akzente setzen die Netzwerker bei der Organisation von Veranstaltung und bei der Initiierung von Projekten. „Die Bezirksregierungen und die regionalen Entwicklungsgesellschaften haben eine wichtige Funktion für den Klimaschutz – wir freuen uns über diesen Schulterschluss mit der regionalen Ebene“, sagt Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW. „Die Akteure starten ehrgeizig und nutzen das Angebot der EnergieAgentur.NRW und der KlimaExpo.NRW gezielt als Ergänzung zu ihren Klimaschutzaktivitäten.“