Klimaschutz » KlimaKita.NRW

Information

Informationen zum Wettbewerb 2015

Klimaschutz beginnt bei den Jüngsten / Gewinner des Wettbewerbs „KlimaKita.NRW“ der EnergieAgentur.NRW geehrt
Die Zaubersterne aus Duisburg singen den Klimaschutz-Rap-Song

NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel ehrte heute (14. Dezember) in Wuppertal die Gewinner des landesweiten Wettbewerbs „KlimaKita.NRW“, den die EnergieAgentur.NRW erstmals ausgeschrieben hatte. Der erste Preis ging dabei an die Kindertagesstätte „Zaubersterne“ aus Duisburg. „Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Wenn wir wollen, dass sie verantwortlich mit den vorhandenen Ressourcen und dem Klima umgehen, dann müssen wir die Grundlagen und Zusammenhänge dazu schon im Kindergarten und in der Kita vermitteln“, so der Minister, der zugleich auch Schirmherr des Wettbewerbes war. Die Zaubersterne werden von der EnergieAgentur.NRW für ihre Kreativität bei der Thematisierung des Klimaschutzes mit 1.500 Euro ausgezeichnet. Die weiteren Preisträger sind Kita Portendieck aus Essen und Kita Kanalhaie aus Münster. Zudem gab es Sonderpreise für Einrichtungen in Arnsberg, Rheine, Mönchengladbach, Korschenbroich, Essen und Issum.

Um den Klimaschutz bereits Kindern näher bringen zu können, hat die EnergieAgentur.NRW erstmals einen Klimaschutzwettbewerb für Kindertagesstätten in NRW initiiert. „Die Resonanz war großartig“, sagte Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW. „116 Kitas aus ganz Nordrhein-Westfalen haben sich am Wettbewerb beteiligt und umfangreiche Dokumentationen von Projektaktivitäten zum Klimaschutz eingereicht.“ Die besten Arbeiten wurden heute in der Station Natur und Umwelt in Wuppertal ausgezeichnet.

Die Kita Zaubersterne aus Duisburg belegt den ersten Platz und kann sich auf ein Preisgeld von 1.500 Euro freuen. Verdient hat sich die Kita dies durch ihre vielfältigen und umfangreichen Aktivitäten zum Thema Energie und Klimaschutz mit Mal- und Bastelaktionen, einem Rap-Song, Müllsammelaktionen oder einem Klima-Baum in der Kita.
Platz zwei und damit 1.000 Euro gehen an die Kita Portendieck aus Essen, die damit für die Durchführung von Gesprächsrunden, der Aktion Energiedetektive und weiteren Maßnahmen ausgezeichnet wird.

Die Kita Kanalhaie aus Münster wurde mit dem dritten Platz und 500 Euro für ein Konzept aus Bastelaktionen, Klimaschutz-Experimenten und das Pflanzen eines Apfelbaums ausgezeichnet.

Sechs weitere Kitas wurden für besonders außergewöhnliche Aktivitäten mit einem Sonderpreis ausgezeichnet – und zwar mit einer Aufführung von „Der König und sein Daumen – ein Puppentheater für kleine Klimaschützer“ in der eigenen Kita.

Am Projekt beteiligt waren neben der EnergieAgentur.NRW die Schule Natur des Grugaparks Essen, das NaturGut Ophofen und Adrien Megners Puppentheater Papiermond.

KlimaKita.NRW
 
Die Gewinner:


1. Kita Zaubersterne, Duisburg
2. Kita Portendieck, Essen
3. Kita Kanalhaie, Münster

Sonderpreise:

Andrea Fischer
Wissensmanagement
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0202 2455255
fischer@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.