Klimaschutz » European Energy Award

Information

Verfahren und Auszeichnung

Durch das Verfahren im Sinne eines Qualitätsmanagements wird eine prozessorientierte Energiepolitik in der Kommune ermöglicht und ein regelmäßiges Controlling eingeführt. Der eea umfasst die zyklisch angeordneten Verfahrensschritte "Analysieren - Planen - Durchführen - Prüfen - Anpassen", die durch die Meilensteine der "Zertifizierung" und "Auszeichnung" ergänzt werden. Die Auszeichnung ermöglicht Ihnen die öffentlichkeitswirksame Darstellung der Erfolge.

Das Verfahren

Die Durchführung des European Energy Award-Programms umfasst die folgenden Schritte:
   
Ist-Analyse

Anhand eines Katalogs effizienzsteigernder Maßnahmen werden alle bisherigen und geplanten Aktivitäten der Kommune recherchiert, erfasst und anschließend einer Bewertung unterzogen.
    
Energiepolitisches Arbeitsprogramm

Auf Grundlage der Ergebnisse der Ist-Analyse wird ein verbindlicher Maßnahmenplan für das kommende Jahr erarbeitet und die Umsetzung der Aktivitäten in einem energiepolitischen Arbeitsprogramm festgehalten.
    
Umsetzung von Maßnahmen
Nach dem Beschluss des energiepolitischen Arbeitsprogramms werden die als prioritär identifizierten Maßnahmen realisiert.
    
Internes Audit
Im Rahmen eines internen Controllings erfolgt jährlich ein Abgleich der Ist-Analyse und eine Anpassung des energiepolitischen Arbeitsprogramms. Damit werden bisherige Erfolge dokumentiert und neue Ziele vereinbart.
   
Externes Audit / Zertifizierung
Hat die Kommune die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, kann sie die Zertifizierung durch den externen Auditor beantragen.
     
Auszeichnung
Bei erfolgreicher Zertifizierung erfolgt die Auszeichnung mit dem "European Energy Award" oder dem "European Energy Award Gold"
     
Die Zertifizierung und Auszeichnung

Logo European Energy Award

Die Zertifizierung durch den externen Auditor ist die Basis für den interkommunalen Know-How-Transfer und Leistungsvergleich (Benchmarking) mit anderen Kommunen (z.B. auf dem Erfahrungsaustausch mit den anderen Kommunen). Sie liefert aussagekräftige Kennzahlen und ermöglicht eine fundierte Dokumentation der energierelevanten Tätigkeiten.

 

Ihre Kommune erhält durch das Ministerium und die Energieagentur NRW die Auszeichnung mit dem European Energy Award, wenn sie 50 % der maximal möglichen 500 Punkte erreicht hat. Der European "Energy Award Gold" wird Ihnen durch das Europäische Forum verliehen, wenn Sie sogar die 75% Marke erreicht haben. Das Label unterstützt die öffentlichkeitswirksame Kommunikation der Erfolge und dient dem Standortmarketing und Image Ihrer Kommune.

Instrumente

Der eea unterstützt die Kommunen mit maßgeschneiderten Instrumenten bei ihrem Engagement für Energieeffizienz und Klimaschutz. Die Instrumente wurden in der Praxis optimiert und haben sich seit rund zehn Jahren in zahlreichen Kommunen Europas bewährt.

Management Tool
Das Management Tool ist das zentrale Arbeitsinstrument des European Energy Award und unterstützt die Kommune bei der Umsetzung ihrer energie- und klimapolitischen Aktivitäten. Als zentrales Arbeitsinstrument nutzen eea-Kommunen, Berater und Auditoren das eea Management Tool, das die eea-Akteure bei der Umsetzung ihrer energie- und klimapolitischen Aktivitäten online unterstützt.

Maßnahmenkatalog
Wesentlicher Bestandteil des Management Tools ist der Maßnahmenkatalog zur Analyse und Bewertung der energie- und klimaschutzpolitischen Arbeit in der Kommune. Der Maßnahmenkatalog ist, mit unterschiedlicher Gewichtung, in sechs Maßnahmenbereiche des kommunalen Handelns aufgeteilt:

  • Entwicklungsplanung, Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Versorgung und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation 
  • Kommunikation, Kooperation

Es gibt einen Katalog für Städte und Gemeinden und einen Katalog, der speziell auf die Handlungsmöglichkeiten der Kreise ausgerichtet ist.

Prozessordner

Kommunen und Beratern steht ein Prozessordner mit Materialien zur Begleitung und Unterstützung des eea-Prozesses zur Verfügung, wie auch ein Prozesshandbuch, in dem das gesamte Verfahren übersichtlich erläutert wird.

Als weitere Instrumente stehen Fragebögen zur Ist-Analyse, verschiedene Berechnungstools, der Themen- und Servicenavigator sowie der Energie- und Klimacheck und verschiedene Vorlagen zur Verfügung.

Auf der eea-Website der Bundesgeschäftsstelle steht den verschiedenen eea-Akteuren jeweils ein interner Bereich zur Verfügung, in dem weiteres spezifisches Material zur Unterstützung des eea-Prozesses eingesehen und heruntergeladen werden kann.

 

Jochem Pferdehirt
Leiter EnergieDialog.NRW, Leiter Beratung Energieeffizienz: Klimaschutz in Kommunen und Regionen, Leiter Netzwerk Energieeffizienz: Klimaschutz in Kommunen und Regionen / Leiter Kommunaler und regionaler Klimaschutz und Klimawandel
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0211 86642419
Mobil: 0171 8354624
pferdehirt@energieagentur.nrw

Güler Ebren
Kommunaler und regionaler Klimaschutz und Klimawandel
Landesgeschäftsstelle NRW „European Energy Award“

EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0202 2455270
ebren@energieagentur.nrw

Sabine Schneider
Netzwerk KWK/Nah- und Fernwärme, Leitstelle KWK-Modellkommunen NRW, Kommunaler und regionaler Klimaschutz und Klimawandel
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0202 2455253
sabine.schneider@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.