Forschung » Forschungspreis Wasserstoff.NRW

Bewerbungen für den Forschungspreis Wasserstoff.NRW können bis zum 28.04.2017 eingereicht werden.
Foto: eventfotograf.in

Information

Preisverleihung 2017

Die Geldpreise mit einem Gesamtumfang von 14.000 € des Durchgangs 2017 wurden auf dem Jahrestreffen des Netzwerks Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität am 30.11.2017 in Düsseldorf durch Herrn Staatssekretär Dammermann verliehen.

Die Preisträger sind:

Dissertation:

Dr.-Ing. Cornelius M. Berger – Forschungszentrum Jülich; „Sauerstoffspeicher für die oxidkeramische Batterie: Herstellung, Charakterisierung und Betriebsverhalten“, 3.000 €

Staatssekretär Dammermann, Dr. Cornelius Berger, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier
Staatssekretär Dammermann, Dr. Cornelius Berger, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier

Dr.-Ing. Martin Robinius – Forschungszentrum Jülich; „Strom- und Gasmarktdesign zur Versorgung des deutschen Straßenverkehrs mit Wasserstoff“, 3.000 €

Staatssekretär Dammermann, Dr. Martin Robinius, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier
Staatssekretär Dammermann, Dr. Martin Robinius, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier

Dr.-Ing. Félix Urbain – Forschungszentrum Jülich; „Light induced water splitting using multijunction thin film silicon solar cells“, 3.000 €

Staatssekretär Dammermann, Dr. Félix Urbain, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier
Staatssekretär Dammermann, Dr. Félix Urbain, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier

Masterarbeit:

Natalie Jessica Ebersbach – RWTH Aachen; „Pfadanalyse zur großtechnischen Wasserstoff-Speicherung mit zentraler Rückverstromung“, 2.000 €

Staatssekretär Dammermann und  Natalie Ebersbach.
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier
Staatssekretär Dammermann und Natalie Ebersbach.
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier

Fritz Thomas Carl Röben – RWTH Aachen; Techno-economical potential of reversible Solid Oxide Cells for autarkic Buildings and Districts“, 2.000 €

Staatssekretär Dammermann und Preisträger Fritz Röben (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier
Staatssekretär Dammermann und Preisträger Fritz Röben (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier

Bachelorarbeit:

Laurens Löbberding – RWTH Aachen; System Cost Uncertainty of Micro Fuel Cell Cogeneration and Storage“, 1.000 €

Staatssekretär Dammermann, Laurens Löbberding, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier
Staatssekretär Dammermann, Laurens Löbberding, Dr. Frank-Michael Baumann (v.l.n.r.).
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier

Gruppenbild mit allen Preisträgern:

Staatssekretär Christoph Dammermann (2. v. r. ) und Frank-Michael Baumann (r.), Geschäftsführer EnergieAgentur.NRW, überreichten den Forschungspreis Wasserstoff.NRW.
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier
Staatssekretär Christoph Dammermann (2. v. r. ) und Frank-Michael Baumann (r.), Geschäftsführer EnergieAgentur.NRW, überreichten den Forschungspreis Wasserstoff.NRW.
Foto: EnergieAgentur.NRW, Frank Wiedemeier