Forschung » Forschungspreis Wasserstoff.NRW

Bewerbungen für den Forschungspreis Wasserstoff.NRW können bis zum 28.04.2017 eingereicht werden.
Foto: eventfotograf.in

Information

Ablauf und Bewertung

Wie sieht der Ablauf aus?
Mitte Januar 2017 wird der Start der neuen Bewerbungsrunde bekannt gegeben. Ab dann können alle, den Teilnahmebedingungen entsprechenden Abschlussarbeiten zur Bewerbung eingereicht werden. Bis zum 19.5.2017 werden Bewerbungen zugelassen.

Für die detaillierte Bewertung durch die Jury sind knapp sechs Monate vorgesehen, sodass Anfang Oktober die Einladungen zur Siegerehrung an die Gewinner versendet werden können.

Ende November findet das Jahrestreffen des Netzwerks Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW statt, auf dem die Arbeiten der Gewinner gewürdigt und durch die Schirmherrin mit dem Forschungspreis Wasserstoff.NRW ausgezeichnet werden.

Januar 2017

Aufruf zum Forschungspreis Wasserstoff.NRW 2017

19.5.2017

Bewerbungsschluss

September 2017

Jury-Auswertung

Oktober 2017

Einladung der Gewinner

30.11.2017

Preisverleihung im Rahmen des Jahrestreffens des Netzwerks Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW *

 * Reisekosten können nicht übernommen werden.

Wie wird bewertet?
Nach einer Eingangsprüfung auf formale und inhaltliche Kriterien durch zwei sachverständige Gutachter bewertet eine Fachjury aus renommierten Wissenschaftlern und aktiven Professoren die Arbeiten in den verschiedenen Kategorien anhand eines Kriterienkatalogs. Mit einem Punktesystem vergeben die Juroren Punkte für jede Arbeit, so dass schlussendlich die punkthöchste Bewerbung den Preis gewinnt.

Die Jury bewertet die Einsendungen anhand folgender Kriterien:

  • Qualität der wissenschaftlichen Arbeit
  • Beitrag zur Forschungsstrategie Fortschritt NRW
  • Relevanz für den Forschungs- und Industriestandort NRW