Energieeffizienz » Landesnetzwerk Energieeffizienz in Unternehmen

In Netzwerken schneller zur Energieeffizienz

Landesnetzwerk Energieeffizienz in Unternehmen

 

Das Landesnetzwerk Energieeffizienz in Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Vernetzung von nordrhein-westfälischen Unternehmen zum Thema Energieeffizienz und Klimaschutz zu fördern. Hintergrund sind Erfahrungen, die die EnergieAgentur.NRW sowie diverse Pilotnetzwerke bei der praktischen Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen im Verbund gesammelt haben. Ihre (messbaren) Erfolge lassen sich auf den vielfältigen Erfahrungs- und Wissensaustausch zurückführen, durch den die Netzwerkteilnehmer in der Regel schneller an das benötigte Know-How gelangen. Das Landesnetzwerk unterstützt die vorhandenen und in Gründung befindlichen Netzwerke durch vier „Säulen“ (s. Abb.) und bietet u.a. einen zielgerichteten Wissenstransfer mit Best-Practice-Beispielen. Insbesondere KMU, die wenig eigene Ressourcen für die gezielte Öffentlichkeitsarbeit haben, finden zudem Unterstützung bei der öffentlichkeitswirksamen Bewerbung ihrer Maßnahmen und Aktivitäten. Darüber hinaus bietet sich das Landesnetzwerk als Ansprechpartner bei der Maßnahmenumsetzung an und informiert speziell über Querschnittstechnologien und relevante Themen. Als regionaler Knotenpunkt organisiert das Landesnetzwerk außerdem die Vernetzung der „Netzwerker“ und betreibt den Austausch mit Akteuren auf allen Ebenen (Regional-, Bundes- und EU-Ebene). Dadurch ist sichergestellt, dass den Teilnehmern Wissen zugänglich gemacht wird und die Netzwerke mit allen relevanten Informationen versorgt werden.

Portfolio des Landesnetzwerk Energieeffizienz in Unternehmen
Grafik: EnergieAgentur.NRW, Marc Stania
» Detailansicht

Damit unterstützt die EnergieAgentur.NRW die hiesige Wirtschaft bei Ihren Bestrebungen energieeffizienter und klimafreundlicher zu werden. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass Unternehmen in Deutschland beinahe die Hälfte des Endenergieverbrauchs verursachen. Dabei wurden 2012 in der Industrie 2.599 Petajoule (28,9 % des Endenergieverbrauchs) und im Gewerbe-, Handels- und Dienstleistungssektor 1.397 Petajoule (= 15,5 %) eingesetzt. Energieeffizienz, d.h. der sorgfältige und intelligente Umgang mit eingesetzter Energie, ist für Unternehmen daher längst kein ökologisches Randthema mehr! Bei steigenden Energiekosten sind Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz mehr denn je wirtschaftlich rentabel. Zusätzlich sind es Kunden und Geschäftspartner, die zunehmend Wert auf eine gute Umwelt-Compliance legen und höhere Anforderungen an einen transparenten und wirtschaftlichen Umgang mit Energie stellen. Und nicht zuletzt durch gesetzliche Vorgaben wird die Energieeffizienz zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor.

Insbesondere für KMUs stehen moderne (Querschnitts-)Technologien zur Verfügung, um „schlummernde“ Einsparpotenziale großflächig zu erschließen. Je nach Technologie, Branche und Unternehmensgröße kann dabei eine enorme Einsparung erzielt werden, z.B. im Handel mit der Umrüstung der Beleuchtung auf LED bis zu 70 % oder in produzierenden Betrieben bei der Optimierung der Druckluftsysteme – eine der teuersten Energieformen in Unternehmen – bis zu 50 %. Die Umsetzung wird jedoch vielfach gehemmt, u.a. durch fehlende Informationen, mangelnde Entscheidungsbefugnis und eine hohe Risikoaversion bei langfristigen Investitionen. Der Erfahrungsaustausch im Netzwerk kann zur Überwindung dieser Hemmnisse beitragen!