Brennstoffzelle & Wasserstoff » Wettbewerb FUELCELLBOX

Foto: Alstom, Michael Wittwer

Information

Sponsoren

H-TEC EDUCATION GMBH

H-TEC EDUCATION ist ein GP Joule-Unternehmen und ein international renommierter Anbieter von Lehr- und Demonstrationsmodellen sowie Unterrichtsmaterialien rund um die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Bei allen Produkten steht das Erlebnis Wissenschaft im Vordergrund. Eine hohe Qualität sowie Zielgruppenorientierung ist für sie selbstverständlich.

H-TEC EDUCATION ist seit über zehn Jahren Kooperationspartner der EnergieAgentur.NRW beim FUELCELLBOX-Wettbewerb und seit 2015 richten sie gemeinsam das Lehrerseminar und den FUELCELLBOX_BASIC-Konzeptwettbewerb aus.

TÜV NORD GROUP

Traditionelle TÜV-Aktivitäten wie Mobilität, Energie, Umwelt, Bildung und Gesundheit werden durch die Geschäftsfelder Rohstoffe, IT und Aerospace ergänzt. So gelingt es der TÜV NORD GROUP, ihre Kunden ganzheitlich zu begleiten und ihren Erfolg  zu sichern.

Die EE ENERGY ENGINEERS GmbH, eine der Trägergesellschaften der EnergieAgentur.NRW, ist ein Tochterunternehmen der TÜV NORD GROUP.

GP Joule

GP JOULE steht für Innovation und erforscht stetig neueste Technologien und entwickelt ganzheitliche Zukunftskonzepte. Ob als Flächenbesitzer, Projektentwickler, EPC, Investor, Bank, Unternehmen, Institut, Ingenieur, Architekt, Kommune oder Endkunde - unter den Leistungs-Kategorien finden Sie Ihre partielle oder komplette Energielösung von GP JOULE. In den Energie-Bereichen Solar, Wind und Biogas steht GP JOULE Ihnen von der ersten Idee bis zu deren Realisierung in allen Projektphasen zur Seite und betreut fertige Anlagen auch nach ihrer Inbetriebnahme im Rahmen einer professionellen Betriebsführung.

Hydrogenics

Hydrogenics ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung, dem Bau und der Installation von industriellen und kommerziellen Wasserstofferzeugern, Brennstoffzellen und MW-Energiespeicherlösungen. Mit über 60 Jahren Erfahrung hilft Hydrogenics, den globalen "Power Shift" für eine sauberere Energiezukunft zu beschleunigen.

h2-netzwerk-ruhr

Bei dem Netzwerk handelt es sich um einen Zusammenschluss von Kommunen und anderen öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen, Verbänden, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie natürlichen Personen aus dem Ruhrgebiet, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in der Region zu fördern: Zum einen durch konkrete Wirtschaftsförderung, zum anderen durch Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit.

HyCologne

In der Region Köln/Rheinland entstehen seit Jahrzehnten große Mengen Wasserstoff in der ansässigen Chemieindustrie. HyCologne hat die Initiative ergriffen, diesen Wasserstoff für zukunftsweisende Projekte zu attraktiven Konditionen zur Verfügung zu stellen. Sie beraten und unterstützen ihre Partner und Mitglieder bei der Entwicklung und Realisierung von Vorhaben im Bereich Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität.

DWV

Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e. V. ist die Dachorganisation der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Deutschland. Als Sprachrohr von Industrie und Forschung vertritt der DWV die Branche seit 1996 erfolgreich in energiepolitischem und energiewirtschaftlichem Kontext. Ziel ist es, die zügige Markteinführung und -entwicklung von Wasserstoff als Energieträger voranzutreiben und aktiv mitzugestalten.

Alstom

Alstom ist in Deutschland einer der führenden Anbieter von Bahntechnik. Schwerpunkt ist die Herstellung von Schienenfahrzeugen für den Nahverkehr: U- und S-Bahnen, Straßenbahnen und Regionalzüge. Alstom steht für Innovation und Nachhaltigkeit: In Niedersachsen entwickelt und baut das Unternehmen den weltweit ersten brennstoffzellenbetriebenen, rundum emissionsfreien Regionalzug in Serienreife. Die neu entwickelte Hybridlokomotive für den Rangierbetrieb revolutioniert mit mehr als 50 % Kraft- und Schadstoffeinsparungen den Güter- und Werksverkehr.

VRR

Der VRR hat diverse Aufgabenbereiche: Er ist Aufgabenträger für den SPNV und somit für Planung, Organisation, Ausgestaltung und Finanzierung des SPNV zuständig. Außerdem hat er die Aufgabe, den VRR-Tarif aufzustellen und auf ein koordiniertes Angebot im gesamten Verkehrsraum hinzuwirken. Des Weiteren ist der VRR Bewilligungsbehörde für die Infrastrukturförderung. Diese Aufgabe hat das Land Nordrhein-Westfalen der VRR Anfang 2008 übertragen, seitdem ist er für Infrastrukturförderung nach Maßgabe der jeweiligen Förderrichtlinie zuständig.