Brennstoffzelle & Wasserstoff » Wettbewerb FUELCELLBOX

Emissionen von Fahrgastschiffen mittels Brennstoffzellen zu neutralisieren ist Aufgabe des Schülerwettbewerbs #FUELCELLBOX 2017/2018. 
Foto: EnergieAgentur.NRW

Information

Runde 2004/2005

Welche Aufgabe war zu lösen?

Ein umweltbewusster Unternehmer steht vor der Aufgabe, innerhalb des Produktionsprozesses in seinem Betrieb Werkstücke geringeren Gewichts über eine bestimmte Strecke transportieren zu müssen. Dieses soll möglichst schnell, umweltfreundlich und emissionsfrei erfolgen. Damit rasch eine Lösung gefunden wird, recherchiert der Unternehmer im Internet. Dabei stößt er auf die FUELCELLBOX.

Der Unternehmer ist zunächst überrascht und fragt sich, was es mit dieser Box auf sich hat. Er recherchiert weiter und findet heraus, dass mit dieser Box ein Transportsystem aufgebaut werden kann, basierend auf der innovativen, hocheffizienten und zukunftsfähigen Brennstoffzelle. Diese Technologie überzeugt den Unternehmer, der daraufhin eine solche FUELCELLBOX bestellt.

10 Tage später wird die Box geliefert. Dabei handelt es sich um eine Holzkiste, die u. a. eine Solarzelle, einen Elektrolyseur, einen Wasserstoffspeicher, eine Brennstoffzelle, diverse Kabel und Anschlussmaterialien sowie einen Elektromotor, ein Getriebe und Räder enthält. Der Unternehmer macht sich sofort an die Arbeit. Allerdings gelingt es ihm nicht, mit diesen Komponenten ein funktionierendes Transportsystem aufzubauen. Er hat wohl sein technisches Know-how überschätzt. Können Sie dem Unternehmer helfen?

Wie sah der Zeitplan aus?
 
15. Oktober 2004
 
Anmeldeschluss für die Bewerbung
 
18. Oktober 2004
 
Die konkrete Aufgabenstellung wird per E-Mail versendet
 
23. Dezember 2004
 
Einsendeschluss Phase I
 
31. Januar 2005

 
Boxenübergabe* durch Wissenschaftsstaatssekretär Hartmut Krebs im Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) in Duisburg 
 
13. Mai 2005
 
Einsendeschluss Phase II
 
1. Juli 2005 Abschlussveranstaltung* im RWE Brennstoffzellen-Pavillon in Essen.

* Reisekosten konnten nicht übernommen werden.

Welche Preise wurden vergeben?


Als Preise gehen 12 Wasserstoff-Brennstoffzellen-Modellautos "HyRunner GT" der h-tec Wasserstoff-Energie-Systeme GmbH ins Rennen. Die Teilnehmer der Siegergruppen erhalten jeweils ein solches Auto.

Ausgestattet mit einer reversiblen Brennstoffzelle ermöglichen die Fahrzeuge via externer Stromzufuhr ihren Treibstoff in Form von Wasserstoff selber herzustellen.

Technische Daten
Leistung: 2 W (Elektrolysebetrieb)
1 W (Brennstoffzellenbetrieb)
 
Gasspeicher: 15 cm³ Wasserstoff
15 cm³ Sauerstoff
 
Anzahl Zellen:    2 Zellen
 
Ladezeit: ca. 1 Min.
 
Fahrzeit: ca. 4 Min.
 

Siegerehrung

Gruppenbild der Finalisten des FUELCELLBOX-Schülerwettbewerbs Runde 2004/2005.
Foto: Klaus Voit
Gruppenbild der Finalisten des FUELCELLBOX-Schülerwettbewerbs Runde 2004/2005.
Foto: Klaus Voit

Siegerteam des Live-Wettkampfes

Siegerteam des Live-Wettkampfes: Städt. Albert-Einstein-Gymnasium aus Duisburg bei der Übergabe der Praktikumgutscheine (Patrick Bovenschen, Birger Schüppen, Moritz Vieweg mit Dr. Michael Fübi, Sprecher der Geschäftsführung der RWE Fuel Cells GmbH)
Foto: Klaus Voit
Siegerteam des Live-Wettkampfes: Städt. Albert-Einstein-Gymnasium aus Duisburg bei der Übergabe der Praktikumgutscheine (Patrick Bovenschen, Birger Schüppen, Moritz Vieweg mit Dr. Michael Fübi, Sprecher der Geschäftsführung der RWE Fuel Cells GmbH)
Foto: Klaus Voit

Veranstalter

Sponsoren