Brennstoffzelle & Wasserstoff » Wettbewerb FUELCELLBOX

Emissionen von Fahrgastschiffen mittels Brennstoffzellen zu neutralisieren ist Aufgabe des Schülerwettbewerbs #FUELCELLBOX 2017/2018. 
Foto: EnergieAgentur.NRW
KlimaExpo.NRW - Wir sind Dabei

Information

Pressemeldungen Schülerwettbewerb FUELCELLBOX 2008/09

NRW-Schülerwettbewerb „FUELCELLBOX“ entschieden: Ministerin Thoben ehrte die 5 Siegerteams aus Aachen, Bergkamen, Bonn, Duisburg und Gladbeck

Detailansicht
Siegerteam Inda Gymnasium Aachen mit Ministerin Christa Thoben, Dr. Frank -Michael  Baumann, Dr. Marc Zöllner; GF Hoppecke Batterien GmbH sowie Uwe Küter; GF H tec BZ Firma

Düsseldorf. Bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen nordrhein-westfälischen Schülerwettbewerbs "FUELCELLBOX" zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik hat Wirtschaftsministerin Christa Thoben heute (22.6.) im Logistikcenter der Firma Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG in Bad Wünnenberg-Haaren die fünf Siegergruppen geehrt. Den ersten Platz belegte das Team vom Inda-Gymnasium aus Aachen. Punktgleich auf dem 2. Platz folgten die Gruppen vom Aloisiuskolleg aus Bonn-Bad Godesberg und von der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule aus Gladbeck. Alle Mitglieder der drei Teams erhielten professionelle brennstoffzellen-betriebene Modellfahrzeuge von Ministerin Thoben. Die Gruppenmitglie-der vom viertplatzierten Städtischen Gymnasium Bergkamen erhielten je ein iPod und das Team vom Albert-Einstein-Gymnasium aus Duisburg (Platz 5) freute sich über je einen Trolley.

Der Wettbewerb, der erneut von der EnergieAgentur.NRW und der h-tec GmbH unter der Schirmherrschaft von Ministerin Thoben veranstaltet wurde, sollte Schülerinnen und Schülern die Zukunftstechnologien Wasserstoff und Brennstoffzelle näher bringen. Thema des diesjährigen Wettbewerbs war der effiziente Einsatz der innovativen Technologie im Logistikbereich. Aus der Hand der Ministerin erhielten die besten 20 von mehr als 200 angemeldeten Gruppen im Februar einen Baukasten - die "FUELCELLBOX" -, aus dem sie einen brennstoffzellenbetriebenen Modell-Gabelstapler entwickeln sollten. Das Fahrzeug hat den realen Betrieb von derartigen Gabelstaplern, die von NRW-Firmen und Forschungsinstituten entwickelt werden, zum Vorbild. Aus den 20 Gruppen wurden nun die fünf besten ausgewählt.

Siegerliste "FUELCELLBOX"-Wettbewerb 2008/2009:

  • Platz 1:
    Inda-Gymnasium Aachen, mit Patrick Emonts und Marc Mazur
  • Platz 2:
    Aloisiuskolleg, Gymnasium, Bonn, mit Benedikt Kolbinger, David Sohr und Andreas Kell
  • Platz 2:
    Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule, Gladbeck, mit Nadine Müller, Patrick Schymik und Philipp Schweer
  • Platz 4:
    Städtisches Gymnasium Bergkamen, mit Tristan Brückner und Alexander Klönne
  • Platz 5:
    Albert-Einstein-Gymnasium, Duisburg, mit Lukas Zausch und Thorben Lang

"Der FUELCELLBOX-Wettbewerb ist ein wichtiges Instrument für die Heranführung der Jugendlichen an technische Ausbildungs- und Studiengänge im Bereich der Energietechnik", sagte Ministerin Thoben. "Dies ist sowohl für die Berufschancen der Schüler als auch für die Entwicklung der Wirtschaft von Bedeutung, denn aktuell fehlen in NRW rund 20.000 Ingenieurinnen und Ingenieure. Dies wird absehbare negative Folgen für den Industrie- und Technologie-Standort Nordrhein-Westfalen haben, wenn wir jetzt nicht gegensteuern."

"Als größter Hersteller von Industriebatteriesystemen in europäischer Hand haben wir uns auf die Entwicklung neuer Technologien und Dienstleistungen zur Energiespeicherung spezialisiert", erläuterte Dr. Marc Zoellner, Geschäftsführer der HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG. "Die zunehmende Nutzung regenerativer Energien und die Umstellung auf emissionsfreie Antriebe gibt ganz besonders den Anwendungsbereichen wiederaufladbarer Energiespeicher eine neue Dimension. Als Unternehmen mit einer der größten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Branche in Europa, freuen wir uns sehr, dass sich durch den Wettbewerb Fuel Cell Box so viele junge Forscher für die Anwendung neuer Technologien begeistern."

Detailansicht
Impressionen vom Abschlussrennen mit den Gabelstaplermodellen

Weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war ein Rennen mit den selbstgebauten Modell-Gabelstaplern der Schüler auf einem eigens angefertigten Parcours. Im HOPPECKE Logistikcenter hatten die Schüler dann auch Gelegenheit, die großen brennstoffzellenbetriebenen Stapler im realen Einsatz zu erleben.

"Die vielen bereits erzielten Erfolge auf dem Gebiet der Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie in Nordrhein-Westfalen und Deutschland wollen wir im Mai 2010 im Rahmen der 18. Weltwasserstoffkonferenz in Essen präsentieren", so noch einmal Ministerin Thoben. "Dann können 2010 nicht nur die Gäste der Weltwasserstoffkonferenz, sondern auch die Besucher der Europäischen Kulturhauptstadt Essen Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie aus, für und in NRW erleben." Auf der Weltwas-serstoffkonferenz soll auch das Finale eines bundesweiten Schülerwettbewerbs rund um die Brennstoffzellentechnologie im Rahmen von "Jugend forscht" stattfinden.

Der Schülerwettbewerb wird in enger Kooperation mit der Wirtschaft durchgeführt. So unterstützen die TÜV Nord AG, Air Liquide Deutschland GmbH, KION Group GmbH, HOPPECKE Batterien GmbH, Hydrogenics Corporation sowie der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV), das h2-netzwerk-ruhr und HyCologne - Wasserstoff Re-gion Rheinland e.V. den Wettbewerb. Für das kommende Schuljahr ist wieder eine neue "FUELCELLBOX"-Wettbewerbsrunde in Nordrhein-Westfalen geplant.

Internet: www.fuelcellbox.nrw.de und www.whec2010.com

Hinweise an die Redaktionen:
Ansprechpartner vor Ort bei der Übergabe im Logistikcenter der Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG in Bad Wünnenberg-Haaren ist Dr. Thomas Kattenstein von der EnergieAgentur.NRW. Mobil-Telefon: 0173 2512739.

Unter www.fuelcellbox.nrw.de finden Sie ab Dienstag, den 23. Juni auf den Internetseiten des Kompetenz-Netzwerkes Brennstoffzellen und Wasserstoff der EnergieAgentur.NRW die Bilder der Siegerteams zum Herunterladen.
 

Schülerwettbewerb zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik in der Endphase; Ministerin Christa Thoben: 20 Gruppen aus Nordrhein-Westfalen bauen einen Brennstoffzellen-Gabelstapler

Pressemitteilung des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW

Im Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) in Duisburg hat Wirtschaftsministerin Christa Thoben heute (5. Februar 2009) die Endphase für den nordrhein-westfälischen Schülerwettbewerb „Fuel Cell Box“ 2009 zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik eingeläutet. Aus der Hand der Ministerin erhielten die besten 20 von mehr als 200 Gruppen einen Baukasten - die „FUELCELLBOX" -,  aus dem sie einen brennstoffzellenbetriebenen Modell-Gabelstapler entwickeln sollen. Das Fahrzeug hat den realen Betrieb von derartigen Gabelstaplern, die u.a. von nordrhein-westfälischen Firmen und Forschungsinstituten entwickelt werden, zum Vorbild. Der Wettbewerb wird von der EnergieAgentur.NRW und der h-tec GmbH unter der Schirmherrschaft von Ministerin Thoben veranstaltet und in enger Kooperation mit der Wirtschaft durchgeführt. Ziel ist es, Schülern die Zukunftstechnologien Wasserstoff und Brennstoffzelle näher zu bringen.

„Die Schüler von heute sind die dringend gesuchten Facharbeiter, Techniker und Ingenieure von morgen“, sagte Ministerin Thoben. „Nur durch eine zielgerichtete Nachwuchsförderung in den Natur- und Technikwissenschaften können wir die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes sichern.“

Bei den 20 Gruppen sind die vier Schulformen Berufskolleg, Real- und Gesamtschule sowie Gymnasium aus sämtlichen Teilen Nordrhein-Westfalens vertreten. Der eindeutige geographische Schwerpunkt lag diesmal im Ruhrgebiet. Aus Bergkamen und Recklinghausen kommen je zwei Schulen. In acht Gruppen sind auch Mädchen vertreten. Als Preis winken den drei Siegerteams am Ende professionelle Modellautos mit Brennstoffzellenantrieb von der Firma h-tec.

„Offensichtlich hat es den Jugendlichen viel Spaß gemacht, die Brennstoffzellentechnik wissenschaftlich unter die Lupe zu nehmen. Genau das wollen wir mit dem Wettbewerb erreichen; die Neugier für Technik wecken und sie mit dieser Begeisterung zum Studium oder zur Ausbildung anregen“, so noch einmal die Ministerin.

Der Schülerwettbewerb wird in enger Kooperation mit der Wirtschaft durchgeführt. So unterstützen die TÜV Nord AG, Air Liquide Deutschland GmbH, KION Group GmbH, HOPPECKE Batterien GmbH, Hydrogenics Corporation sowie der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV), das h2-netzwerk-ruhr und HyCologne - Wasserstoff Region Rheinland e.V. den Wettbewerb.

FUELCELLBOX-Wettbewerb 2009 Liste der 20 Gruppen

Liste der 20 qualifizierten Gruppen für den Schülerwettbewerb und die Übergabe der FUELCELLBOXen am 5.2.2008 im ZBT Duisburg:

Team 1:
Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule, Gladbeck, mit Nadine Müller, Patrick Schymik, Philipp Schweer

Team 2:
Viktoriaschule, Gymnasium, Essen, mit Nicole Neuhof, Lukas Engelke, Vanessa Schulze

Team 3:
Aloisiuskolleg, Gymnasium, Bonn, mit Benedikt Kolbinger, David Sohr, Andreas Kell

Team 4:
Städtisches Gymnasium Bergkamen, mit Alexander Heckel, Tristan Brückner, Alexander Klönne

Team 5:
Berufskolleg der Stadt Rheine, mit Marcel Lehmeyer, Marcel Berger, David Kleinemaß

Team 6:
Realschule Oberaden, Bergkamen, mit Cindy Moritz, Malte Lukas, Dennis Weiskamp

Team 7:
Gymnasium Petrinum, Brilon, mit Laura Padberg, Marvin Wilken, Thomas Brandenburg

Team 8:
Albert-Einstein-Gymnasium, Duisburg, mit Lukas Zausch, Thorben Lang

Team 9:
Gymnasium Eickel, Herne, mit Nikolas Müller, Benedikt Redeker, Thilo Balke

Team 10:
Realschule Volksgarten, Mönchengladbach, mit Simon Kiadis, Paul Samnee, Sebastian Weber

Team 11:
Maristenschule Recklinghausen, Realschule, mit Sebastian Sindern, Benedikt Mertens, Tobias Mielke

Team 12:
Inda-Gymnasium Aachen, mit Patrick Emonts, Marc Mazur

Team 13:
Theodor Körner Schule, Gymnasium, Bochum, mit Lena Schützle, Ale-xander Krajewski, Marius Ciucas

Team 14:
Friedrich-List-Berufskolleg, Herford, mit Esra Yildirim, Kevin Barschdorff, Jannik Weichert

Team 15:
Stadtgymnasium Detmold, mit Tahsin Erten, Sebastian Gottschalk, Jan Nülle

Team 16:
Max Planck Gymnasium, Gelsenkirchen, mit Dominik Gerstung, Lukas Böhn, Pascal Günther

Team 17:
Pictorius Berufskolleg Coesfeld, mit Maren Ampara, Merle Balken, Maximilian Timmermann

Team 18:
Gesamtschule Königsborn, Unna, mit Marvin Bußmann, Tatiana Mück, Dennis Papadopoulus

Team 19:
Geschwister-Scholl-Gymnasium, Münster, mit Stefan Braun, Paul Sonntag, Julius Tillmann

Team 20:
Gymnasium Petrinum, Recklinghausen, mit Malte Jakschik, Leo Benning, Marius Vach

Internet: www.fuelcellbox.nrw.de und www.zbt-duisburg.de

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Informationen und Fotos der Boxenüberreichungen finden Sie ab dem 6. Februar 2009 im Internet unter: www.fuelcellbox.nrw.de

Herr Dr. Thomas Kattenstein
Leiter Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität NRW
EnergieAgentur.NRW
Telefon: 0211 8664215
kattenstein@energieagentur.nrw

Sie erreichen die EnergieAgentur.NRW außerdem werktags von 8 bis 18 Uhr über die Hotline unter 0211 - 8371930.